Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids
Anlaufstelle für Leute mit Hochbegabten Ablegern - Meinungen, Berichte, Ratschläge, Austausch
***


 

Welcome Guest: Registrieren | Login
 
FAQ | Suchen | Mitgliederliste | Benutzergruppen
 

Mutti-Gespräche


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids Foren-Übersicht -> in der Grundschule
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
joeymc
Sponsor 2010/2011


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 17.09.2009
Beiträge: 1539
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 17.09.2012, 17:49
BeitragTitel: Mutti-Gespräche
Antworten mit Zitat

Kennt ihr diese Art Gespräche? Es ist Anfang dritte Klasse. Die Elternschaft wird langsam nervös, schließlich geht es ja demnächst (in einem Jahr, aber gefühlt: seit vorvorgestern) um die Gymnasialempfehlung der Grundschulen, die hier in Hessen allerdings nicht bindend ist. Dennoch... entwickelt sich mit Mutti X folgendes Gespräch am Telefon:

(Klärung einiger Sachfragen, s.u.)

Mutti X (bemüht neutraler Tonfall): Deine Nr 3 geht ja bestimmt dann auch auf die Y-Schule?!
Ich (nichts böses ahnend): Ich denke schon, die Brüder sind ja da auch.
Mutti X (leicht lauernd): Ja, von den anderen die großen Geschwister sind ja eher auf der Z-Schule.
Ich (??? was will sie???): Ja, aber ich fand die Busverbindung nach Y besser, und auch die Schule selbst hat uns besser gefallen. Wir haben eigentlich bisher nur gute Erfahrungen gemacht.
Mutti X (angeregt): Deine Nr 1 ist ja auch gesprungen, nicht?
Ich (denke: Woher weiß sie das? Das haben wir echt nicht rumerzählt und ist ja auch schon 8 Jahre her) Jaaa... in der Grundschule...
Mutti X (unverdrossen): Ja, man hört ja das an der Y-Schule so viel ausfällt, also hier habe ich gehört, 3 Freistunden, 1 Stunde Deutsch, dann noch 3 Freistunden und dann noch 2 Stunden...
Ich (etwas irritiert): Das kenne ich so nicht, aber in der Oberstufe fällt schon mehr aus.
Mutti X (triumphierend): Ja, 3 !!! Freistunden, 1 !!! Stunde Deutsch, 3 !!!! Freistunden, und dann noch!!! 2 Stunden!!!! Oh, jetzt klingelt mein anderes Telefon. Tschühüss!!!
Ich: ?????

Da frage ich mich: Was sollte das? Ich hatte harmlos angerufen, um zu erfragen, was sich ihr Kind zum Geburtstag wünscht (meines ist eingeladen)... Und dann redet sie mir die Schule meiner Kinder schlecht? Weil es so gut wie sicher ist, das meine Nr 3 auch eine Gymnasialempfehlung bekommt? Weil meine Jungs nicht nach Z wollten sondern lieber nach Y (die eine immerhin rudimentär vorhandene hb-Förderung und NaWi-Schwerpunkt haben)? Oder bin ich einfach zu empfindlich?
Was meint ihr?

LG
Joey
_________________
veni, lusi, fugi
(Ich kam, scherzte und floh - mein Sohn Nr 1 (mit damals 13) über die Schule und wech )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Synkopia
Sponsor 2010/2011


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 09.03.2007
Beiträge: 1496
Wohnort: Nord-Württemberg

BeitragVerfasst am: 17.09.2012, 18:40
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Hallo joeymc! winkie

Mach Dir keine Gedanken. Sicherlich ist die betreffende Mutter gerade in der Informationsphase und am Sortieren, was sie alles so gehört hat. Sie will sich wahrscheinlich vergewissern, dass sie mit Schule Z auf der sicheren Seite ist...

Bin hier die Auskunftei vom Dienst, was Schulen angeht (aber bestimmt nicht die einzige). ;)

Liebe Grüße
_________________
Synkopia mit Tochter (*7/95), Sohn (*4/97), Tochter (*6/99) und Sohn (*9/04)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
joeymc
Sponsor 2010/2011


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 17.09.2009
Beiträge: 1539
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 17.09.2012, 19:47
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Sie kennt ja Schule Z schon von ihrem Großen... Von daher... rolleys
_________________
veni, lusi, fugi
(Ich kam, scherzte und floh - mein Sohn Nr 1 (mit damals 13) über die Schule und wech )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jenny
Administrator



Anmeldungsdatum: 02.03.2005
Beiträge: 5112
Wohnort: Krefeld

BeitragVerfasst am: 17.09.2012, 19:49
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Hey das Gespräch hatte ich letzte Woche live und in Farbe!

Ob denn meine Nummer 4 auch auf die Schule x gehen würde.
Wenn Gym dann ja.
Wenn sie an Gym denke würde ihr Schule x aber überhaupt nicht in den Sinn kommen.
Macht ja nix, wir waren da sehr zufrieden, ausserdem hätte ich das Kind aufgrund von G8 ganz gerne auf der an unsere Schule angeschlossenen Gesamtschule.

Sowas können sich aber Mütter von "Erstkindern" eh überhaupt nicht vorstellen....(die Kinder können so schlecht in Gruppen arbeiten, schlecht alleine lernen und sind so alt wenn sie von der Schule kommen (wir sind an einer Montessorischule!!!))

Ich hab das Gespräch dann abgebrochen, hab da absolut keine Lust drauf und werde auch weiter den Druck so niedrig wie möglich halten....
_________________
Niveau ist keine Gesichtscreme und Stil nicht der obere Teil des Besens......

Geduld ist die Kunst, nur langsam wütend zu werden.

jenny
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Ernestine




Anmeldungsdatum: 18.01.2012
Beiträge: 386

BeitragVerfasst am: 17.09.2012, 19:53
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Muttis sind einfach ein Volk, das man lieber meiden sollte.
_________________
Charlotte (9), Wolf (4), Frieder (2)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
marina



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 09.12.2007
Beiträge: 139
Wohnort: südlicher Süden

BeitragVerfasst am: 17.09.2012, 21:11
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Oh ja. - Und dann Tonfall und Mimik bei: "Echt? Ihr meldet Euren Junior wirklich DA an? Also WIR wollen ja nur das Beste für unseren."

Informieren finde ich ja nachvollziehbar, auch wenn man subjektive und individuelle Geschichten nicht unbedingt übertragen kann. Ich hör auch genauer hin, wenn Eltern oder Kinder von Schulen erzählen, aber warum muss man die Entscheidung der anderen denn abwerten?

Diese "das Beste für unser Kind"-Fraktion ist mit ein Grund, warum ich Schule A und nicht Schule B wähl(t)e.

Liebe Grüße
Marina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ripley



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 15.05.2010
Beiträge: 912
Wohnort: RLP

BeitragVerfasst am: 17.09.2012, 23:43
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

marina hat folgendes geschrieben:
aber warum muss man die Entscheidung der anderen denn abwerten?


Um die eigene AUFzuwerten. Das ist ein ziemlich bekanntes Phänomen, das immer und überall auftritt, selbst wenn jemand anders oder der Zufall die Entscheidung für einen getroffen hat.

Nicht ärgern, nur wundern, dass es so ... zuverlässig funktioniert winkie
_________________
LG
Ellen


Zuletzt bearbeitet von ripley am 18.09.2012, 15:24, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NN



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 24.02.2012
Beiträge: 14
Wohnort: HE

BeitragVerfasst am: 18.09.2012, 15:05
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Hallo!

Letztes Jahr war ich so eine interessierte Mutter, an Informationen und Meinungen zu den Weiterführenden Schulen.
Das eine ist, was man selber denkt, das andere ist was auf den Info-Veranstaltungen erzählt wird und das dritte ist was man so hört.

Was man so von anderen hört gibt einen guten Eindruck von der potentiellen späteren Mit-Elternschaft, worauf dort Wert gelegt wird, was dann entsprechende "Kracher" und "Aufreger" sein werden, womit die Schulleitung schon oft konfrontiert war, womit weniger. Noch interessanter finde ich wenn sich HBler, oder ähnlich tickende, nicht ganz aalglatte Kinder und Eltern mit Erfahrungen in den entsprechenden Schulen äussern.
Ich finde es interessant zu zu hören, aber eher weniger meine Gedanken in der Öffentlichkeit zu diskutieren.

OK, ich hätte nicht so in Rätseln und über hingeworfene Gedankenfetzen mit dir gesprochen und ich hätte dich auch nur direkt angesprochen, wenn mir deine Meinung "wichtig" gewesen wäre. Aber vermutlich hätte ich dich direkt gefragt, was du von der Schule hältst, evtl. unter Kenntnis meines Kindes und weil Du dort schon mindestens 3 Jahre Betriebspraxis hast.

Ausfälle waren bei mir auf der Prio-Liste, mal mindestens ab Platz 312 zu finden. Vermutlich weil ich in meiner Schulzeit nicht so viel davon hatte, in der GS-Zeit nichts war und die Thematik für mich also abstrakt ist.

Nach der Anmeldung von Sohn in seiner Schule habe ich auch diverse Eltern getroffen, die Gesichtszüge und Geischtsfarben gewechselt haben, auf die Antwort die ich Ihnen zur Schulwahl gegeben habe. - Warum wohl??
Manchmal musste ich mir "komische" Kommentare anhören, aber irgendwie ist das an mir abgeperlt.
Jetzt sind 5 Wochen rum und kein Mensch redet mehr über die gefällten Entscheidungen, alle sind noch glücklich mit ihrer Wahl und fühlen sich bestätigt in ihrem Scharfsinn. - So soll es sein und auch lange so bleiben und das wünsche ich wirklich allen, aber ganz besonders mir Wink.

LG, NN.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NinaHH
Sponsor 2010/2011



Anmeldungsdatum: 24.01.2007
Beiträge: 1033
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 18.09.2012, 15:58
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Oh ja, ich kenne das auch!!!

Als meine Große in der fünften Klasse von Gymnasium A war, erzählte mir eine Mutter, deren Sohn die Entscheidung noch vor sich hatte, die Lehrerin ihres Sohnes würde sagen, dass dieser durchaus dem Gymnasium B gewachsen wäre, dessen Anspruchsniveau ja schon deutlich höher sei... (Das hatte ich aber vorher noch nie gehört und möchte ich auch bis heute bezweifeln).

Ich glaube schon auch, dass die Lehrerin das so gesagt hat - aber es ist schon lustig, wie dieses Phänomen des sich-selbst-bestärken greift.

Andererseits zeigt es aber auch, WIE verunsichert wir Eltern alle sind, wenn es darum geht, Entscheidungen für unsere Kinder zu treffen.

Viele Grüße von Nina


Zuletzt bearbeitet von NinaHH am 18.09.2012, 16:49, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ripley



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 15.05.2010
Beiträge: 912
Wohnort: RLP

BeitragVerfasst am: 18.09.2012, 16:22
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Wen das Phänomen interessiert, der google mal nach "Kognitive Dissonanz". Hier ist schon mal EINE Seite, die es allgemeinverständlich und mit netten Beispielen (Kinder!) erklärt: http://www.lebenshilfe-abc.de/kognitive-dissonanz.html
_________________
LG
Ellen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
joeymc
Sponsor 2010/2011


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 17.09.2009
Beiträge: 1539
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 18.09.2012, 18:39
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

@ripley: Das passt!!! Danke, ich fühle mich deutlich besser! Ansonsten gehe ich dieser Art Damen ja aus dem Weg, leider kann man es nicht immer vermeiden...
LG Joey
_________________
veni, lusi, fugi
(Ich kam, scherzte und floh - mein Sohn Nr 1 (mit damals 13) über die Schule und wech )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids Foren-Übersicht -> in der Grundschule Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1
Gehe zu:  

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Morgen Gespräche mit dem Direktor Adri im Kindergarten 4 30.10.2007, 21:35

Tags
Essen, Geburtstag, Kinder, Liebe, NES



phpBB 2.0.23
Template by BMan1

BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz