Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids
Anlaufstelle für Leute mit Hochbegabten Ablegern - Meinungen, Berichte, Ratschläge, Austausch
***


 

Welcome Guest: Registrieren | Login
 
FAQ | Suchen | Mitgliederliste | Benutzergruppen
 

Musikinstrument


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids Foren-Übersicht -> in der Grundschule Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Trulla



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 31.05.2012
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 22.09.2012, 18:10
BeitragTitel: Musikinstrument
Antworten mit Zitat

Hallo,

Trulli (6) möchte ein Musikinstrument erlernen. Zur Auswahl stehen Gitarre und Flöte. Mein Mann ist strikt gegen Flöte. Unsere Psychologin hatte uns damals vor der Flöte gewarnt, als wir den Test durchgeführt haben.

Wir hatten unsere Tochter damals auch zur musikalischen Früherziehung angemeldet - trotz vorheriger Warnung - und es ging total daneben. Danach wollte sie lange Zeit nichts von Instrumenten wissen. Nun möchte sie gern wieder (nach 1,5 Jahren Pause).

Was habt Ihr für Erfahrungen mit dem Instrument Flöte gemacht?

Danke
Trulla blume
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Online
Sponsor 2010/2011


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 07.07.2008
Beiträge: 763
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 22.09.2012, 18:38
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Wieso wurde vor Flöte gewarnt???

Mein Mädel hat vor der Schule an der Musikschule ein Instrumentenkarusell besucht - 4 Wochen Geige, 4 Wochen Gitarre, 4 Wochen Klavier und 4 Wochen Akordeon. Ursprünglich wollte sie Gitarre oder Klavier lernen, danach stand Gitarre nicht mehr zur Wahl. (Es schmerzte an den Fingern....)

Mein Mädel hat in der 1. und 2. Klasse im Unterricht Flöte gelernt. In der 2. Klasse dann mit Klavierunterricht begonnen. Der Flötenunterricht war eine tolle Grundlage und damit konnte sie schon einige Noten und es ging recht flott vorwärts. Beim Klavierspielen ist sie bis jetzt geblieben.

Nun wird hier in der 5. Klasse wieder Flöte in Musik unterrichtet. Das Kind findets cool, u.a. weil sie es immer noch kann.

Wieso streiken die Väter beim Flötenunterricht???? Spielt dein Mann selbst ein Instrument?

Ich selbst kann leider kein Instrument spielen, finde aber Flöte als Einstiegsinstrument - auch zum Notenlernen - ideal. Wenn kind sehr begabt ist, es gibt auch tolle Anschlußinstrumente wie Querflöte, welche nicht von Vätern belächelt werden....
_________________
LG Anja

"Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, war vor zwanzig Jahren. Die nächstbeste Zeit ist jetzt." - Aus Uganda
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ernestine




Anmeldungsdatum: 18.01.2012
Beiträge: 386

BeitragVerfasst am: 22.09.2012, 20:12
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Ja, Flöte hat schon einige Vorteile - u.a. ist die Anschaffung günstig und oft wird auch Unterricht in der Kirche, dem Jugendzentrum oder von Privatleuten angeboten.
Besonders viel machen kann man damit meiner Meinung nach nicht (außer irgendwelche barocken Menuetts im Flöten-Quartett spielen und wech ), aber als Einstieg doch ganz nett.
_________________
Charlotte (9), Wolf (4), Frieder (2)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Trulla



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 31.05.2012
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 22.09.2012, 20:32
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Danke für die Antworten!

Die Psychologin hatte uns damals von der Flöte abgeraten und eher zu einem Musikinstrument wie z.B. einer Geige empfohlen. Nun wird Geige hier örtlich so nicht angeboten. Und darum geht es ihm dabei eigentlich...

Viele Grüße
Trulla band
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Syringa



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.01.2012
Beiträge: 117
Wohnort: Elbflorenz

BeitragVerfasst am: 23.09.2012, 09:06
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Welches Instrument möchte SIE SELBER denn gerne lernen? Wenn sie Flöte bevorzugt, warum nicht?

Mein Kind wollte von seinem 3. Geburtstag an unbedingt Geige lernen, zum 4. Geburtstag habe ich ihm diesen Wunsch erfüllt, nachdem er ein ganzes Jahr lang immer wieder darum gebeten hatte. Diese Entscheidung hat noch niemand bereut - ich nicht, die Geigenlehrerin nicht, und am wenigsten mein Kind. Er interessiert sich noch für Klavier und Saxophon, aber das beides heben wir uns für später auf.

Also, laß sie das Instrument lernen, wofür es selber am meisten Lust hat - auch Flöte, selbst wenn alle davon abraten.
_________________
LG, Syringa und Pfiffikus (03/08 )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ripley



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 15.05.2010
Beiträge: 912
Wohnort: RLP

BeitragVerfasst am: 23.09.2012, 09:35
BeitragTitel: Re: Musikinstrument
Antworten mit Zitat

Trulla hat folgendes geschrieben:
Trulli (6) möchte ein Musikinstrument erlernen. Zur Auswahl stehen Gitarre und Flöte.


Warum ausgerechnet diese beiden? Nicht, das sich etwas gegen eins der Instrumente hätte, aber sie erscheinen mir doch recht ... weit entfernt voneinander?

Gut, wie es bei uns war: Junior wollte zum Übergang aufs Gym (also zur 5.) in die Bläserklasse. Haben wir dann so gemacht. Der Musiklehrer hat dann in einer Einstiegs-/Erprobungsphase alle Schüler der Klasse auch alle Blasinstrumente durchprobieren lassen und dann, ausgehend von a) den Präferenzen der Kinder aber auch b) aufgrund seiner eigenen Beobachtungen, wie gut die Kinder mit den Instrumenten zurechtkamen seine Entscheidung getroffen, wer in den folgendne zwei Jahren welches Instrument spielt. Soweit mir bekannt, war das dann auch für die Kinder okay so. Speziell diese Bläserklasse wurde dann auch als besonders gute gelobt (kann nicht an Junior gelegen haben ...).

Junior blieb damals bei der Querflöte "hängen" und nimmt auch jetzt noch (die Bläserklasse liegt jetzt das dritte Jahr hinter ihm) privat Unterricht.

Ein großer Musiker wird er nie werden, aber die Musik tut ihm gut, das am Instrument Gelernte hilft ihm natürlich im normalen Musikunterricht und das reicht uns.
_________________
LG
Ellen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Trulla



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 31.05.2012
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 23.09.2012, 10:56
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Diese beiden Instrumente werden hier in der Nähe angeboten - über einen privaten Musiklehrer. Es ist nicht so teuer und jederzeit kündbar. Für uns also (nicht soviel Geld, über ein halbes Jahr nicht aus dem Vertrag mit der Musikschule gekommen) eine gute Möglichkeit, unserer Tochter das zu ermöglichen.

An Gitarre hatte sie schon sehr lange Spaß. Wir haben ihr zum 4.ten Geburtstag eine Kindergitarre geschenkt, weil es ein großer und langer Wunsch war. Unterricht wollte sie erstmal nicht, da die musikalische Früherziehung nicht so dolle war und sie erstmal alles verweigert hat.

Flöte möchte sie, weil ein paar Mädchen aus ihrer Klasse Flöte spielen. Sie hat auch eine Flöte zu Hause, probiert darauf aber nie herum. Die Gitarre wird regelmäßig rausgeholt und eine Band mit ihren Freundinnen gegründet band

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
Trulla kaffee
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
joeymc
Sponsor 2010/2011


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 17.09.2009
Beiträge: 1539
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 23.09.2012, 11:41
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Wir sind in der 1. Klasse mit Flöte eingestiegen, da wurden super die Grundlagen und das Notenlesen mitgelernt, jetzt, 2 Jahre später, steigen wir auf Kornett um...
LG
Joey
_________________
veni, lusi, fugi
(Ich kam, scherzte und floh - mein Sohn Nr 1 (mit damals 13) über die Schule und wech )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
scout




Anmeldungsdatum: 02.03.2005
Beiträge: 1774
Wohnort: ba-wü

BeitragVerfasst am: 24.09.2012, 08:35
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

hi trulla,

wenn die kinder von sich aus einen wunsch äußern nach einem bestimmten instrument, und das ist mit annehmbarem aufwand zu realisieren, dann hört auf das kind und lasst es flöte lernen. gitarre ist für sie vielleicht ein experimentierfeld, das sie allein entdecken will. lasst sie einfach damit herumhexen, da macht man nix kaputt.

wie andere auch schon gesagt haben, muss man sich ja nicht lebenslang an das erste richtig gelernte instrument binden, sondern kann später auch was anderes lernen. das geht dann in der regel sehr viel schneller, weil das ganze notenlesen und theoretische gesums dann schon klar ist und man sich voll auf die spieltechnik konzentrieren kann. verloren ist die zeit mit dem ersten instrument nie.

viel spass beim flöten und kauft dem vater vorher ohrenstöpsel Very Happy.

gruz
scout
_________________
'It is our choices, Harry, that show what we truly are, far more than our abilities.' (Albus Dumbledore)
scout
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
morlis



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 21.04.2008
Beiträge: 485
Wohnort: BaWü

BeitragVerfasst am: 24.09.2012, 17:04
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Unsere Erfahrung mit Flöte war nicht so gut, schon nach einem Vierteljahr wollte unser Sohn "ein richtiges Instrument" lernen. :)
Dann war Gitarre oder Schlagzeug in der engeren Wahl. Mit leichtem elterlichem Schubsen in unsere gewünschte Richtung wurde es Gitarre, später hat er autodidaktisch Ukulele dazu gelernt - sogar ein System entwickelt, die Gitarrennoten auf die Ukulele übertragen zu können.

Ich würde grundsätzlich nach dem Wunsch des Kindes gehen, jedes andere "erzwungene" Instrument bringt wahrscheinlich eher Frust, weil das Kind gar keine Lust drauf hat.

Mich würde echt mal die Begründung interessieren, warum man euch vor Flöte gewarnt hat?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Trulla



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 31.05.2012
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 26.09.2012, 14:36
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Hallo Morlis,

es ist leider schon etwas her... Wir sprachen mit der Psychologin darüber, dass unsere Tochter soo ungern zur musikalischen Früherziehung ging. Sie empfahl uns ein paar Instrumente und riet uns von der Flöte ab. Aber warum... kriege ich nicht mehr zusammen...

Trulla denk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ylva




Anmeldungsdatum: 18.08.2010
Beiträge: 199

BeitragVerfasst am: 27.09.2012, 12:18
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Vermutlich konnte die Psyochologin selber Flöte nicht leiden. Mir z.B. geht Querflöte total gegen den Strich, andere finden das ein tolles Instrument.

Flöte können kleine Kinder relativ einfach lernen, sie ist robust und man kann schnell etwas Wiedererkennbares darauf spielen.

Gitarre kann man grundsätzlich in zwei Richtungen lernen, einmal eher die Klampferei, die später in sangesfreudigen Gruppen sehr viel Spass machen kann, und einmal in Richtung Konzertgitarre. Vorteil hier ist, dass man auch mitten in der Nacht spielen kann, weil sie so leise ist. Der Nachteil besteht darin, dass man in Schul- und anderen Orchestern kaum mitmachen kann, außer man ist soooooooo gut, dass man als Solist spielt.

In Eurer jetzigen Situation würde ich sagen: Lasst Eure Tochter das machen, was ihr Spass macht. Weder Flöte noch Anfänger-Gitarre treiben einen in den finanziellen Ruin. Das, was sie dabei lernt, kann sie später auf jedem anderen Instrument auch nutzen.

Viel Spass und gute Nerven!
Ylva
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ernestine




Anmeldungsdatum: 18.01.2012
Beiträge: 386

BeitragVerfasst am: 27.09.2012, 21:27
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Ylva hat folgendes geschrieben:
Mir z.B. geht Querflöte total gegen den Strich, andere finden das ein tolles Instrument.


Oh, ja, von Querflöte würde ich auch jedem abraten... p ... schon allein damit ich es nicht hören muß!
_________________
Charlotte (9), Wolf (4), Frieder (2)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ripley



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 15.05.2010
Beiträge: 912
Wohnort: RLP

BeitragVerfasst am: 28.09.2012, 09:10
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Ernestine hat folgendes geschrieben:
Oh, ja, von Querflöte würde ich auch jedem abraten... p ... schon allein damit ich es nicht hören muß!

Einspruch! Ich höre ja nun täglich Querflöte und das auch nicht immer korrekt. cool Und grundsätzlich MAG ich den Klang.
Und selbst die "schrägeren" Töne sind NICHTS verglichen mit der Pein, die ich damals litt, als ich in Studienzeiten Wand an Wand mit einer jungen Frau lebte, die zwar Geige studierte, das Instrument aber nie in den Griff bekam *säbel* *säg* nein
_________________
LG
Ellen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Syringa



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.01.2012
Beiträge: 117
Wohnort: Elbflorenz

BeitragVerfasst am: 28.09.2012, 13:12
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Nun ja, so etwas ist immer subjektiv. Bei Quer-, noch mehr aber bei Blockflötensoli, kringeln sich mir die Fußnägel hoch, auch wenn der Spieler sein Instrument beherrscht (im großen Orchester mag es noch gehen).

Aber Geigentöne liebe ich, auch wenn sie von einem Schüler schräg gespielt werden.

Insofern bin ich froh, daß mein Sohn Geige lernen wollte. Bei Flöte hätte ich versucht, ihn in eine andere Richtung zu lenken, hätte aber wohl schweren Herzens in diesen sauren Apfel gebissen, wenn es denn unbedingt dieses Instrument hätte sein sollen...
_________________
LG, Syringa und Pfiffikus (03/08 )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids Foren-Übersicht -> in der Grundschule Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
Gehe zu:  

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Tags
Musik



phpBB 2.0.23
Template by BMan1

BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz