Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids
Anlaufstelle für Leute mit Hochbegabten Ablegern - Meinungen, Berichte, Ratschläge, Austausch
***


 

Welcome Guest: Registrieren | Login
 
FAQ | Suchen | Mitgliederliste | Benutzergruppen
 

Untergehende Kulturfertigkeiten


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids Foren-Übersicht -> Der ganz alltägliche Wahnsinn Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ripley



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 15.05.2010
Beiträge: 912
Wohnort: RLP

BeitragVerfasst am: 30.09.2011, 13:43
BeitragTitel: Untergehende Kulturfertigkeiten
Antworten mit Zitat

Ja, ich gebe es zu: Ich selbst habe nie gelernt, mit einem Rechenschieber oder gar einem Habakuk zu rechnen. [edit: schön doof - da mache ich doch glatt das Gerät Abakus zum Philosophen Habakuk ... sagte ich ja: keine Ahnung!rolleys ] Auch Sütterlin kann ich nur mit großer Mühe entziffern. Und erst an der Uni habe ich gelernt, dass man beim Tippen (nur) HINTER Satzzeichen genau eine Leerstelle lässt.

Junior trägt am liebsten Schuhe mit Klettverschluss, da er zwar grundsätzlich Schleifen binden kann, aber eben zu wenig Übung hat, dies flott und schön hinzubekommen. Und ja, ich weiß, dass Klettverschlüsse das Problem der mangelnden Übung nicht lösen. Dafür aber das, dass der Busfahrer nicht wartet, bis die Schuhe gebunden sind.

Heute aber war ich wirklich geschockt: Junior sollte ein Nintendo-Spiel an einen Freund zurückschicken, von dem er es geliehen hatte. Schön. Ich hab ihm gesagt, wie er das Spiel am besten im Kuvert noch mal schützt, grob, was er schreiben soll (Dankesschön und liebe Grüße) und ihm auch die Post-Adresse des Jungen herausgesucht (ist der Sohn eines Freundes von MIR).
Und was stellt sich heraus? Junior kann den Brief nicht korrekt adressieren! Er hat KEINE Ahnung, wo und wie man die Adresse schreibt, wo und wie der Absender drauf kommt und wo Platz für die Briefmarke sein darf/soll.
Wohlgemerkt: Er wird bald 14!

Ich meine mich zu erinnern, dass sie das irgendwann in der GS mal besprochen haben. Aber ANGEWENDET hat er diesen "Lernstoff" schlichtweg noch nie!

Ist das jetzt etwas, das nur IHM abgeht ... oder liegt das an den Zeitläuften, in denen zwar jeder mailt, postet und twittert, was das Zeug hält, dafür aber der gute alte Brief in Vergessenheit gerät?
Und - welche untergehenden Fertigkeiten/Fähigkeiten/Weisheiten könnt Ihr benennen? Lasst mich nicht allein im Regen stehen!
_________________
LG
Ellen


Zuletzt bearbeitet von ripley am 30.09.2011, 17:41, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
joeymc
Sponsor 2010/2011


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 17.09.2009
Beiträge: 1539
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 30.09.2011, 14:50
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

ich habe letzte Woche versucht, einen Satz Briefpapier zu erstehen (so mehrere Bögen Büttenpapier o.ä. + Umschläge). In keinem der drei Schreibwarengeschäfte (wohlgemerkt: schöne Läden mit gutem Sortiment!) wurde ich fündig: Überall nur einzelne Blätter und Umschläge, Blatt+Umschlag für jeweils etwa 3 €!
Briefe schreiben ist offenbar eine untergehende Kulturfertigkeit...

Eine weitere Fertigkeit, die sich immer mehr verliert:
Papierschiffe und Himmel-und-Hölle falten!
In Vertretungsstunden, wenn der Arbeitsauftrag erledigt ist, bringe ich das regelmäßig Schülern bei: und zwar Achtklässlern und auch gerne älteren Schülern!

LG
Joey
(die gespannt ist, was sonst noch so alles ausstirbt)
_________________
veni, lusi, fugi
(Ich kam, scherzte und floh - mein Sohn Nr 1 (mit damals 13) über die Schule und wech )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fynn



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 26.03.2010
Beiträge: 198
Wohnort: Hampshire UK

BeitragVerfasst am: 30.09.2011, 17:23
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Mehl-Kartoffelklösse machen wie meine Oma (die hat "ihr" Rezept leider mit ins Grab genommen und ich finde keins was auch nur annähernd den ihren entspricht...). Deshalb habe ich ein Familien kochbuch zum "Selberschreiben" damit ich die "Familien-Lieblingsessen" nicht als Geheimnis behalte.
Ich war neulich bei den kids in der Grunschschule um ihnen Strick/Basics zu zeigen, das es keiner!!! der Lehrer mehr wirklich kann ...
(Papier geschöpft haben wir ein paar Wochen später dann auch noch drugs )...ich denke im Kunsthandwerk ist einiges bereits quasi ausgestorben (bis auf bei Rollenspieler-Randgruppen-Freaks wie mir devil ).
Ach und dieses Wollfaden/Fingerspiel... (hiess bei uns "Hühnchen auf der Leiter") sollte ich meinen kids auch mal fix beibringen....

LG aus UK
_________________
Patty mit Mann, boy, geb. Aug 2003 und girl, geb. Juli 2005

Lass Dich nicht unterkriegen, sei frech und wild und wunderbar!
(Pippi Langstrumpf)

Steckbrief
fynn
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jutta
Sponsor


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 15.05.2005
Beiträge: 4602
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 30.09.2011, 17:35
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

fynn: Kunsthandwerker und Rollenspielfreak? Wie muss ich mir das vorstellen? Bist du Larper oder ....?
_________________
Lehre tut viel, aber Aufmunterung tut alles (Goethe)
Jutta
Einstein (3/93) und Napoleon (3/99)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
joeymc
Sponsor 2010/2011


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 17.09.2009
Beiträge: 1539
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 30.09.2011, 17:39
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Stimmt, Handarbeiten...
Ich bin ein großer fan und gebe das an meine Kinder weiter, die dann immer die einzigen sind, die das können.
Stricken, Häkeln, Sticken, Nähen...
Sollte ich vielleicht mal in einer Projektwoche anbieten...

Das Fadenspiel! Hier bewahrt uns das Internet vor dem Vergessen!
http://www.dailymotion.com/video/xk6429_2-ausgangsposition-fur-viele-fadenspiele_people
_________________
veni, lusi, fugi
(Ich kam, scherzte und floh - mein Sohn Nr 1 (mit damals 13) über die Schule und wech )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sigiruna
Sponsor 2010/2011


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 21.04.2006
Beiträge: 898
Wohnort: nicht mehr Nordfriesland!!!!

BeitragVerfasst am: 30.09.2011, 18:10
BeitragTitel: Re: Untergehende Kulturfertigkeiten
Antworten mit Zitat

ripley hat folgendes geschrieben:
Philosophen Habakuk


Das ist ein Prophet (aus dem alten Testament) ;)
_________________
Sigiruna
mit
Sohn 6/93, Dozent; Töchti 2/96, Mathemaster in Arbeit; Tertia 7/98, Studium
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ripley



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 15.05.2010
Beiträge: 912
Wohnort: RLP

BeitragVerfasst am: 30.09.2011, 19:36
BeitragTitel: Re: Untergehende Kulturfertigkeiten
Antworten mit Zitat

Sigiruna hat folgendes geschrieben:
Das ist ein Prophet (aus dem alten Testament) ;)


rofl

Da schlage ich es schon, einer dumpfen Ahnung folgend, nach ... und kann es mir nicht von einem Stockwerk ins andere merken!

(Falls sich jemand fragt, wie der Junior zur HB kam: Er hat einfach das abbekommen, was vorher bei MIR eingespart wurde ...) p
_________________
LG
Ellen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tosja



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 22.05.2009
Beiträge: 136
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 30.09.2011, 21:21
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

@ fynn: Es grüßt ebenalls ein P&P Fan! winkie

@ Schiffe falten: Ist grad hier gaaanz große Mode - grfühlt 1001 Schiffchen fliegen hier rum.

Das mit dem Brief beschriften scheint aber tatsächlich ein Problem zu sein, dass bekommen hier zumindest auch 35 jährige Männer nicht hin aha .
_________________
Liebe Grüße, Tosja
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ima



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 21.03.2007
Beiträge: 1471
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 01.10.2011, 09:13
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Also ich kann leider nur höchst rudimentär nähen und stricken, bei häkeln hört es auch schon wieder auf, meine Mutter hat es so gehasst, dass sie es uns nicht beibringen wollte; eine Freundin hat uns dann ein bisschen was gezeigt... dementsprechend werde ich meinem Kind wohl nix davon beibringen können; sie haben aber in der GS mal was genäht Very Happy

Dafür hab ich mit meinen Kleinen auf Arbeit letztens ganz viele Papierboote gebastelt, die wir dann auf dem Teich um die Ecke schwimmen ließen, und diese Himmel&Hölle-Teile habe ich auch mit ihnen gebastelt, weil das Spielen mit ihnen ein ganz gutes Training der Fingerkoordination ist Smile

Aber nun ja, auch wn wir und die Kids so einiges an früher automatischen Fertigkeiten verlieren, es kommen ja neue dazu... So weiß ja wohl mittlerweile ziemlich jedes Kind wie ein Rechner oder das Internet funktioniert, nicht wahr?!

Ach und Grüße von P&P-Spielerin an alle andere hier...
_________________
Ima
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LiaJolée



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 26.01.2011
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: 01.10.2011, 10:35
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Oh ja, Klettverschlüsse werden nach wie vor von Sohn (12) favorisiert. Er kann zwar Schleife binden, ist aber durch leicht gestörte Feinmotorik ziemlich langsam. Aber mit Schuhgröße 39 wird die Auswahl ohne Schnürsenkel langsam geringer...

Handarbeiten: Ich habe als Kind ganze Kollektionen für meine Monchichis gestrickt und gehäkelt! green Hosen Pullis, Mützen, Schuhe, Taschen,....aber ich glaube, da war ich auch die Ausnahme früher...

Einen Brief selbst adressieren, machen die Kinder heutzutage ja wirklich nicht mehr. Obwohl man das ja von Briefen aus dem eigenen Postkasten abgucken kann...Ich hatte noch eine Brieffreundin, heute nennt man das Mailfreundschaft.

Was heute auch vom Computer übernommen wird, ist die Fotoalbumgestaltung. Ich habe hier die alten Alben mit per Hand kreativ gestalteten Rahmen um die Fotos, eingeklebten Reiseandenken und handschriftlich verfassten Kommentaren. Ein Fotobuch ist zwar auch was Schönes, aber irgendwie unpersönlich, ich male und klebe da gerne noch etwas zu.

Zwar keine Kulturtechnik ansich, aber:
Ich erinnere mich noch wie ich als 14jährige Stunden damit verbrachte, die Songtexte vom Michael Jackson Album zu übersetzen. Die waren nicht mal abgedruckt, sondern ich musste sie erst durch abhören in Englisch aufschreiben! Heute: Ein Klick und man hat den Text + Übersetzung auf dem Monitor. Ist das nun ein Vorteil oder setzen sich Jugendliche deshalb weniger mit der englischen Sprache auseinander?

Ich denke, da gibt es zig weitere Beispiele. Wir sind nun in dem Alter angekommen, in dem unsere Eltern damals waren, als wir Kinder waren. Meine Mutter hat damals auch immer davon gesprochen, dass früher die Tischdecken noch selbst bestickt, die Milch direkt vom Bauern in einer Kanne geholt und viele Kleidungsstücke noch selbst genäht wurden. Unseren Kindern wird es auch so wie uns gehen, wenn sie Eltern sind - dem Fortschritt sei Dank.
_________________
Grüße
Lia
_____________________
Lia mit Sohn (*06/99)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
morlis



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 21.04.2008
Beiträge: 485
Wohnort: BaWü

BeitragVerfasst am: 01.10.2011, 12:28
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Meine Tochter hat mal einen Brief zurück bekommen, weil sie die Positionen von Absender und Anschrift vertauscht hatte. Very Happy Ist ihr nie wieder passiert. ;)

Wir hatten das aber auch noch in der Schule, heute wird das nicht mehr gelehrt (gehörte zum Deutschunterricht, übrigens ebenso wie Lebenslauf und Bewerbung schreiben - aber das ist ein anderes Thema).

Schnürsenkel binden geht, wenn es bestimmte Schuhe sein "müssen", die eben keine Klettverschlüsse haben. ;)

In der 1. Chemiestunde haben sich fast die Raucher geoutet, weil nur sie mit nem Feuerzeug umgehen konnten, meiner hat nach Streichhölzern verlangt. Very Happy

Sicher, es gibt vieles, was langsam in Vergessenheit gerät, wie z.B. Gummitwist / Gummihopse oder Kreiseln, dieses Fadenspiel oder auch das mit dem Knopf auf der Schnur. Aber ich denke, dafür tritt Neues an deren Stelle und Altbewährtes wird sich auch durchsetzen, wenn nicht, war es wohl unwichtig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Online
Sponsor 2010/2011


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 07.07.2008
Beiträge: 763
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 01.10.2011, 13:48
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

*grübel*

Ich und meine Familie scheinen in der falschen Zeit zu leben...

Meine gaaaaanz große Leidenschaft: Ich nähe, häkle und stricke und das jeden Tag. Mein Kind trägt (fast) nur selbstgenähte Kleidung (puh, zum Glück mag sie es noch...), di4e gesamte Deko meiner Wohnung ist handemade, ich trage selbstgestrickte Mützen und Socken (und bin alles andere als ein Ökofreak) und am liebsten häkle ich. Morgen zum Oktoberfest ist meine Dirndltasche selbstgenäht/gehäkelt)

All meine Fotoalben beklebe ich liebevoll von Hand usw.

Mein Kind ist immer im Bastelfieber... sie klebt stundenlang Fotos ein, häkelt und manchmal näht sie. Meist "bastelt" sie Hefte, Bücher, Zeitungen usw.
Natürlich hat sie Brieffreundinnen, nur mit einer schreibt sie mails, der Rest bekommt Briefe.

Schnürsenkel werden von ihr nicht geliebt, da bevorzugt sie Klett. Auch bei Hosen mag sie lieber Gummizug statt Knöpfe. Aber es muss ja auch immer alles schnell gehen.

Unser Rechner ist nix tolles und unser Sw-Drucker ist uralt. Scannen und kopieren kann ich nicht (okay, das nervt mich manchmal...)

Total aus einer vergangenen zeit: Ich trage mechanische Armbanduhren ( mein Mann auch) und ich bin froh, dass es gaaaaanz viele Menschen auch wieder so geht!

:)
_________________
LG Anja

"Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, war vor zwanzig Jahren. Die nächstbeste Zeit ist jetzt." - Aus Uganda
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
starkejungs
Sponsor


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 5625
Wohnort: BW

BeitragVerfasst am: 01.10.2011, 13:55
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

hallo, ich bin etwas verwundert- denn meine Jungs haben tatsächlich in der GS in der 2.Klasse gelernt, wie man Briefe und Postkarten beschriftet .

Und sie schreiben immerhin noch Urlaubspostkarten.

Sie können beide sehr flott Schnürsenkel binden- auch wenn sie nichts gegen Klettverschlüsse haben green

Sie haben in der GS häkeln, sticken, nähen und flechten gelernt und Makrameearbeiten waren beim Kleinen sogar auch noch Thema.

Dafür haben meine Kinder seit Kiga weder mit Knete, noch mit Ton oder Pappmachee modelliert. Diese Art, sich künstlerisch auszudrücken, ist hier fast verschwunden. Das habe ICH mit meinen Kindern gemacht- weil ich es wichtig finde! Ansonsten müssen die Kinder Kunstkurse von der VHS besuchen!

Auch das Singen ist allgemein in Vergessenheit geraten! An diese Stelle ist die Musikberieselung getreten! Natürlich gibt es Ausnahmen. Und an die Stelle von wirklich schönen Jahreszeitenliedern und Kinderlieden sind oftmals komplett soclhe komischen "Hopselieder" getreten, in denen ein Erwachsener mit kindisch verstellter Stimme singt eek

Und ein ganz wichtiges Kulturgut ist in meinen Augen, dass man Kinder einfach mal spielen lässt- egal, ob drin oder draußen. Zeit vertreiben, in Blättern wühlen, nach Kastanien suchen, Bäume, Früchte und Pflanzen lernt man zwar nebenbei auch (er)kennen, aber darum hat uns doch niemand früher raus gelassen. Heute denken alle, sie müssten das Spielen ihrer Kinder anleiten und sie LERNEN lassen! Frühkindliche Bildung- da dürfen Kinder toben- aber nur in der Sporthalle unter Anleitung, weil es wichtig ist fürs LErnen- und nicht im Garten und auf Spielplätzen- einfach so. Oder mal selbstvergessen im Dreck sitzen und darin wühlen- oder in die Wolken gucken.

Aber noch mehr fehlen mir Geduld, Hilfsbereitschaft und Rücksicht- und die damit verbundene Freundlichkeit. Alle hetzen, die Kinder werden mitgezerrt, keine Zeit, in der Schlange an den Kassen wird gemault, überall wird gedrängelt, alles muss jetzt und sofort passieren, Kinder in Bäckereien oder Metzgereien oder an Marktständen werden von Verkäufern ignoriert und Ältere stellen sich davor, als wären sie nicht da. Ein weinendes Baby oder Kleinkind fällt NEGATIV auf und stört, eine Mutter mit Kleinkind an der Hand auf dem Markt wird von Leuten dahinter stöhnend oder motzend ertragen. Ebenso die alten, die nicht mehr so schnell können. Und es kommt keiner mehr auf die Idee, ihnen die schwere Tasche abzunehmen oder eine Türe aufzuhalten, kaum einer macht in Bus und Bahn Platz für andere, die es bräuchten...
Der Mangel an diesen Kulturgütern macht das Leben ziemlich anstrengend und manchmal richtig hässlich- das finde ich schlimmer, als den Verlust von Fertigkeiten.

Meine Meinung aha

Grüßle Steffi
_________________
Hab Geduld! Nicht durch Aufschlagen, sondern durch Ausbrüten wird das Ei zum Küken.
(Sören Kahl)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tyffihase



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 07.09.2011
Beiträge: 12
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 01.10.2011, 16:15
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Salut an alle winkie

"Wie schreibe ich ordentlich einen Brief incl. Umschlag etc..." war jetzt das 1.Thema im Deutschunterricht 5.KL./Gym von Knabi. Angefangen von der korrekten Anrede bis zur perfekten Grußformel. Übungsobjekt war dann ein Brief an einen neuen Lehrer nach Wahl, der von diesem sogar ganz allerliebst postwendend beantwortet wurde. Das fand ich sehr nett! 1. Arbeit war eine "Aufsatzarbeit": Ich schreibe meiner alten Grundschullehrerin einen Brief ( natürlich unter Beachtung der richtigen Form) und beschreibe ihr meine neue Schule etc...! Knabi hat das sehr viel Spaß gemacht und er ist jetzt auch richtig auf den Geschmack gekommen....
Häckeln, Stricken,Weben u.Sticken sowie Tongestaltung gab es schon in der GS zu genüge und hat unserem als einzigen Buben viel Freude gemacht.

Zitat von starkejungs: Und es kommt keiner mehr auf die Idee, ihnen die schwere Tasche abzunehmen oder eine Türe aufzuhalten, kaum einer macht in Bus und Bahn Platz für andere, die es bräuchten...

das selbe gilt ja wohl auch für`s Grüßen usw. und das ist ja wohl Erziehungssache und auf die wird heutzutage wohl bei vielen nicht mehr viel Wert gelegt wird nein

Meine Meinung, viele Grüße
Tyffihase
_________________
ver(w)irrter Hase 06/01
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
starkejungs
Sponsor


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 5625
Wohnort: BW

BeitragVerfasst am: 01.10.2011, 16:53
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Tyffihase,

aber genau das ist es ja: Kulturgüter sind doch nicht nur in der Schule weitergegebene Fertigkeiten! Wir UND die Gesellschaft um uns leben es vor, erklären oder zeigen, wie es geht.

Erziehung ist das eine- aber wenn du deinen Kindern erklärst, dass sie bitte warten sollen, bis sie an der Reihe sind, und die Realität sieht so aus, dass sich viele an ihnen vorbeidrängeln oder sie ignoriert werden, dann kannst du davon ausgehen, dass sie es ähnlich machen werden.

Meine lassen tatsächlich niemandem die Türe vor der Nase zufallen- aber ihnen passierte es häufig- genauso, wie der Kleine schon Ellenbogen, Rucksäcke und Schirme von Erwachsenen ins Gesicht geknallt bekommen hat, ohne dass die sich wenigstens entschuldigten- geschweige denn sich um das weinende Kind kümmerten! Und sie hatten es bemerkt.

Übrigens: Bei unseren Jungs am Gym sprechen die KL am Anfang der Kl.5 mit den Kindern darüber, wie man z.B. freundlich grüßt, ohne einzuschleimen, aber eben so, dass der Gegenüber sich positiv angesprochen fühlt. Die LEhrer machen es genauso: Sie grüßen JEDEN Schüler, dem sie begegnen- egal wo. An der alten GS des Großen haben die meisten Lehrer die Kinder ignoriert- auf dem Gang und außerhalb der Schule! An der neuen GS des Kleinen sah das zum Glück schon ganz anders aus.

Ich finde, ein Kulturgut ist dann verloren, wenn der Großteil einer Generation es nicht mehr wichtig nimmt und nicht mehr für weitergebenswert befindet. Dazu zählen auch Werte. Und da finde ich den Schwund deutlich bedauernswerter, als beim Schuhebinden oder Häkeln.
DAS meinte ich damit.

Grüßle Steffi
_________________
Hab Geduld! Nicht durch Aufschlagen, sondern durch Ausbrüten wird das Ei zum Küken.
(Sören Kahl)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids Foren-Übersicht -> Der ganz alltägliche Wahnsinn Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
Gehe zu:  

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Tags
Essen, Liebe, NES, Nintendo, Schuhe, TV, Uni



phpBB 2.0.23
Template by BMan1

BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz