Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids
Anlaufstelle für Leute mit Hochbegabten Ablegern - Meinungen, Berichte, Ratschläge, Austausch
***


 

Welcome Guest: Registrieren | Login
 
FAQ | Suchen | Mitgliederliste | Benutzergruppen
 

Zusatzunterricht oder nicht?


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids Foren-Übersicht -> in /auf der weiterführenden Schule
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
tinkerbell007




Anmeldungsdatum: 24.08.2011
Beiträge: 58
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 11.08.2012, 17:18
BeitragTitel: Zusatzunterricht oder nicht?
Antworten mit Zitat

Hallo,
im Moment beschäftigt mich ein "Problem" und brauche mal Eure Meinungen.
Meine Tochter (10) ist in die 6. Klasse Gymnasium gekommen. Zeugnis war sehr gut, also nichts zu bemängeln, obwohl sie nie gelernt hat.
Sie intressiert sich sehr für Mathe. Wenn sie ein Zahlenbuch in der Hand hat, ist sie glücklich und kaum noch ansprechbar.
Sie hat auch keine Langeweile in der Schule.
Sie ist getestet. Letzter Test 128 und ADHS.
So, das zu ihrer Vorgeschichte.
Nun haben wir in der Nähe eine Schule, die für HB Kinder 1xwöchentlich u.A. Matheunterricht anbietet. Denke, das geht weit über den "normalen" Matheunterricht hinaus. Dieser Unterricht ist nicht (nur) für Schüler der Schule. Voraussetzungen sind nur, dass die Kinder HB-getestet sind und eine Empfehlung der jetzigen Schule haben.
Nun habe ich das Problem, dass ich mit der jetzigen Schule, bzw. Mathelehrerin darüber nicht unbedingt sprechen möchte. Sie wissen nichts von der HB meiner Tochter (obwohl die ganze Klasse überdurchschnittlich intelligent ist), und außerdem möchte ich nicht als Eislaufmama dastehen. Meine Tochter fällkt ja nicht auf, sie langweilt sich auch nicht, sie intressiert sich nur sehr für Mathe.
Mein Mann sagt, ich solle es bleiben lassen, weil dann vielleicht die Langeweile in der "normalen" Schule anfängt. Ich denke, dieser zusätzliche Mathekurs hat nichts mit dem Unterrichtsstoff zu tun.
Meine Tochter würde sehr gerne dort mitmachen. Allerdings ist alles für sie toll, was neu ist und was etwas außergewöhnlich ist. Sie lernt ja auch als 2. Fremdsprache Japanisch, was nur 20 Kinder in ihrem Jahrgang in Berlin machen. Also nur nicht "normal" sein.
Würdet Ihr Euch mit der Schule auseinander setzen, obwohl keine Langeweile besteht?
Habe irgendwie die Bedenken, dass die Schule denkt, meine Tochter ist etwas außergewöhnliches, obwohl sie das nicht ist.
Weiß gar nicht, ob ich mich verständlich ausgedrückt habe. Wenn nicht, einfach fragen.
Vielen Dank für Eure Meinung und evtl. Denkanstöße.
Gruß
tinkerbell007
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mausi



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 28.09.2009
Beiträge: 70

BeitragVerfasst am: 11.08.2012, 19:27
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Hallo,

ich kenne diese Kurse, aber für uns kommen sie leider nicht infrage, da mein Sohn bis 16 Uhr durchgehend Unterricht hat und die fangen um 15:30 an. Ansonsten denke ich auch, dass dort andere Sachen behandelt werden als in der Schule. Wir haben die Erfahrung im Mathe-Treff an der Uni gemacht, es hat meinem Sohn großen Spaß gemacht, auch wenn er das jüngste Kind damals war.

Ich finde, wenn der Kursbesuch für euch zeitlich möglich ist, solltest du auf jeden Fall versuchen, deine Tochter in den Hochbegabtenkurs reinzubekommen. Es wird ihr Spaß machen.

Ich hätte kein Problem damit, als Eislaufmutter dazustehen, mein Kind ist mir tausendmal wichtiger als die Meinung von fremden Leuten. Was spricht dagegen, die Lehrerin einzuweihen, jemand muss doch diese Empfehlung schreiben, wer denn, wenn nicht sie? Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es viele Lehrer gut finden, wenn die Kinder zusätzlich gefördert werden. Was andere Eltern sagen oder denken, kann man nicht beeinflussen und sollte deshalb irrelevant sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jutta
Sponsor


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 15.05.2005
Beiträge: 4602
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 12.08.2012, 18:10
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Kannst du denn nicht als Begründung angeben, dass deine Tochter dort sehr gern hingehen würde und ihr nur eine Unterschrift dazu benötigt? Wenn die Lehrer wissen, dass alle Kinder der Klasse sehr fit sind, dann vergibst du doch damit keinen Stempel.

Jutta
_________________
Lehre tut viel, aber Aufmunterung tut alles (Goethe)
Jutta
Einstein (3/93) und Napoleon (3/99)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ima



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 21.03.2007
Beiträge: 1471
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 12.08.2012, 19:26
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Also ich kenne diese Kurse ja, musste aber k HB-Nachweis zeigen oder so ähnlich - dies kann sich natürlich geändert haben... Es ist natürlich jetzt schon ein Weilchen her, aber ich glaube mich zu erinnern, dass da nicht der Schulstoff vorgegriffen wurde, sondern Aufgaben/Themen bearbeitet wurden, die einfach interessant sind und letztendlich die Faszination für Mathe noch vertiefen soll/kann...

Wenn Deine Tochter solch einen Kurs machen möchte und dies mit eurem Zeitplan passt, würde ich es einfach versuchen und eben ihr Interesse, ihre Neugier in den Vordergrund stellen und Punkt. Ich denke, dieses Argument müsste (muss) auch den Lehrern reichen. Und ich denke auch nicht, dass Du da als Eislaufmutter dastehst, nur weil Du die Lust Deiner Tochter auf Extrafutter in ihrem Lieblingsfach erhörst und sie darin förderst.

Also, nur zu!!
_________________
Ima
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ripley



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 15.05.2010
Beiträge: 912
Wohnort: RLP

BeitragVerfasst am: 13.08.2012, 09:56
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Warum, Tinkerbell, sprichst Du nicht einfach mal die Mathelehrerin auf den "Mathehunger" deiner Tochter an und fragst sie, ob und welche Ideen SIE für die weitere "Fütterung" hat?

Manche Mathelehrer können da erstaunlich (angenehm) flexibel und ideenreich sein. Juniors frühere Mathe- (und Klassen-)Lehrerin hat mit Junior einen Deal geschlossen und sich nach dem regulären Matheunterricht in der Pause immer mal einige Minuten Zeit genommen, "höhere Mathematik" mit ihm zu besprechen und zu "bespielen". Er war's hochzufrieden.

Ansonsten ... wie sag ich das, ohne grob zu wirken? Deine Anfrage klingt für mich sehr nach "wasch mich, aber mach mich nicht nass!". Du sagst, das Töchterchen ist clever und mag Mathe. Aber dies soll bitte nicht an der Schule bekannt werden. Sie ist intelligent (an der Grenze zur HB), aber auch das *pschscht* soll die Schule am besten nicht mitbekommen. Wie aber soll Schule eine Chance haben, Deine Tochter adäquat zu fördern, wenn Ihr ihre Neigungen und Begabungen unter den Tisch kehrt?

Ich meine, wenn es um Kopfläuse oder Fußpilz ginge, könnte ich eine gewisse "Gschamigkeit" ja verstehen, aber muss man Lust an Mathe ähnlich "diskret" handhaben?
_________________
LG
Ellen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ernestine




Anmeldungsdatum: 18.01.2012
Beiträge: 386

BeitragVerfasst am: 15.08.2012, 14:51
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Ihr könntet ja auch in der anderen Schule erklären, warum ihr keine Empfehlung der Lehrerin bringen wollt. Oder sagen, daß ihr sie nachreicht und dann verbummeln. p
_________________
Charlotte (9), Wolf (4), Frieder (2)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids Foren-Übersicht -> in /auf der weiterführenden Schule Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1
Gehe zu:  

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge 1.Schule oder nicht?2.Wichtige Kriter... TT im Kindergarten 19 14.02.2012, 11:30
Keine neuen Beiträge HB- angeben oder lieber nicht? MottesMama in der Grundschule 5 27.01.2012, 21:27
Keine neuen Beiträge ergotherapie - notwendig oder nicht? ... diorella in der Grundschule 10 29.11.2010, 19:26
Keine neuen Beiträge testen oder nicht? janett2 im Kindergarten 11 28.10.2009, 22:33
Keine neuen Beiträge Attest oder nicht? jutta Ernster Plausch 7 26.06.2009, 11:38

Tags
Berlin, Kinder, USA



phpBB 2.0.23
Template by BMan1

BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz