Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids
Anlaufstelle für Leute mit Hochbegabten Ablegern - Meinungen, Berichte, Ratschläge, Austausch
***


 

Welcome Guest: Registrieren | Login
 
FAQ | Suchen | Mitgliederliste | Benutzergruppen
 

Veranschlagte Zeit für Hausaufgaben - mal ehrlich


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids Foren-Übersicht -> in der Grundschule Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ernestine




Anmeldungsdatum: 18.01.2012
Beiträge: 386

BeitragVerfasst am: 24.10.2012, 09:40
BeitragTitel: Veranschlagte Zeit für Hausaufgaben - mal ehrlich
Antworten mit Zitat

Guten Morgen,

ich habe gerade nach etwas anderem gesucht und in einem Thema nochmal etwas über die veranschlagte Zeit für die Hausaufgaben gelesen.
Klasse 1-2: 30 min., Klasse 3: 60 min., Klasse 4: 90 min.
Über dieses Thema wundere ich mich schon länger.

Charlotte hat in Klasse 1 und 2 in der Regel 5 Minuten gebraucht (der Lehrer schätzte das auch gleich so ein, als ich ihn darauf ansprechen wollte), jetzt ist sie ja auf einer anderen Schule und die Hausaufgaben sind schon mehr geworden, aber eher Richtung 10-30 min.

Andererseits höre (und lese) ich auch oft von Kindern, die 2 oder 3 Stunden an den Hausaufgaben sitzen.

Sind die Angaben also ein Mittelwert? Ist es überhaupt richtig, daß ein Kind die Hausaufgaben im Stehen zwischen Mittagessen und Nachtisch erledigen kann und das andere vom Sport abgemeldet wird, weil es sonst nicht genug Zeit für die Hausaufgaben hat?

Eigentlich denke ich ja, wenn es heißt "1 Std. Hausaufgaben" sollte Charlotte die auch ausfüllen, andererseits bin ich ja ganz froh, daß uns dieses Thema nicht den ganzen Nachmittag zerschießt!
_________________
Charlotte (9), Wolf (4), Frieder (2)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ripley



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 15.05.2010
Beiträge: 912
Wohnort: RLP

BeitragVerfasst am: 24.10.2012, 11:38
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Freu' Dich und danke dem lieben Gott (oder wem auch immer) auf Knien für Eure Luxussituation!

Nach meinen, jedoch nur mündlichen, Informationen sind diese Richtwerte anzusetzen für die tatsächliche, themenbezogene Arbeit an den Hausaufgaben und man sollte zumindest bei deutlicher ÜBERschreitung durchaus den Kontakt zum Lehrer aufnehmen.

Meine eigene Erfahrung (mit meinem ADHSler) zeigte jedoch, dass "die Wirklichkeit ganz anders ist als die Realität" (Dr. Helmut Kohl) - hatte ich hier http://pfiffi-freundeskreis.bboard.de/board/ftopic-74582471nx3749-104050.html#956920 mal reingepostet.
_________________
LG
Ellen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
joeymc
Sponsor 2010/2011


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 17.09.2009
Beiträge: 1539
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 24.10.2012, 13:00
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Die Zeitangaben sind Maximalzeiten. Soviel sollte man in diesem Alter HÖCHSTENS brauchen. Manche sind schneller (meine Nr 3 auch), andere trotz - oder wegen - hoher Intelligenz von manchmal quälender Langsamkeit (meine Nr 2 hat es in der gesamten Grundschulzeit nie unter 2 Stunden - allerdings nicht konzentriert - geschafft).
Solange das Ergebnis stimmt, einfach genießen.
Ich selbst habe bis zur Oberstufe nie länger als 20 Minuten gebraucht und bin auch heute noch relativ schnell bei solchen Sachen...

LG
Joey
_________________
veni, lusi, fugi
(Ich kam, scherzte und floh - mein Sohn Nr 1 (mit damals 13) über die Schule und wech )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Atti
Sponsor



Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 291
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 25.10.2012, 11:03
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Hallo,
Rübes Lehrer hatten diese Zeiten auch als maximale Zeiten mitgeteilt. Wenn tatsächlich mal ein Hausaufgabendrama entstand, habe ich nach Ablauf der Zeit eine Mitteilung an den Lehrer unter die nicht fertigen Hausaufgaben geschrieben. Eine Lehrerin hat sich dafür auch mal bedankt, da sie den Arbeitsaufwand tatsächlich falsch eingeschätzt hatte. Freu dich wenn du ein flottes Kind hast, das nicht stundenlang vor den Hausis sitzt.
lG
Atti
_________________
Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere dich nicht in der Zukunft.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ernestine




Anmeldungsdatum: 18.01.2012
Beiträge: 386

BeitragVerfasst am: 25.10.2012, 13:30
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Klar, ich freue mich ja! daumen
_________________
Charlotte (9), Wolf (4), Frieder (2)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
marina



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 09.12.2007
Beiträge: 139
Wohnort: südlicher Süden

BeitragVerfasst am: 29.10.2012, 16:02
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

das war bei uns am letzten Elternabend, 3.Klasse, auch die Frage gewesen. Die Antwort der KL: 45 min pro Fach.
Ich dachte, ich kipp aus den Schuhen. Grundschule. 3.Klasse.

Sohn hatte in seiner 3. fast nie was auf, bzw. war im Unterricht damit fertig, und Tochter brauchte nach dem Sprung aus 1 ein bisschen länger - vor allem aber aus organisatorischen Gründen, weil sie z.B. sehr viel mehr Hefte hat (allein für Deutsch haben die 4 verschiedene), und so zog sich das bisweilen.

Inzwischen ist sie mit 30 min insgesamt super dabei. Und die Sachen sind ordentlich und leserlich geschrieben.

Liebe Grüße
marina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ernestine




Anmeldungsdatum: 18.01.2012
Beiträge: 386

BeitragVerfasst am: 30.10.2012, 09:36
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

marina hat folgendes geschrieben:
das war bei uns am letzten Elternabend, 3.Klasse, auch die Frage gewesen. Die Antwort der KL: 45 min pro Fach.
Ich dachte, ich kipp aus den Schuhen. Grundschule. 3.Klasse.


Pro Woche nehme ich an? Das deckt sich ja in etwa mit der Stunde pro Tag!
_________________
Charlotte (9), Wolf (4), Frieder (2)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
marina



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 09.12.2007
Beiträge: 139
Wohnort: südlicher Süden

BeitragVerfasst am: 30.10.2012, 23:56
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Nein, pro Tag.
Darum war ich ja so entsetzt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ernestine




Anmeldungsdatum: 18.01.2012
Beiträge: 386

BeitragVerfasst am: 31.10.2012, 09:26
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

marina hat folgendes geschrieben:
Nein, pro Tag.
Darum war ich ja so entsetzt.


surprise Das ist ja kaum möglich! Wenn ich von durchschnittlich 3 Hausaufgaben-Fächern pro Tag ausgehe, wären das ja 2 1/4 Stunden!

Angenommen das Kind hat um 13:30 Uhr Schulschluß und ist um 14 Uhr zuhause, ißt und ruht sich kurz aus, fängt also um 15 Uhr mit den Hausaufgaben an - dann wäre es heute schon dunkel, bis es fertig wäre! Ganz abgesehen davon, daß es bei 2 1/4 Stunden wohl auch Pausen zwischendurch machen müßte! motz Was haben denn die anderen Eltern dazu gesagt?
_________________
Charlotte (9), Wolf (4), Frieder (2)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
marina



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 09.12.2007
Beiträge: 139
Wohnort: südlicher Süden

BeitragVerfasst am: 31.10.2012, 10:57
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

entschuldige meine superknappe Antwort von gestern - ich wollte meine Signatur anlegen und anhängen und konnte mich erst heute wieder einloggen.

Doch, das war für täglich so gesagt. Die Kinder haben nach meinem Gefühl nicht so viel auf, dass sie auch nur annähernd da rankommen, aber ich habs dennoch für uns auf 45min / täglich alles zusammen reduziert.
Die KL ist noch sehr jung und es ist ihre erste 3.Klasse - ganz vielleicht, wenn ich so darüber nachdenke, hat sie selber nicht zuende gedacht? Hm.

Ich höre allerdings auch von Müttern aus dieser Klasse, dass die Kinder lang an den Aufgaben sitzen.

Liebe Grüße
marina
_________________
mit Juri (2003), Jana (2005) und JellyBean (2006)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
marina



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 09.12.2007
Beiträge: 139
Wohnort: südlicher Süden

BeitragVerfasst am: 31.10.2012, 11:07
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

und jetzt bin ich wach und schreibe den Rest :)
Die Kinder haben um 11:30 aus oder um 12:30, also recht früh.... der Nachmittag ist sehr sehr lang, da passt theoretisch schon ein 2h-Hausaufgabenblock rein.
Mir wäre mehr Freizeitangebot von der Schule aus allerdings wesentlich lieber.

Die anderen Eltern haben dazu geschwiegen, manche genickt, weil das ihrem Zeitrahmen entsprach. Ich halte mich da sehr zurück, weil Jana ja in diese Klasse gesprungen ist. Wie so oft machen wir halt wie wir denken, und ich schreibe in den seltenen Fällen, in denen sie länger gebraucht hat oder nicht fertig wird, eine Nachricht an die KL drunter.

Liebe Grüße
marina
_________________
mit Juri (2003), Jana (2005) und JellyBean (2006)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ernestine




Anmeldungsdatum: 18.01.2012
Beiträge: 386

BeitragVerfasst am: 31.10.2012, 12:12
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

marina hat folgendes geschrieben:
Die anderen Eltern haben dazu geschwiegen, manche genickt, weil das ihrem Zeitrahmen entsprach. Ich halte mich da sehr zurück, weil Jana ja in diese Klasse gesprungen ist. Wie so oft machen wir halt wie wir denken


Ja, im öffentlichen Rahmen ist es mir auch nicht so lieb, das zu diskutieren, deshalb frage ich ja auch hier ;) .

Vielleicht sollten wir mal eine Schülergewerkschaft gründen, die gegen die rechtswidrigen Arbeitszeiten der Schüler angeht! p
_________________
Charlotte (9), Wolf (4), Frieder (2)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ernestine




Anmeldungsdatum: 18.01.2012
Beiträge: 386

BeitragVerfasst am: 26.11.2012, 12:45
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

So, Gespräch mit der Lehrerin (sie hat gefragt, wie lange Charlotte für die Hausaufgaben braucht) hat ergeben, daß sie doch länger arbeiten soll und jetzt mehr Aufgaben bekommt. Ich bin mal gespannt. Ich hoffe, das mehr ist nicht nur quantitativ. cool
_________________
Charlotte (9), Wolf (4), Frieder (2)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elina



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 15.11.2012
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 01.12.2012, 22:44
BeitragTitel: Re: Veranschlagte Zeit für Hausaufgaben - mal ehrlich
Antworten mit Zitat

Ernestine hat folgendes geschrieben:
Guten Morgen,

ich habe gerade nach etwas anderem gesucht und in einem Thema nochmal etwas über die veranschlagte Zeit für die Hausaufgaben gelesen.
Klasse 1-2: 30 min., Klasse 3: 60 min., Klasse 4: 90 min.
Über dieses Thema wundere ich mich schon länger.

Charlotte hat in Klasse 1 und 2 in der Regel 5 Minuten gebraucht (der Lehrer schätzte das auch gleich so ein, als ich ihn darauf ansprechen wollte), jetzt ist sie ja auf einer anderen Schule und die Hausaufgaben sind schon mehr geworden, aber eher Richtung 10-30 min.

Andererseits höre (und lese) ich auch oft von Kindern, die 2 oder 3 Stunden an den Hausaufgaben sitzen.

Sind die Angaben also ein Mittelwert? Ist es überhaupt richtig, daß ein Kind die Hausaufgaben im Stehen zwischen Mittagessen und Nachtisch erledigen kann und das andere vom Sport abgemeldet wird, weil es sonst nicht genug Zeit für die Hausaufgaben hat?

Eigentlich denke ich ja, wenn es heißt "1 Std. Hausaufgaben" sollte Charlotte die auch ausfüllen, andererseits bin ich ja ganz froh, daß uns dieses Thema nicht den ganzen Nachmittag zerschießt!


Ich habe den Eindruck, dass das auch sehr lehrerabhängig ist.

Meine Kinder besuchen ja die erste und zweite Klasse derselben Schule.

Kind 1 sitzt häufig 45 min oder auch etwas länger an den Aufgaben. Nicht unbedingt weil er so trödelt, sondern weil es einfach viel ist. Das war auch schon in der ersten Klasse so.

Kind 2 braucht in der Regel nur 5-10 Minuten.

Wenn sie zum Beispiel einen neuen Buchstaben gelernt haben, sehen die Aufgaben dazu etwa so aus:

Kind 1: 1 A4 - Seite im Schreibheft schreiben, 1 A4 Arbeitsblatt, 1 A4 Text zweimal vorlesen

Kind 2: 3 Zeilen im A5-Schreibheft schreiben

In Mathe sind die Verhältnisse ähnlich. Kind 2 bekommt vielleicht zwei Rechenpäckchen auf, Kind 1 gleich die ganze Seite.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Frischling



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 15.06.2013
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 18.06.2013, 23:32
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Hier ist das in erster Linie ein Motivationsproblem.
Interessante Themen gehen fix von der Hand, bei anderen Sachen mehr Gejammer im Sinne von zu schwer, kann ich nicht, geht nicht....

Einen riesigen Unterschied macht m. E. auch das Umfeld, in dem die Hausis gemacht werden. Daheim alleine ist kein Vergleich zu den mannigfaltigen Ablenkungsmöglichkeiten in Hort oder Nachmittagsbetreuung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids Foren-Übersicht -> in der Grundschule Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
Gehe zu:  

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Hausaufgaben für Eltern jenny73 in /auf der weiterführenden Schule 12 21.12.2012, 09:23
Keine neuen Beiträge Hausaufgaben 9.Klasse Mina-Lina in /auf der weiterführenden Schule 13 30.11.2012, 09:30
Keine neuen Beiträge Höchste Zeit an Weihnachten zu denken! Ernestine Lockrer Plausch 46 22.10.2012, 10:16
Keine neuen Beiträge Hausaufgaben 1.Klasse jukilmi in der Grundschule 17 30.08.2012, 10:19
Keine neuen Beiträge Hausaufgaben Paula in der Grundschule 1 02.05.2012, 19:50

Tags
Essen, Kinder, Sport, USA



phpBB 2.0.23
Template by BMan1

BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz