Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids
Anlaufstelle für Leute mit Hochbegabten Ablegern - Meinungen, Berichte, Ratschläge, Austausch
***


 

Welcome Guest: Registrieren | Login
 
FAQ | Suchen | Mitgliederliste | Benutzergruppen
 

Eigenverantwortung in der 5. Klasse


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids Foren-Übersicht -> in /auf der weiterführenden Schule Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bachstelze




Anmeldungsdatum: 27.03.2005
Beiträge: 956

BeitragVerfasst am: 23.12.2012, 19:33
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Bei den groesseren bekomme ich in so einem Fall ein Telefon, ob ich dem Sproessling erlaube, nach Hause zu fahren. Das ist meist bei Toechti aktuell (jetzt 16, aber geht schon 2 Jahre so. Oft tut's auch eine SMS an KL.
Aber ich denke schon, dass die Laenge des Schulwegs da auch ein Faktor ist.

Gruss
Bachstelze
_________________
Bachstelze
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pitsidia
Sponsor


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 12.12.2006
Beiträge: 921
Wohnort: Rhein-Main

BeitragVerfasst am: 23.12.2012, 22:57
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Hängt wahrscheinlich echt von der Schule ab - bei uns auch Kleinstadt, manche Kinder fahren lange Bus, unserer fährt 1/4 Stunde Bahn. Ich mußte noch nie abholen, aber wenn ich einen Anruf bekäme, würde ich entweder sagen, er kann heim oder ich würde ihn holen. Ggfs. auch lieber alles stehen und liegenlassen, dafür muss doch ein Arbeitgeber Verständnis haben, oder?

Mir ist immernoch ein Zettel oder Anruf zuviel lieber als einer zuwenig - bin da einerseits ein bisschen gluckig und andererseits sind es bei meinen beiden Kindern nicht allzuviele Zettel und Anrufe ;)
Viele Grüße nochmal
Pitsidia
_________________
Pitsidia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mina-Lina



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 08.11.2012
Beiträge: 38
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 25.12.2012, 15:09
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Kürzlich bekam ich einen Anruf - Helena (15) ginge es nicht gut. Wir wohnen genau 3 min Fußweg von der Schule entfernt, ich war zu dem Zeitpunkt ca. 1h Autofahrt entfernt.
Nein, ich musste das liebe Kind abholen tocktock , obwohl sie auch allein gegangen wäre. Man hätte ja auch eine gerade Freistunde habende Freundin mitschicken können. (Ich find das mit dem Abholen jetzt nicht so schlimm, es war das 2. Mal in Helenas Schulzeit).

Deswegen fände ich es grundsätzlich völlig ok, wenn das Kind nach Anru und mit Einverständnis der Eltern gehen darf, gerade bei kurzen Schulwegen. Bei uns ist das aber auch extrem lehrerabhängig, Eva ist schon ein paarmal allein/mit Freundin nach Hause gegangen. (und alle drei Mädels auf dieser Schule verbringen einige Doppelfreistunden zu Hause oder holen in der Pause schnell irgendwelches vergessenes Zeug)

lg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ripley



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 15.05.2010
Beiträge: 912
Wohnort: RLP

BeitragVerfasst am: 25.12.2012, 15:41
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Hm, ich hab aus meiner Schulzeit noch vor dem geistigen Auge, wie ich mich mal, als mir schlecht war, von der Schule hab' freistellen lassen und nach Hause gefahren bin (Straßenbahn, umsteigen in den Bus, dann noch mal 10 Min. laufen).
Gut, irgendwann war's soweit: Ich hab mich übergeben müssen. War nur der Bahnhofsvorplatz (immer noch peinlich genug), hätte aber genauso gut auch die Straßenbahn oder der Bus sein können. Man bedenke den Aufriss, den diese "Verunreinigung" schon damals gegeben hätte ...

Okay, noch mal was drastischer: Kind/Teen dockt, lass sagen im Sportunterricht, irgendwo an, fühlt sich aber direkt danach soweit okay. In der/den kommenden Schulstunden wird dem Kind übel und vielleicht bisl schwummerig. Kind lässt sich befreien und geht die 3 Min. nach Hause (mit oder ohne Begleitung). Dort ist aber niemand, weil Mama eine Stunde entfernt ist. Kind geht es zunehmend schlechter, Kind wird bewusstlos. Sagen wir, spaßes(!)halber: Milzsriss, samt daraus folgender innerer Blutungen ... und keiner da, der eingreift, den Notarzt ruft.

Ich bleibe dabei: Schulen tun (schon aus Selbstschutz: Haftung) gut daran, kranke Kinder ausschließlich in die Obhut anderer Fürsorge(!)pflichtiger zu entlassen.
_________________
LG
Ellen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
joeymc
Sponsor 2010/2011


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 17.09.2009
Beiträge: 1539
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 25.12.2012, 20:24
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

@ripley: UNTERSCHREIB! So was ähnliches hatten wir mal, das Mädchen lebt zum Glück noch, aber es war knapp (der Opa kam zufällig).

LG
Joey
_________________
veni, lusi, fugi
(Ich kam, scherzte und floh - mein Sohn Nr 1 (mit damals 13) über die Schule und wech )


Zuletzt bearbeitet von joeymc am 26.12.2012, 14:33, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
morlis



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 21.04.2008
Beiträge: 485
Wohnort: BaWü

BeitragVerfasst am: 25.12.2012, 22:02
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Na ich weiß nicht, klar passiert sowas, aber das würde ja bedeuten, dass jedes Unwohlsein von Mama mit Argusaugen bewacht werden muss.

Stellt euch vor, Mama holt pflichtbewusst ihr Kind ab, legt es zu Hause ins Bett und traut sich nochnmal vor die Tür...

Noch dazu würden meine mich aufm Handy anrufen, wenn ihnen immer schlechter wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ripley



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 15.05.2010
Beiträge: 912
Wohnort: RLP

BeitragVerfasst am: 26.12.2012, 00:42
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Morlis, der Punkt ist doch der: Wenn Du nach Anruf der Schule Dein Kind abholst, zuhause ins Bett packst und dann noch mal weg gehst, ist das weitere Befinden des Kindes in DEINER Verantwortung, nicht (mehr) in der der Schule. DARUM geht es (der Schule).

ICH als Mutter wiederum möchte informiert und in die Lage versetzt werden, selbst zu entscheiden, ob ich mein Kind auf dem Sofa allein lassen kann oder besser in direkter Nähe bleibe.

Zudem kennen Eltern (hoffentlich! meist?) ihre eins, zwei, drei, nichtsovielen Kinder und deren Befindlichketen deutlich besser und können kritische Veränderungen leichter erkennen als von Stunde zu Stunde wechselnde Lehrer, die plusminus 30 Kinder gleichzeitig nicht nur zu "bewachen", sondern zudem mit Wissen vollzupacken haben.
_________________
LG
Ellen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
morlis



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 21.04.2008
Beiträge: 485
Wohnort: BaWü

BeitragVerfasst am: 26.12.2012, 15:55
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

schon klar, dass die schule nur die verantwortung los haben will, allerdings liegen die kids bei uns bis zur abholung im sanizimmer. dort ist niemand anwesend und wenn doch, dann maximal ein älterer schüler, von dem man aber auch keine med. kenntnisse erwarten darf...

hoffen wir mal, dass solche situationen uns alle nicht (oder wenn, dann nicht so oft) betreffen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Island



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 12.03.2007
Beiträge: 205
Wohnort: BW

BeitragVerfasst am: 26.12.2012, 22:37
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Ernestine hat folgendes geschrieben:
Pitsidia hat folgendes geschrieben:
Sie dürfen nicht einfach gehen, auch wenn krank nach Rücksprache mit den Eltern (Anruf aus Sekretariat).


Ich finde das totale Quälerei, wenn das Kind, das sich nicht wohlfühlt dann im Sekretariat sitzen darf oder so, nur weil die Mutti gerade einkaufen ist. Zuhause leidet es sich doch viel angenehmer.


Unser Kind ist jetzt 9. Klasse und darf die Schule auch nur nach Rücksprache mit den Eltern im Krankheitsfall verlassen. Ich finde mein krankes Kind lieber im Sekretariat wartend als zusammengebrochen am Bahnhof.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ernestine




Anmeldungsdatum: 18.01.2012
Beiträge: 386

BeitragVerfasst am: 26.12.2012, 23:58
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Ihr habt ja völlig recht, bei einem weiten Schulweg oder einer schweren Krankheit ist das natürlich etwas anderes.

Ich dachte mehr an "Mir ist schlecht."/"Ich habe Bauchweh." und unseren kurzen fußläufigen Schulweg.
_________________
Charlotte (9), Wolf (4), Frieder (2)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
morlis



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 21.04.2008
Beiträge: 485
Wohnort: BaWü

BeitragVerfasst am: 27.12.2012, 00:09
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Zumal man mit den Kindern ja auch reden kann. ;) Meiner hat sich in der 5. Klasse so mies gefühlt, dass er von mir abgeholt werden wollte. Er wollte von sich aus damals nicht allein nach Hause gehen. Das war dann auch das WE mit seiner Blinddarm-OP.

In der 5. Klasse sind die Kinder m.E. schon soweit, sich einigermaßen einschätzen zu können.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bachstelze




Anmeldungsdatum: 27.03.2005
Beiträge: 956

BeitragVerfasst am: 27.12.2012, 11:58
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Ich meine auch: informiert werden möchte ich auf jeden Fall. Ich möchte nicht, dass die Schule einfach mein Kind nach Hause gehen lässt, wo es unter Umständen stundenlang alleine ist, bevor jemand nach Hause kommt.
Allerdings möchte ich schon gerade bei größeren Kindern die Option haben, nach einem Telefongespräch zu entscheiden, ob das Kind alleine nach Hause kann oder ob ich alles stehen und liegen lasse und, von wo immer ich in dem Moment bin, angedüst komme, um das Kind abzuholen.
Ich traue mir da schon zu, am Telefon die Situation einigermaßen einzuschätzen.

Liebe Grüße,
Bachstelze
_________________
Bachstelze
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids Foren-Übersicht -> in /auf der weiterführenden Schule Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2
Gehe zu:  

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge mit Vollgas von 1/Klasse 6 in 2/Klass... silkeb in /auf der weiterführenden Schule 2 09.02.2010, 21:47
Keine neuen Beiträge Wie viel Eigenverantwortung sollte ei... Gaenseblume in der Grundschule 10 11.12.2007, 10:42

Tags
Kinder, Liebe, USA



phpBB 2.0.23
Template by BMan1

BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz