Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids
Anlaufstelle für Leute mit Hochbegabten Ablegern - Meinungen, Berichte, Ratschläge, Austausch
***


 

Welcome Guest: Registrieren | Login
 
FAQ | Suchen | Mitgliederliste | Benutzergruppen
 

Ganztagsschule- Aufruf


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids Foren-Übersicht -> Ernster Plausch Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
starkejungs
Sponsor


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 5625
Wohnort: BW

BeitragVerfasst am: 14.02.2012, 12:19
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

@Jenny: Nö! Dazu bin ich zu emotional... green

Trotzdem: Danke für die Blumen! drugs

Grüßle Steffi
_________________
Hab Geduld! Nicht durch Aufschlagen, sondern durch Ausbrüten wird das Ei zum Küken.
(Sören Kahl)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jojo



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 19.09.2009
Beiträge: 264

BeitragVerfasst am: 15.02.2012, 11:58
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

grausam wäre das für unsere Familie aus eben den von dir beschriebenen Gründen gewesen. Kein Familienleben, wo sich alle mal sehen und die Kinder hätten keine eigenen Interessen entwickeln können. ... (wer schon mit 5 bis 17:00 untergebracht ist, wird kaum noch Lust haben sich für ein Instrument, Sport etc. ernsthaft zu interessieren. Denn irgendwann will man vielleicht auch mal mit Mama und Papa schmusen und mit den Geschwistern spielen... Was sind denn die Hintergründe dieser Bevormundung?

Dagegen muss man sicher noch auf anderen Ebenen vorgehen können, oder? Das ist ja Enteignung der elterlichen Rechte. Für wen bekommen wir denn die Kinder? Für eine Verwaltung, die dann entscheidet, wo und wie sie alle erzogen werden? Das gab es so ja nicht mal in der DDR.

empört,
jojo
_________________
jojo (00/02)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Svea
Sponsor 2010/2011


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 4746
Wohnort: St. Olaf ;-) (BW)

BeitragVerfasst am: 15.02.2012, 20:36
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

winkie Mädels,

um es mal so auszudrücken: Di hän wohl ä Schräuble locker!

Das wäre für mich ein Grund aus BW wegzuziehen! Ich habe meine Kinder doch nicht unter Schmerzen zur Welt gebracht um sie dann an Vater/Mutter Staat abzugeben. Im Leben nicht!

"Bildung ist wichtig, vor allem wenn es gilt, Vorurteile abzubauen. Wenn man schon ein Gefangener seines eigenen Geistes ist, kann man wenigstens dafür sorgen, daß die Zelle anständig möbliert ist.“ P. Ustinov

Aber ganz ehrlich, wer will schon Einheitsmöbel!!!!

Das erinnert mich an eine furchtbare Zeit in unsere Geschichte!

Im Moment habe ich eh den Verdacht, dass unter dem "Mändele" viele Dinge entschieden werden, über die Köpfe der Bürger hinweg.



"Wenn ich Freiheit sage, dann meine ich damit die Freiheit des einzelnen, seine Gedanken zu lenken und sein eigenes Leben so leben zu dürfen, wie er zu denken und zu leben wünscht.“
John F. Kennedy


So langsam hat man das Gefühl, als ob das Grundgesetz in BW nicht mehr gilt!

Wie heißt es im Artikel 2 Abs. 1

Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.

Das scheint mir nicht mehr gegeben!!!!!!

Sorry, aber ich bin sehr sehr schlecht gelaunt, wenn ich so etwas lese..

Svea
_________________
Wer das Konzept der Unendlichkeit verstehen will, muss nur das Ausmaß menschlicher Dummheit betrachten.
Voltaire
Svea
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
joeymc
Sponsor 2010/2011


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 17.09.2009
Beiträge: 1539
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 15.02.2012, 23:30
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Also, ich war jetzt mal neugierig und habe mich mal durchgelesen, was die Stuttgarter so planen...

http://www.stuttgart.de/img/mdb/item/439099/68222.pdf

So wie ich es verstanden habe, geht es für die meisten Schulen um 6, max. 8 Unterrichtsstunden täglich für alle, der Rest ist Betreuung nach Bedarf.
Sehe ich das irgendwie falsch?
Eingeführt nach und nach bis 2018, mit diversen Übergangsregelungen...
Also eigentlich keine Rede von bis 17:00 Schule für alle... Wie wäre das auch zu finanzieren?
Ich hoffe, ich habe das jetzt nicht komplett falsch verstanden!
LG
Joey
_________________
veni, lusi, fugi
(Ich kam, scherzte und floh - mein Sohn Nr 1 (mit damals 13) über die Schule und wech )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
starkejungs
Sponsor


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 5625
Wohnort: BW

BeitragVerfasst am: 16.02.2012, 00:15
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Es steht auf S. 53 dort:

Ein Schultag dauert von 8 bis 16Uhr, Ausnahme Freitag- da voraussichtlich bis 14.30.

Am Anfang hört sich das alles ganz nett an- aber wenn man sich durchgräbt bis dahin, rafft man, was sie wirklich vorhaben.

Erst, wenn es verlässliche Ganztagsschulen sind, muss wohl nicht mehr die Kommune dafür aufkommen, sondern Land oder Bund? Ich hab mich nicht so genau durchgelesen...


Grüßle Steffi
_________________
Hab Geduld! Nicht durch Aufschlagen, sondern durch Ausbrüten wird das Ei zum Küken.
(Sören Kahl)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
grünergeist
Quiz-Gewinnerin



Anmeldungsdatum: 21.05.2005
Beiträge: 2644

BeitragVerfasst am: 16.02.2012, 10:49
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Zitat:
So wie ich es verstanden habe, geht es für die meisten Schulen um 6, max. 8 Unterrichtsstunden täglich für alle, der Rest ist Betreuung nach Bedarf.


Vier Unterrichtsstunden vormittags, vier Nachmittags und dazwischen ein "Mittagsband" (so heißt das hier an einigen Schulen) von einer bis anderthalb Stunden, da kommt man dann schon auf 16:00 Uhr.
_________________
Falls Freiheit überhaupt irgend etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen. [George Orwell]
grünergeist
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jenny
Administrator



Anmeldungsdatum: 02.03.2005
Beiträge: 5112
Wohnort: Krefeld

BeitragVerfasst am: 16.02.2012, 12:23
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

An der Schule, die meine beiden großen besuchen ist vor 2 oder 3 Jahren der Ganztag eingeführt worden. An weiterführenden Schulen kann das durch G8 auch durchaus sinnvoll sein. Denn de facto sind inzwischen die meisten Gymnasien Ganztagsschulen, mit Unterricht bis tief in den Nachmittag hinein. Und da hat unsere Schule halt argumentiert: "dann machen wir das auch richtig! Mit Mensabau, mit Umstellung der Stundenpläne und dann halt für alle". Das Modell kommt in der Stadt übrigens riesig an. Während eigentlich alle Schulen rückläufige Anmeldezahlen haben ist unsere Schule seit Jahren gewachsen... Glücklicherweise sind meine Kinder davon nicht direkt betoffen aber ich kann euch mal zum Stundenplan verlinken, damit ihr mal einen Eindruck bekommt.

http://gymnasium-horkesgath.de/cms/index.php?option=com_content&task=view&id=389&Itemid=146

An Grundschulen halte ich den verbindlichen Ganztagsbetrieb aber nach wie vor für absoluten Humbug und bin total glücklich darüber, dass ich eben die Wahl habe.

Gruß,

jenny
_________________
Niveau ist keine Gesichtscreme und Stil nicht der obere Teil des Besens......

Geduld ist die Kunst, nur langsam wütend zu werden.

jenny
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Online
Sponsor 2010/2011


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 07.07.2008
Beiträge: 763
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 16.02.2012, 12:45
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Wieder mal verwunderte Grüße von mir... unglaublich, wie unterschiedlich es in Schulbelangen der einzelnen Bundesländer zugeht.

Als berufstätige Eltern sind wir froh, unser Kind auch am Nachmittag und in den Schulferien gut betreut und auch mit sinnvoller Freizeitgestaltung, versorgt zu haben.
Unser Kind besucht eine GanztagsGrundschule, d.h. verbindlich bis 12.45 Uhr. Dannach kann das Kind gehen oder bis 17 Uhr im Hort verbleiben. Dies ist hier untrennlich miteinander kombiniert.
Mir gefällt diese Form (auch ein Grund, weshalb wir die GS gewählt haben). Zeit für Schwimmverein und Klavierstunden bleibt nach 17 Uhr (liegt auch daran, dass Mamataxi nicht eher kann)

Ungünstig finde ich, wenn allen die gleiche Schulstruktur aufdiktiert werden soll. So unterschiedlich wie die Kinder sind auch die Bedürfnisse der Eltern. Meiner Meinung nach macht dies die Vielfalt aus...

verwunderte Grüße
_________________
LG Anja

"Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, war vor zwanzig Jahren. Die nächstbeste Zeit ist jetzt." - Aus Uganda
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
starkejungs
Sponsor


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 5625
Wohnort: BW

BeitragVerfasst am: 16.02.2012, 13:17
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Hallo jenny,

ich bin auch der Meinung, dass G8 deutlich besser funktionieren würde mit einem richtig guten Ganztagskonzept!
Das verhindert dann auch, dass das eigentliche Lernen, wie es das Gehirn braucht, nur noch Zuhause stattfindet und in der Schule 6-9 Stunden (5.Klasse!) Frontalvorträge gehalten werden, und die Kids nach der Trichtermethode lernen müssen.
Da könnten dann die Lehrer nicht mehr behaupten, die Kids hätten halt nichts gelernt Zuhause und darum ist die KA in Englisch in der 5. Klasse mit einem Schnitt von 3,8 asugefallen. Da müssen sie sich selbst dann schon mal fagen, ob...

Es gib ja auch für GS tolle Ganztageskonzepte. Und wenn ein Kind sich da dann wohl fühlen darf, nicht nur in Form von Massensport Balltreten körperlich austoben kann, geistig und körperlich gefordert und gefördert wird, neue Fähigkeiten entdecken und entwickeln darf, die im normalen Schulalltag oft gar nichts wert sind- dann ist das eine tolle Sache.

Aber wie wollen die das denn so schnell schaffen? (Und 5-6Jahre sind schnell.)
Wenn ich mir überlege, dass 4 jahre GS-Sport beim Großen aus 0% Leichtatlethik, 0% Turnen an Geräten, 0% Sport draußen und 100% aus langweiligen Spielen, wie Rübenziehen und Ballspielchen (KEIN Fußball, weil da die Jungs zu wild sind!)bestand? Unterrichtet von der Klassenlehrerin und keiner Sportlehrerin- geschweige denn Lehrern...Und die Jungs dann auch noch immer die Mädchen gewinnen lassen mussten- oder verboten wurde, denn Ball fest zu werfen...?
Und Musikunterricht oder Kunst? Fand nicht statt, weil diese Fächer im Matsch MenschNaturKultur zusammen mit Sachkunde verschwanden? Unterrichtet von der KL- genauso, wie Deutsch und Mathe. Die Lehrerin hat allerdings nichts übrig für den Bereich "Kultur", für die Natur nur ganz begrenzt und für Naturphänomene nichts... was findet da wohl statt? Wird da musische Begabung erkannt und gefördert?
An Schulen, deren Lehrern bisher nichts an der positiven Persönlichkeits-Entwicklung ihrer Schützlinge lag, KANN es nicht mit der EInführung der Ganztagsschule plötzlich alles gut sein. Man kann nicht mal schnell verbeamtete Lehrerinnen austauschen.

Und da kommt schon das nächste Problem: Nur Frauen an den GS. Den ganzen Tag. Für Jungs! So viele männliche GS-Lehrer,Sozialpädagogen und sonstige Mitarbeiter hat dieses Land gar nicht!

In der Freizeit kann ich mir wenigstens aussuchen, wer mein Kind betreut oder unterrichtet oder trainiert- oder besser: meine Jungs suchten es sich aus. SIe haben sich konsequent ausschließlich für die Männer entschieden! Im Instrumentalunterricht, im Sport- sogar die AGs habe sie danach ausgesucht. Sie hatten immer die Wahl.

Sie hatten es schon immer satt, dass sie von ErzieherINNEN und LehrerINNEN gegängelt wurde, die ständig darauf rumhackten, dass sie nicht so niedlich und nett und brav waren und gerne Mandalas ausmalten und schön schrieben und zufrieden waren mit öden Geschichtchen über liebe Tierchen oder Freundschaften, wie die Mädchen, die ihnen ständig vor Augen gehalten wurden.

Sie fühlten sich unverstanden und im höchsten Maße ungerecht behandelt!

Ehrlich, ich finde, für Ganztagsschulen muss es eine verpflichtende Männerquote geben- und zwar eine deftige devil

Kampflustige Grüße
Steffi
_________________
Hab Geduld! Nicht durch Aufschlagen, sondern durch Ausbrüten wird das Ei zum Küken.
(Sören Kahl)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
joeymc
Sponsor 2010/2011


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 17.09.2009
Beiträge: 1539
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 16.02.2012, 17:20
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Zitat:
Ehrlich, ich finde, für Ganztagsschulen muss es eine verpflichtende Männerquote geben- und zwar eine deftige

*unerschreib* - auch damit die Mädchen mal ein paar vernünftige Männer außer Papa sehen! ;)
Im Ernst: Diesen Typ Leererin
Zitat:
ErzieherINNEN und LehrerINNEN [...] die ständig darauf rumhackten, dass sie nicht so niedlich und nett und brav waren und gerne Mandalas ausmalten und schön schrieben und zufrieden waren mit öden Geschichtchen über liebe Tierchen oder Freundschaften, wie die Mädchen, die ihnen ständig vor Augen gehalten wurden.

finde ich ja sowas von daneben!!! Auch und gerade für die Mädchen! das reicht schon mit dem ganzen Barbie- und Modelgetue, mit dem schon die Grundschülerinnen anfangen! Und dann noch lieb und Mandalas malen!
Meine Tochter wäre da nicht gut aufgehoben (ganz zu schweigen von meinen Jungs, die noch immer eine schwere Mandalaallergie haben), denn sie steht nicht auf den nette-Tierchen-Kram...

Unter dem Aspekt gewinnt natürlich eine Ganztagsschule einen ganz grässlichen Zusatzaspekt!

Im Notfall: Verfassungbeschwerde -
Art 6 GG
(1) Pflege und Erziehung der Kinder sind das natürliche Recht der Eltern und die zuvörderst ihnen obliegende Pflicht.
(2) Über ihre Betätigung wacht die staatliche Gemeinschaft.
(3) Gegen den Willen der Erziehungsberechtigten dürfen Kinder nur auf Grund eines Gesetzes von der Familie getrennt werden, wenn die Erziehungsberechtigten versagen oder wenn die Kinder aus anderen Gründen zu verwahrlosen drohen.

Und das wäre doch eine Trennung, oder?

LG
Joey
_________________
veni, lusi, fugi
(Ich kam, scherzte und floh - mein Sohn Nr 1 (mit damals 13) über die Schule und wech )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids Foren-Übersicht -> Ernster Plausch Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2
Gehe zu:  

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Unsere Schule wird Ganztagsschule... jenny in /auf der weiterführenden Schule 5 16.08.2009, 19:56
Keine neuen Beiträge Heikle Esser in der Ganztagsschule Moffi in der Grundschule 14 01.02.2008, 10:18
Keine neuen Beiträge Aufruf in der Zeit zur Reform der Sch... oile in /auf der weiterführenden Schule 2 25.11.2007, 17:29

Tags
Freizeit, Kinder, Sport



phpBB 2.0.23
Template by BMan1

BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz