Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids
Anlaufstelle für Leute mit Hochbegabten Ablegern - Meinungen, Berichte, Ratschläge, Austausch
***


 

Welcome Guest: Registrieren | Login
 
FAQ | Suchen | Mitgliederliste | Benutzergruppen
 

Vokalbeln lernen


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids Foren-Übersicht -> Stoffsammlung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ylva




Anmeldungsdatum: 18.08.2010
Beiträge: 199

BeitragVerfasst am: 20.08.2012, 12:35
BeitragTitel: Vokalbeln lernen
Antworten mit Zitat

Hallo Ihr Erfahrenen!

Welches ist aktuell ein sinnvolles Programm zum Vokabeln lernen?

Phase 6 scheint oft benutzt zu werden.

Im Internet habe ich auch Planet-tmx gefunden, eine Online-Plattform, die offenbar etwas flexibler arbeitet und Vokalbeln auf verschiedenste Weise abfragt. Hat jemand Erfahrung damit?

MEIN ideales System sähe so aus, dass es Sohn Spass machen soll, nicht durch ständige engstirnige Fehlermeldungen frustriert (also auch mehrere verschiedene Lösungen anerkennt) und natürlich individuell ergänzbar sein soll.

Das OPTIMALE OPTIMUM wäre eine Einstellung am Computer, die sonstiges Spielen und Surfen erst dann zuläßt, wenn vorher die fällige Vokabellektion absolviert wurde. Geht das und wenn ja, wie???

Sprachspiele mit mehreren Personen am Tisch etc sind übrigens für unseren Knaben ungeeignet. Je weniger Konversation wir über Lernthemen führen müssen, desto besser für den Familienfrieden...

Heiße Grüße von Ylva, die sich auch nicht mehr über das Wetter während dieses Sommers beschweren will.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jutta
Sponsor


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 15.05.2005
Beiträge: 4602
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 20.08.2012, 12:54
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Ylva, meine Kinder haben beide Phase6. Aber sie haben unterschiedlich damit gearbeitet.
Einstein hat es ca. 5. - 7. Klasse benutzt, danach nicht mehr. Damals war es noch nicht so fortschrittlich, dass die Lehrbücher mit den Vokabeln runterzuladen waren, also alles Handeingabe inkl. vorlesen (anfangs) auch noch gleichzeitig auf Karteikärtchen schreiben.
Napoleon muss auch laut lesen bei der Abfrage, hat auch gemerkt, dass, wenn er zu großzügig zu sich selbst ist und weiterklickt, obwohl es nicht richtig war, er sich selber in den Finger schneidet. Der nächste Vokabeltest zeigt es ihm. devil
Er ist vom Typ her aber auch jemand, der über Bewegung lernt. Ich frage die Vokabeln also nach Angabe nochmal gezielt ab (Latein z. B. Päckchen für Päckchen in einer Woche), die lernt er ganz anders. Er geht mit dem Buch in der Hand im Zimmer umher und spricht jede Vokabel laut vor, dann die erste und zweite, danach erste, zweite und dritte usw. Das klappt bei ihm besser als nur Phase6.

Hilft dir das?
_________________
Lehre tut viel, aber Aufmunterung tut alles (Goethe)
Jutta
Einstein (3/93) und Napoleon (3/99)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
joeymc
Sponsor 2010/2011


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 17.09.2009
Beiträge: 1539
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 20.08.2012, 20:33
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Außer Nr 1 in Latein, der diese auf Kärtchen schreibt und laut vor sich hinsprechend durch das Zimmer rennt, lernt hier leider keiner Vokabeln. Durchlesen, Test 3, alles gut...
Zu manchen Lehrwerken, z.B. Green Line, gibt es zum Workbook Software, wo auch ein ganz netter Vokabeltrainer dabei ist, das hatten wir mal in Klasse 5, wurde aber nicht angenommen.
LG von Joey, die das mit den Vokabeln bei ihren Großen (Klasse 9 und Q1) aufgegeben hat....
_________________
veni, lusi, fugi
(Ich kam, scherzte und floh - mein Sohn Nr 1 (mit damals 13) über die Schule und wech )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ripley



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 15.05.2010
Beiträge: 912
Wohnort: RLP

BeitragVerfasst am: 20.08.2012, 22:01
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Wir sind da auch sehr konservativ. Alle Vokabeln werden auf kleine Karteikarten geschrieben, gelernt und wandern dann in solche Teebeutelkästen mit mehreren (4) Fächern. Dort werden sie regelmäßig (*hust* wenn ich mit der Peitsche dahinterstehe) wiederholt und, wenn gekonnt, ein Fach weiter einsortiert. Nicht gekonnte, werden erneut ins alte Fach sortiert. So durchlaufen sie - im günstigsten Fall 4 Wiederholungen, bis sie dann in eine große Kiste wandern (und hoffentlich auch genügend im Kopf verankert sind).
Im Gegensatz zu früher frage ich nur noch ab und an ab - aber Junior weiß nie im Voraus, WANN ich abfrage.

Computer- und Daddelzeit gibt es erst, wenn schulisch Wichtiges erledigt ist (oder das Kind ganz, ganz dringend eine Pause baucht - diese ist aber bei mir zu beantragen!).

Ihr seht: Mutterns weiche Birne ersetzt hier ausgefeilte sonstige Soft-ware. winkie
_________________
LG
Ellen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ylva




Anmeldungsdatum: 18.08.2010
Beiträge: 199

BeitragVerfasst am: 21.08.2012, 09:03
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Muttern hat hier keine Lust, die Nerven und das Familienleben von 5 Personen regelmäßig vor eine Zerreißprobe zu stellen und hofft, dass Sohn vielleicht noch nicht zu alt ist, solch eine Lernmethode grundsätzlich in seinem Repertoire zu verankern. Ähm, naja, die Hoffnung stirbt zuletzt....

Ich muss täglich schmunzeln, dass die meisten Lehrer der 5. Klasse hier die ersten Stunden damit verbringen, die Kinder grundsätzliche Regeln in ihr jeweiliges Fachheft abschreiben zu lassen (Zum Entsetzen des Sohns, der noch nie so viel auf einmal geschrieben hat. Wie auch, bei seinen Minimalaufsätzen?)
In Bio: Datum oben rechts, Seitenzahlen unten rechts, auch auf Kopien, Überschriften doppelt mit Lineal unterstrichen, wichtige Stichworte einfach unterstrichen, laufendes Inhaltsverzeichnis ist zu pflegen, wie finde ich etwas im Biobuch?
Mathe: Ein Wissensheft, ein Übungsheft, im Unterricht wird auf Collegeblock geschrieben, dies ist dann zu Hause ordentlich ins Heft zu übertragen.

Da Sohn die erste Klasse Flieger bastelte, die zweite übersprang und ab der drittten einen Lehrer hatte, der Schlampertum ignorierte, solange die Leistung stimmte, ist das jetzt sehr heilsam für ihn. Mal sehen, was zum Thema Vokabeln lernen von der Schule kommt.

Erwartungsvolle Grüße
Ylva
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ripley



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 15.05.2010
Beiträge: 912
Wohnort: RLP

BeitragVerfasst am: 21.08.2012, 09:19
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Ylva hat folgendes geschrieben:
Ich muss täglich schmunzeln, dass die meisten Lehrer der 5. Klasse hier die ersten Stunden damit verbringen, die Kinder grundsätzliche Regeln in ihr jeweiliges Fachheft abschreiben zu lassen


Die Frage ist jedoch, wieviel davon dann von den lieben Kleinen eingehalten wird ...

Kleine Anekdote am Rand: Als Junior in der 5. anfing, Englisch zu lernen, bekam er natürlich auch Vokabeln auf. Die er, so seine feste und mir gegenüber aufs Heftigste verteidigte Überzeugung, lediglich abschreiben sollte, keineswegs auch noch lernen.
Die natürlich unweigerlich folgende HÜ hat ihn dann eines Besseren belehrt ...
(Ja, es GIBT Dinge, die ich ihn einfach aus den Konsequenzen lernen lasse. Habe auch so schon genügend Fransen an der Zunge hängen.)

Regelmäßigkeit im Vokabellernen oder -wiederholen hingegen haben wir immer noch nicht verankert.
_________________
LG
Ellen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ernestine




Anmeldungsdatum: 18.01.2012
Beiträge: 386

BeitragVerfasst am: 21.08.2012, 22:42
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Ylva hat folgendes geschrieben:

In Bio: Datum oben rechts, Seitenzahlen unten rechts, auch auf Kopien, Überschriften doppelt mit Lineal unterstrichen, wichtige Stichworte einfach unterstrichen, laufendes Inhaltsverzeichnis ist zu pflegen, wie finde ich etwas im Biobuch?


Ui! surprise Der hat meine Bio-Lehrerin! ...oder sind das etwa die Grundfesten der Biologie? p rolleys
_________________
Charlotte (9), Wolf (4), Frieder (2)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ripley



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 15.05.2010
Beiträge: 912
Wohnort: RLP

BeitragVerfasst am: 22.08.2012, 07:56
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Nö, aber sauberes Arbeiten ist eine der Grundfesten fast jeder Wissenschaft. Versuche ich dem künftigen Nobelpreis-Physiker hier im Hause auch zu vermitteln ...
_________________
LG
Ellen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids Foren-Übersicht -> Stoffsammlung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1
Gehe zu:  

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Russisch lernen? jukilmi Ernster Plausch 3 17.05.2015, 23:42
Keine neuen Beiträge Macht Lernen dumm? Online Ernster Plausch 1 02.09.2012, 21:33
Keine neuen Beiträge 50 Regeln die Kinder nicht in der Sch... Svea Lockrer Plausch 0 10.01.2012, 17:20
Keine neuen Beiträge Latein lernen online? jojo Stoffsammlung 3 26.10.2011, 11:49
Keine neuen Beiträge Positiv lernen Moffi Stoffsammlung 0 12.10.2011, 09:14

Tags
Computer, Familie, Internet, Programm, Spass, Spiele, Wetter



phpBB 2.0.23
Template by BMan1

BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz