Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids
Anlaufstelle für Leute mit Hochbegabten Ablegern - Meinungen, Berichte, Ratschläge, Austausch
***


 

Welcome Guest: Registrieren | Login
 
FAQ | Suchen | Mitgliederliste | Benutzergruppen
 

Freude in Enttäuschung


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids Foren-Übersicht -> Ernster Plausch Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
starkejungs
Sponsor


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 5625
Wohnort: BW

BeitragVerfasst am: 15.02.2012, 15:22
BeitragTitel: Freude in Enttäuschung
Antworten mit Zitat

Wisst ihr, wie das ganz schnell geht?

Der Große wurde einer Gruppe mit 3 weiteren Klassenkameraden zugeteilt. Sie sollten ein Referat machen.

Diese Gruppe konnte sich nur Freitags treffen- alle anderen Tage inkl. 2mal Mittagschule verplant. Also: 1. Treffen mit dem Großen, großer Anfang

2. Treffen sagte er schon ganz klar, dass das nicht geht, weil er bei Jugend Forscht ist. Aber nein- sie konnten/wollten keinen anderen Tag.

Am Mo nach dem Jugend-Foscht-Wochenende in der Schule fragt er, ob sie fertig sind oder ob er noch was mithelfen kann. Aber nein- es ist angeblich alles fertig. Sie haben sich, ohne ihm etwas zu sagen nochmal heimlich getroffen.

Heute Vortrag- jeder hat seine Rolle. Einer von ihnen kann sein Zeug überhaupt nicht- Gruppennote schon ziemlich mittelschlecht...Am Schluss sagen die 3 anderen zur Lehrerin, dass der Große nur ganz wenig mitgemacht hätte.
Der Große versuchte ihr die Sachlage zu erklären, aber sie wollte es gar nicht hören.
Ihre Antwort: "Gut, Abzug für ihn." Seine Note also nun ganz einfach schlecht

So einfach straft man Kinder ab, die sich erlauben, bei Jugend Forscht mitzumachen und von ihren Klassenkameraden ausgegrenzt werden.

Freude über seinen Erfolg ist keine mehr da.

Grüßle eine extrem wütende Steffi mit einem sehr enttäuschten Großen bawling

( Ganz ehrlich- ich will nur noch, dass meine Kinder rauskommen aus dieser Schule! )
_________________
Hab Geduld! Nicht durch Aufschlagen, sondern durch Ausbrüten wird das Ei zum Küken.
(Sören Kahl)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
grünergeist
Quiz-Gewinnerin



Anmeldungsdatum: 21.05.2005
Beiträge: 2644

BeitragVerfasst am: 15.02.2012, 16:15
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Oh Gott, das erinnert mich sehr an mein Studium. In der "Gruppenarbeit" habe ich mich geweigert, solchen Schrott abzugeben und habe den Rest alleine gemacht. Dafür bekam ich dann als einzige vom "betreuenden" Assistenten eine vier in "Teamarbeit".
Getröstet wurde ich nur durch einen wutspuckenden Prof., der dann meine inhaltliche Note heraufsetzte, weil ich meine Einzelarbeit nachweisen konnte und er mich oft allein bis abends um 10 arbeiten gesehen hatte.

Auch geistlein wurde an der alten Schule ausgegrenzt, indem sich ihre "Gruppe" ohne sie traf.
Tröste ihn mal nach Kräften, es gibt auch immer Leute, die die inhaltliche Arbeit trotzdem sehen. Kann er nicht dieses Behandlung nicht mal seinem Direktor stecken, der weiß schließlich was er gemacht hat? So nach dem Motto "Sowas kann ich an dieser Schule ja leider nicht mehr machen"?
_________________
Falls Freiheit überhaupt irgend etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen. [George Orwell]
grünergeist
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jutta
Sponsor


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 15.05.2005
Beiträge: 4602
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 15.02.2012, 17:07
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Steffi, das lässt du doch nicht auf ihn sitzen?

Jutta
grade ganz in Rage, noch vom Posting davor...
_________________
Lehre tut viel, aber Aufmunterung tut alles (Goethe)
Jutta
Einstein (3/93) und Napoleon (3/99)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Svea
Sponsor 2010/2011


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 4746
Wohnort: St. Olaf ;-) (BW)

BeitragVerfasst am: 15.02.2012, 18:41
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Nimm Anke mit ins Boot und mische den Laden auf!

Svea
_________________
Wer das Konzept der Unendlichkeit verstehen will, muss nur das Ausmaß menschlicher Dummheit betrachten.
Voltaire
Svea
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
starkejungs
Sponsor


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 5625
Wohnort: BW

BeitragVerfasst am: 15.02.2012, 23:27
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

@Jutta und Geist

ich lasse es nicht wirklich auf ihm sitzen. Heute hatte ich nämlich noch die Gelegenheit, mit einem seiner beliebteren Lehrer zu sprechen.
EIner, von dem ich weiß, dass er den Großen unterstützt- und dass er es nicht so mit den Blumen hat, durch die man sprechen könnte devil

Er hat sich ziemlich aufgeregt und wird die Dame mal ansprechen, ihm wäre zu Ohren gekommen... Wo man da hinkäme, wenn man den "Forschernachwuchs", mit dem sich das Gymnasium schließlich schmücke, auf solche Weise abstrafe. Da wäre ich gerne Mäuschen...

Ich will mit dieser Lehrerin auch gar nicht mehr sprechen. Soll sie es mit dem Großen geradebiegen. Ihm hat sie schließlich auch symbolisch eine mitgegeben.

@Svea,
Anke ist schon längst im Boot ;)

Etwas entärgertere Grüße (tut echt gut, wenn ihr euch mit aufregt holla )
Steffi
_________________
Hab Geduld! Nicht durch Aufschlagen, sondern durch Ausbrüten wird das Ei zum Küken.
(Sören Kahl)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Svea
Sponsor 2010/2011


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 4746
Wohnort: St. Olaf ;-) (BW)

BeitragVerfasst am: 16.02.2012, 09:23
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Aber mal ehrlich:

Ist es nicht zum koxxen, wenn Kinder die nicht "Mainstream" sind so von der Seite angemacht werden....
Sorry, aber da kommt die Löwin in mir durch!

Ich würde mir so sehr wünschen, dass bunt auch eine Farbe ist....

Svea
_________________
Wer das Konzept der Unendlichkeit verstehen will, muss nur das Ausmaß menschlicher Dummheit betrachten.
Voltaire
Svea
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Moffi
Sponsor 2010/2011



Anmeldungsdatum: 29.03.2005
Beiträge: 2070

BeitragVerfasst am: 16.02.2012, 09:41
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Huhu Steffi,
das ist ja übel, was ist denn das für eine "Klassengemeinschaft"? surprise

Und so eine blöde Lehrerin...

Werden bei Euch die Klassen irgendwann neu gemischt?

Nervenstärkende Grüße
Karin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tosja



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 22.05.2009
Beiträge: 136
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 16.02.2012, 10:27
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Ich habe Gruppenarbeiten aus dem Grund gehasst, auch weil ich selbst da zu perfektionistisch war. Meinem Sohn geht es nicht anders.

Soo ungerecht, berichte mal, ob sie das zurück nimmt!
_________________
Liebe Grüße, Tosja
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
starkejungs
Sponsor


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 5625
Wohnort: BW

BeitragVerfasst am: 16.02.2012, 11:08
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Karin,

bisher redete sich der Große die Zukunft damit besser, dass die Klassen ja zum Beginn der Profilbildung- also ab Klasse 8- neu gemischt würden. Das hoffte er ja auch schon zur 6.Klasse mit der neuen Fremdsprache. Da wählten allerdings die Kids so, dass die Klassen blieben, wie sie waren.

Auch für das Profil stimmt das nur halb- weil komplett ALLE Jungen der Klasse NWT wählen werden, die paar Mädels, die sich in der 2. Fremdsprache schon schwer tun und ein paar ganz wenige Mädels, die Naturwissenschaften lieben.

Allerdings ist selbst dieses "Halbe" nicht vorauszusehen, denn die jetzigen 8.Klassen blieben komplett im Klassenverband.

Mal angenommen, sie mischen, weil es 2 NWT-Klasse und nur eine 3.Fremdsprach-Klasse gibt: Es ist ja dann klar, dass sie es nicht "mischen" nennen, wenn sie nur den Großen aus dieser Klasse rausholen und zu den anderen stecken. Also wären wieder reichlich viele von seiner Klasse dabei.

Wenn es nur zu einer NWT-Klasse käme, hätte er sie ALLE wieder, so wie bisher. Ebenso, wenn die Klassen so bleiben, wie sie sind.

Seine Lehrer in Physik, Bio und Geographie sind geschlossen der Meinung, dass es in seiner Altersgruppe keinen an der Schule gibt, mit dem er sich zusammentun könnte. Es ist wie verhext. Sie sind auch einhellig der Meinung, dass sie noch nie eine so volle Ladung "merkwürdiger" Jahrgänge hatten: Die jetzigen 8.Klassen- da besteht null Interesse an Jugend Forscht- egal, welches Themengebiet, und der jahrgang des Großen.
Die Jahre davor war es so, dass - aufgrund des Rufes (Naturwissenschaftlicher Schwerpunkt, toll ausgestattet, klein...)- gezielt entsprechende Schüler dort angemeldet wurden. Da gab es in jedem Jahrgang einige Kinder, die wie der Große tickten.

Plötzlich jedoch schien der Trend dahin zu gehen: Naja, es ist klein und am Ort- da hat es mein Kind, das sich schon in der GS nicht so richtig zusammenreißen konnte, bestimmt besser, als an den größeren Gymnasien. Die werden da schon nicht soo streng sein...
Oder : Jetzt haben wir unser Kind mit Mühe auf den Gymnasialschnitt gedrückt- da werden wir es sicher nicht an den vier anderen (als anspruchsvoll geltenden und mit besserem Fremdsprachenangebot werbenden, aber auch NWT-Profil anbietenden) Gymnasien anmelden, sonst schafft es schon die 5.Klasse nicht...

Ich weiß, das klingt jetzt überspitzt, aber solche üblen Klassenkonstellationen, so wenig Leistungsbereitschaft und ein so undiszipliniertes Verhalten der Schüler, wie in diesen beiden Klassenstufen, schockt die Lehrer. Und der Schulleiter setzt dem auch noch wenig entgegen.
Und es scheint auch mit an den Eltern zu liegen- die ihre Kinder einfach immer nur toll finden und alles mit er Pubertät verteidigen?!


Wir hören uns ja schon um, wenn überhaupt ein Schulwechsel, dann wäre ja zur 8.Klasse- also Profilbeginn- der geeignetste Zeitpunkt. Aber wohin? Die Gymnasien im Umfeld sind alle gut gefüllt- in diesen Jahrgängen enstehen da auch noch nicht so die Lücken durch Wiederholer oder Aussteiger, so dass er als "Lückenfüller" reinkommen könnte.

Da gibt es wirklich Gymnasien, die gerade in Physik bei Jugend Forscht einige Gruppen in jeder Altersstufe im Rennen hatten, die auch tolle Arbeiten abgeliefert haben! holla

Echt eine blöde Situation gerade.

Gruß Steffi
_________________
Hab Geduld! Nicht durch Aufschlagen, sondern durch Ausbrüten wird das Ei zum Küken.
(Sören Kahl)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TAfel



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 11.06.2008
Beiträge: 373
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 16.02.2012, 14:14
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Hallo Steffi,

ich würde an eurer Stelle auch die Welt nicht mehr verstehen. Wie kann man als Lehrerin so engstirnig sein.

Wegen des Wechsels wäre mein Gedanke, dass, auch wenn die anderen Schulen offiziell voll sind, sich eine Anfrage gerade wegen seiner erfolgreichen Teilnahme bei Jugend forscht (auch von mir noch einen herzlichen Glückwunsch) lohnen könnte.

Interessanterweise ist es oft so, dass auch die eigentlich vollen Schulen in speziellen Fällen doch einen Platz haben (eigene Erfahrung und auch aus unserem Umfeld). Ich würde an eurer Stelle versuchen, ein persönliches Gespräch mit den in Frage kommenden Schulleitern zu vereinbaren und die Notsituation eures Kindes schildern. Für mich liest es sich so, dass für die nächsten Jahre an der jetzigen Schule keine wirkliche Besserung in Sicht ist.

Läuft es bei dem Kleinen eigentlich auch so grottig oder hat er mehr Glück mit seiner Klasse und den Lehrern?

Viele Grüße von Tafel
_________________
gr. Tochter (Jg. 98), Sohn (Jg. 01), kl. Tochter (Jg. 04)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
starkejungs
Sponsor


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 5625
Wohnort: BW

BeitragVerfasst am: 16.02.2012, 15:20
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Hallo TAfel,

beim Kleinen ist die Konstellation anders: Er ist in einer netten Klasse, hat einige Freunde.
Allerdings hat er in den Hauptfächern Lehrer erwischt, die es geschafft haben, ihm die Hoffnung zu nehmen, ein ordentlicher Gymnasiast zu werden.

Sie agieren nach dem Motto: Ich zeig dir, was du nicht kannst- aber deutlich! Komischerweise sind sich die drei da einig- jeder gibt auf seine Art sein "Bestes", an den Kindern vorbei zu lehren. Alle drei sehen offensichtlich Trichter auf den Köpfen der Kinder. Denken verboten. Bulimie-Lernen in der 5.Klasse!

Es ist eine leistungsfähige Klasse- was ja eigentlich toll ist, aber die Lehrer haben jedes Gefühl für Kinder diesen Alters verloren.

Ich weiß, dass ganz viele Kinder die Nachmittage lernend mit Ersatzlehrerin Mama verbingen- aber ich sehe das in diesem Ausmaß nicht ein.
Wer es wagt, bei KL = D-Lehrperson zu erwähnen, dass sich leichte Überforderungstendenzen zeigen, bekommt nahegelegt, sich doch bitte mit einer Person in Verbindung zu setzen, die die Schullaufbahnberatung macht.

Also durch die Blume: Wenn ihr Kind sich in irgend einer Weise überfordert fühlt, liegt das nicht an den Lehrern, sondern das Kind ist auf der falschen Schulart. Nun traut sich niemand mehr...

Ausgerechnet diese Person wird den Stoff des gesamten Schuljahres bis März durchhaben- inkl. Pflichtlektüre und Teilen der Grammatik der 6.Klasse. Keine Ahnung, was sie sich davon verspricht.

Der Kleine jedenfalls ist inzwischen konstant übermüdet, weil er abends nicht zur Ruhe kommt, unzufrieden, angespannt bis zu Kopfschmerzen und fühlt sich ziemlich unsicher, klein und dumm. Er freut sich wirklich wahnsinnig, wenn er mal eine 3 schafft. Seine erste und einzige 2-3 hat er gefeiert, wie eine 1.
Trotzdem geht er prinzipiell noch ganz gerne in die Schule, weil die Klasse und die Nebenfach-Lehrer o.k. sind.

Du siehst also, es ist ganz toll...

Gruß Steffi
_________________
Hab Geduld! Nicht durch Aufschlagen, sondern durch Ausbrüten wird das Ei zum Küken.
(Sören Kahl)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TAfel



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 11.06.2008
Beiträge: 373
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 17.02.2012, 09:03
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Hallo Steffi,

das finde ich bitter, wenn die Kinder motiviert und leistungsbereit sind, dann aber auf Lehrpersonal treffen, das sein Handwerk nicht versteht. Die Schulleitung einschalten bringt wahrscheinlich nichts, oder? Fühl dich mal fest gedrückt...

Viele Grüße Tafel
_________________
gr. Tochter (Jg. 98), Sohn (Jg. 01), kl. Tochter (Jg. 04)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Bachstelze




Anmeldungsdatum: 27.03.2005
Beiträge: 956

BeitragVerfasst am: 18.02.2012, 23:26
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Hallo Steffi,
ich würde auch versuchen, das Gespräch mit den in Frage kommenden Schulen zu suchen - und dabei möglichst wenig auf die momentane Schule schimpfen, sondern in den Vordergrund stellen, dass er eben in seinem Jahrgang so gar keine Partner für seine Forschungsinteressen hat. Wenn die Schulen an solchen Aktivitäten interessiert sind, lässt sich vielleicht doch ein Plätzchen finden...

Viel Erfolg,
Bachstelze
_________________
Bachstelze
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Moffi
Sponsor 2010/2011



Anmeldungsdatum: 29.03.2005
Beiträge: 2070

BeitragVerfasst am: 19.02.2012, 10:11
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Huhu Steffi,
es wird doch auch an den anderen Schulen mal jemand durchfallen oder so...?

Das vom Kleinen klingt leider auch nicht gut... traurig Wann wechseln denn bei Euch die Lehrer?

lG
Karin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
starkejungs
Sponsor


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 5625
Wohnort: BW

BeitragVerfasst am: 25.02.2012, 16:06
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

So, zurück vom Skifahren green

Am Freitag kam der Große von der Schule heim- die gewisse Lehrerin hätte gesagt, alle Gruppen, die schlecht waren, dürften nochmals machen. Sie wolle ihnen keine sooo schlechte Note geben. HAHAHA devil

Also, über die "alte" Schule zu schimpfen, wenn man bei einer anderen einen Platz möchte, ist sowieso ungut.

Beide Jungs stehen nun auf der "Seiteneinstiegs-Warteliste" (ganz vorne) eines privaten Gymnasiums, wirklich gut geplante und funktionierende Ganztagsschule- was auch nötig ist, weil die Anfahrt ziemlich Zeit fressen wird- falls sie denn den Platz bekommen.

Nur Naturwissenschaftlich- Technisches Profil.

Wir kennen Eltern, deren älterer Sohn nach GS-und 2 Jahren Gym-Desaster als Seiteneinsteiger dort hingeht- und die sprechen nicht von Wundern (weil es ja eine Privatschule ist und da immer alles ganz toll sein muss...), sondern von einem sehr guten Schüler-Lehrer-Verhältnis.
Ihr Kind dort lernt deutlich selbstständiger und effektiver und motivierter, als jemals zuvor am staatl. Gym.
Es fühlt sich für sein Lernen selbst verantwortlich und hat gelernt sich und seine Leistung realistisch einzuschätzen - und das gewachsene Selbstbewusstsein zeigt, dass das gut ist. Und dass es gut tut, andere Kinder, die auch eindeutig naturwissenschaftlich interessiert sind, dort um sich zu haben. Er hat das erste Mal Freunde, genießt die Ganztagsschule mit ansprechenden Freizeitangeboten in der längeren Mittagspause.

Die Lehrer sind Lernpartner- ebenso die Klassenkameraden. Null Bock ist da ebenso wenig üblich, wie dieses "dem würge ich eine rein, damit ich besser da stehe..."
Wer rumgammelt, mit dem freien Lernen (noch) nicht so gut klarkommt oder einfach mal ein Motivationstief hat, bekommt deutlich mehr Anleitung, als jemand, der eigenverantwortlich arbeiten kann. Also wird auch nicht erwartet, dass ein Kind das einfach so perfekt kann...

Das selbstständige naturwissenschaftliche Denken und Arbeiten hat einen hohen Stellenwert- und sie sehen nicht, wie Kinder das lernen sollen, ohne schon früh selbstständig gearbeitet zu haben.

Mal sehen. Ich bin davon überzeugt, dass keine Schule in allen Bereichen den Kindern gerecht werden kann (auch nicht unseren!)- dazu ist die Bandbreite zu groß und Menschen treffen auf Menschen. Aber die Bereiche, denen an dieser Schule die größte Wichtigkeit beigemessen wird, decken sich mit denen, die unseren Kindern und uns wichtig sind.

Jedenfalls haben wir in der Woche Skifahren keinen, wirklich keinen(!) Gedanken an die Schule verschwendet. Das hat uns allen- aber ganz besonders den Jungs gut getan! Der Kleine war abends rechtschaffen müde und körperlich ausgepowert und wieder richtig fröhlich! daumen

So, nun muss ich noch den Mt. Washmore, der sich in der Kammer des Schreckens (= Waschküche) auftürmt, bezwingen drugs

Bis dann!

Grüßle Steffi
_________________
Hab Geduld! Nicht durch Aufschlagen, sondern durch Ausbrüten wird das Ei zum Küken.
(Sören Kahl)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids Foren-Übersicht -> Ernster Plausch Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
Gehe zu:  

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge 4te Klasse, Freude und Frage Ima in der Grundschule 5 03.09.2008, 09:03
Keine neuen Beiträge Geteilte Freude..... jutta Lockrer Plausch 24 27.11.2006, 09:48
Keine neuen Beiträge Freude auch hier Bachstelze in /auf der weiterführenden Schule 9 26.05.2005, 23:18
Keine neuen Beiträge Freude in Mönchengladbach Anonymous in /auf der weiterführenden Schule 7 24.05.2005, 13:20

Tags
Kinder



phpBB 2.0.23
Template by BMan1

BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz