Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids
Anlaufstelle für Leute mit Hochbegabten Ablegern - Meinungen, Berichte, Ratschläge, Austausch
***


 

Welcome Guest: Registrieren | Login
 
FAQ | Suchen | Mitgliederliste | Benutzergruppen
 

"Was kann ich maaaaachen?"


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids Foren-Übersicht -> Der ganz alltägliche Wahnsinn Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Frau Wolle
Sponsor



Anmeldungsdatum: 02.03.2005
Beiträge: 4906
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 20.03.2009, 11:24
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

sun hat folgendes geschrieben:

@Frau Wolle: Da habe ich auch schon drüber nachgedacht... aber hast du deine Kinder dann zwangsentlastet? PeterPan hat sich diese Hobbies alle (!) selbst gesucht und mag auch keins davon aufgeben.


Jau, genau so hab ich das gemacht! Sie durften sich aus ihren Hobbies dann aussuchen, was ihnen am WICHTIGSTEN war und ein oder zwei (je nachdem, was sich da angesammelt hatte), wurden rigoros gestrichen. Schließlich haben wir - wie du ja auch - 3 Kinder. Die hatten alle ihre Ansprüche und auch meine Zeitkapazität war endlich. Das war dann mein Argument. green

Es war wirklich so, dass sie dann nach kurzer Zeit der Langeweile sich wieder selber beschäftigen konnten und auch Spaß daran hatten.

Meiner Meinung nach kann es sehr wohl auch ein zu Viel an Angeboten nebenher geben. So total verplant ist nicht gut. Da geht so viel Spontanität verloren.

Viel Glück wünscht

Frau Wolle
_________________
Derjenige, der denkt, er hätte keine Fehler, hat mindestens zwei!
Frau Wolle
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
May



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 26.03.2008
Beiträge: 150

BeitragVerfasst am: 21.10.2010, 15:00
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

*hochhol*

ich möchte das thema nochmal aufgreifen, da unser junior (inzwischen 11, einzelkind) STÄNDIG jammert, wenn er sich allein beschäftigen muss.
sind ja schon viele, viele tipps aufgeschrieben worden. :) leider haben wir noch keine ultimative lösung gefunden.
jetzt in den ferien ist es natürlich extremer als sonst, aber auch in der normalen woche oder am wochenende ist es sehr anstrengend zu ertragen. er wird regelrecht theatralisch und fängt tatsächlich an zu weinen, weil er nichts mit sich anzufangen weiß. er wird dann auch schon mal sauer oder ist tatsächlich gekränkt, wenn ich darauf hinweise, dass ich keine zeit habe oder nicht ständig dafür verantwortlich bin, dass er was zu tun hat. wenn er könnte, würde er seine gesamte freizeit am TV und PC verbringen.

ich habe das gefühl, er "klebt" an uns (vorrangig an mir). oft willigt er sogar ein, mir bei der hausarbeit zu helfen, wenn ich ihm das bei langeweile vorschlage. ist ja ganz schön, aber im grunde jammert er dann weiter, dass er aber dies nicht will/kann und das nicht und ich soll ihm sagen, was er wie machen muss. so komme ich dann zu nichts... rolleys
andere vorschläge nimmt er ab und zu auch an, jammert aber im gleichen atemzug weiter: und was soll ich machen, wenn ich damit fertig bin? dabei hat er mit der einen sache noch nicht mal angefangen!!
weiterhin geht er NIE allein raus, nicht mal in den garten. manchmal dachte ich schon daran, ihn einfach auszusperren... devil

er hat in der woche nur 2 termine, die aber beide donnerstags direkt hintereinander. dafür 2 mal in der woche bis 15.30 uhr schule. also überlastet ist er damit definitiv nicht.

was ist denn eigentlich "normal"? wie viel zeit am tag sollen sich kinder in dem alter denn allein beschäftigen - und damit meine ich ohne medienzeiten!?
wenn ich an mich denke, haben meine eltern eigentlich seltenst mit mir gespielt. wenn ich alleine war, war ich entweder draußen (mit pflanzen beschäftigt, tiere beobachtet, rollenspiele, fahrrad gefahren, meinem papa im garten geholfen), auf dem dachboden eine bude gebaut, mit holz gewerkelt, mit playmo/lego gespielt, gemalt, klavier gespielt, komponiert, mein zimmer umgestaltet, musik/hörspiele gehört/selbst aufgenommen, geschichten geschrieben, die vielen zeitschriften/bücher meiner mutter durchforstet, ministeckt gemacht, klamotten für meine monchichis gestrickt green , englische texte von michael jackson, marillion & co. übersetzt (gabs ja noch nicht im i-net bereits fertig...),... und und und...

irgendwie sind kinder heute anders, oder?

LG
May devil
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jojo



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 19.09.2009
Beiträge: 264

BeitragVerfasst am: 21.10.2010, 15:34
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

winkie

Solche Äußerungen bedrücken mich gar nicht, da stelle ich auf Durchzug und sage höchstens »Ach hast du das gut, so viel Zeit hätte ich auch gerne mal«.
Wenn einer nichts zu tun hat, hat er vor allem gerade zu nichts Lust und dann scheint er das zu brauchen (inkl dem Luxusgejammer).... so würde ich das sehen. Soll er sich doch an seinem Nichtstun freuen, oder? Vielleicht solltest du dich davon einfach nicht nervös machen lassen. Es ist schließlich nicht dein Problem. Aber es könnte deines werden, wenn du dir seinen Kopf zerbrichst. Wenn jemand wirklich »zu wenig« zu tun hat, dann sucht er sich was oder nimmt zumindest Vorschläge an, wie z. B. ruf doch mal xy an, vielleicht hat der ja auch grad nix vor und ihr trefft euch zum Fahrrad fahren. Die Kinder heutzutage haben sich nicht wirklich geändert, denke ich. Meine Kinder machen das jedenfalls, genau wie du das beschreibst von dir selbst als Kind und wie ich es auch von mir kenne: Sie basteln in ihrem Zimmer, sie spielen Mindstorms oder Computer oder Gesellschaftsspiel (der eine spielt im Zweifel tatsächlich auch mit sich alleine Karten und Monopoly) oder rufen Freunde an, treffen sich zum Spielen oder durch die Gegend stromern oder zum Krempel verkaufen/Musik machen um ihr Taschengeld aufzubessern. Dabei ist das Geschwisterkind natürlich auch nicht immer die erste Wahl, denn das hat oft allein/ mit anderen was vor. Ein Sport, zu dem man mehrmals die Woche alleine hinfahren kann, macht auch viel aus. da trifft man ohne sich groß zu verabreden andere Menschen. Das ist für mein kontaktfreudigeres Kind (was so alt ist wie deins und was nicht soo gern alleine Dinge macht) wertvoll.

Beschreib doch mal genauer, was du glaubst, wo sein Problem ist, vielleicht will er dich nur nerven.... so was kann ja auch unterhaltend sein, jemand anderes zu provozieren.

jojo
_________________
jojo (00/02)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NinaHH
Sponsor 2010/2011



Anmeldungsdatum: 24.01.2007
Beiträge: 1033
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 21.10.2010, 21:10
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Bei uns ist das Problem eher andersherum: es gibt meistens mehr zu tun, als Zeit ist.
Und das bei einem Medienkonsum gegen Null.
Wenn wir mit den Kindern spielen wollen, müssen wir das manchmal richtig einfordern.
Natürlich gibt es auch mal Tage, wo es anders ist. Ich weiß nicht, woran das liegt, vermutlich daran, dass ich Rabenmutter nie die Kinder "beschäftigt" habe (außer die ersten neun Monate, wo ich sie ständig getragen habe) und meist selbst so viel zu tun hatte, dass sie sich lieber selbst etwas gesucht haben?

Nicht wirklich hilfreich, aber vielleicht ein Gegenstatement gegen "die Kinder sind heute so anders als früher". Anders ist eher, dass die Elternrolle viel mehr beinhaltet, dass man die Kinder bespielt - DAS gab es früher tatsächlich nicht (ohne das jetzt bewerten zu wollen).

Viele Grüße von Nina (die jetzt nochmal ein Kind bespaßen äh beruhigen geht...)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
May



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 26.03.2008
Beiträge: 150

BeitragVerfasst am: 26.10.2010, 12:36
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

also, ich glaube, einerseits weiß er tatsächlich nicht, wie er sich allein beschäftigen soll. wir haben schon eine liste mit dingen angelegt, die er dann machen kann, das hilft schon. dann brauche ich nicht jedes mal die vorschläge machen, sondern er kann auf die liste an der pinnwand schauen. es gibt ja wirklich möglichkeiten en masse, doch meistens liest er dann stundenlang. manchmal bastelt er auch einfach drauf los.

ich habe aber das gefühl, dass er nie so richtig vertieft ist in sein tun, sondern so eine art sonar ausgefahren hat, um mitzubekommen, wann ich nicht mehr beschäftigt bin. dann kommt sofort: spielen wir was? er braucht unglaublich viel aufmerksamkeit. des weiteren beschäftigt er sich am liebsten dort, wo ich auch bin - das war schon im kleinkindalter so, sobald er krabbeln konnte, war er stets da, wo ich hinging. der kjp sagte, diese anhänglichkeit sei aber bei vielen erstgeborenen bzw. einzelkindern typisch (bei den mamas wahrscheinlich auch... green )
allerdings finde ich das inzwischen eher hemmend, denn er geht nicht alleine raus oder zum werken in den keller (wobei wir einen eher "ungruseligen" wohnkeller haben).

wo ich das jetzt so schreibe, glaube ich, dass ich mich durch das gejammere viel zu oft erweichen lasse und ihm die verantwortung für sich selbst einfach immer noch zu oft abnehme. wie du schon schreibst, jojo. allerdings ist sohn so ein sensibelchen, der auf ironie sehr extrem reagiert (obwohl er selbst ausgesprochen ironisch sein kann). er muss sich immer ernst genommen fühlen und wenn langeweile für ihn der weltuntergang ist, würde ein "Ach hast du das gut, so viel Zeit hätte ich auch gerne mal" möglicherweise einen (kurzen) wut- oder weinanfall nach sich ziehen. er hat durchaus ein theatralisches temperament. so werde ich also verständnisvoll, aber ernsthaft auf die pinnwandliste verweisen. punkt.

LG
May
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pitsidia
Sponsor


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 12.12.2006
Beiträge: 921
Wohnort: Rhein-Main

BeitragVerfasst am: 23.01.2011, 22:53
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Oh, wie ich das kenne! Bei uns läuft gerade wieder eine gaaaanz schlimme Phase. Der Große (fast 9) liegt dann auf dem Boden im Wohnzimmer, schiebt die Tür zwischen den Füßen auf und zu und NERVT mit was kann ich machen. Er ruft NIE früh genug Freunde an, um sich zu verabreden, ist meistens zu faul, hinzugehen, d.h., wenn die nicht kommen, ist´s schon nix. Fernsehen gibt´s bei uns nicht, d.h., eigentlich müssen sich die Kinder außer dem Freizeitprogramm ihre Animation selbst organisieren. Oft hab ich das Gefühl, der Große hat zuwenig solcher Leerlaufzeiten, aber soo viel macht er gar nicht. Nur, wenn eben keine Verabredung ansteht, nervt er rum, und das echt penetrant. Die Haushalts-Schiene klappt seltenst (mal Pudding kochen o.ä. Spektakuläres, aber sonst...).

Ich rede mir jetzt ein, zur Zeit ist das eine schlechte Phase auch für ihn, im Sommer steht Schulwechsel an, er bekommt mit, wie viele Gedanken wir uns machen, ist selbst unsicher was die Zukunft angeht. Irgendwie ist es vielleicht ein Heischen um Aufmerksamkeit. Denn irgendwelche Gesellschaftsspiele mit uns Erwachsenen geht immer. Selbst wenn ein Freund da ist, muß dann noch der Papa mit Monopoly spielen.

Ich bin dann auch immer hin und hergerissen zwischen "Langeweile hätte ich auch gerne mal" und "ich muß mich um ihn kümmern". Schrecklich. Aber ich setze auch auf´s nahende Frühjahr und hellere Tage und getroffene Entscheidungen und fröhliches Kinderlachen...haha.

Viele Grüße
Pitsidia
_________________
Pitsidia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids Foren-Übersicht -> Der ganz alltägliche Wahnsinn Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2
Gehe zu:  

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Buchempfehlung "Alexander der Gr... Syringa Stoffsammlung 0 01.03.2015, 23:02
Keine neuen Beiträge HB im Babyalter "prophezeien"? Carter Lockrer Plausch 9 20.03.2014, 18:19
Keine neuen Beiträge Praxistag "Begabung und Talente&... sun in der Grundschule 9 19.09.2013, 17:33
Keine neuen Beiträge "Das ist mein Geheimnis!" Syringa im Kindergarten 7 05.09.2013, 20:23
Keine neuen Beiträge Training gegen "Langsamkeit"?? Pitsidia Ernster Plausch 13 01.02.2013, 16:33

Tags
Spiele



phpBB 2.0.23
Template by BMan1

BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz