Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids
Anlaufstelle für Leute mit Hochbegabten Ablegern - Meinungen, Berichte, Ratschläge, Austausch
***


 

Welcome Guest: Registrieren | Login
 
FAQ | Suchen | Mitgliederliste | Benutzergruppen
 

Bilingualer Unterricht


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids Foren-Übersicht -> in /auf der weiterführenden Schule
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
tinkerbell007




Anmeldungsdatum: 24.08.2011
Beiträge: 58
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 16.01.2013, 06:16
BeitragTitel: Bilingualer Unterricht
Antworten mit Zitat

Hallo,
war gestern bei einem Elterngesprächstag wegen Bilingualer Unterricht ab 7. Klasse.
Wie ist das bei Euch?
An dieser Schule haben die Kinder dann 6 Std. Englisch die Woche. Ab 8. Klasse Chemie in Englisch, ab 9. Kl. Geschichte in Englisch und englische Literatur als Wahlpflicht und 8 Std. Englisch die Woche.
Ist das normal, viel oder wenig?
Habe leider überhaupt keinen Vergleich.
Vielen Dank
Gruß
tinkerbell007
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mausi



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 28.09.2009
Beiträge: 70

BeitragVerfasst am: 16.01.2013, 09:43
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Kommt drauf an, was für eine Schule dein Kind besucht. Bei uns (bilinguale Schule( haben die Kinder 12 Stunden Englisch bzw. englisch unterrichtete Fächer pro Woche. Daher ist das, was du als Zahl nennst, für mich eher wenig.

Für eine bilinguale Klasse wäre es auch wichtig, dass dieser Unterricht von Muttersprachlern erteilt wird, und nicht von jemandem, der einfach angibt, Englischkenntnisse zu haben und vor jeder Stunde die Fachvokabeln zuerst selbst lernen muss. Der Unterschied ist gewaltig, glaub mir.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tinkerbell007




Anmeldungsdatum: 24.08.2011
Beiträge: 58
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 16.01.2013, 09:50
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Es ist keine Bilinguale Schule. Es handelt sich um eine Sekundarschule mit Gymnasialer Oberstufe.
Es wird eine Profilklasse "Englisch" angeboten. Neben weiteren anderen Profilklassen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sigiruna
Sponsor 2010/2011


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 21.04.2006
Beiträge: 898
Wohnort: nicht mehr Nordfriesland!!!!

BeitragVerfasst am: 16.01.2013, 10:38
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Meine Kinder sind / waren auf einer ganz normalen Schule mit BiLi-Zweig, d.h.: 5. Kl. eines Stunde mehr Englisch, 6. zwei, aber 7. Geschichte und / oder Erdkunde auf Englisch mit jeweils einer Wochenstunde mehr als im Lehrplan. Muttersprachler ist keiner der Lehrer, aber etwa zehn Stunden in der Woche Englisch sprechen und mit englischsprachigen Texten zu arbeiten, bringt schon was. Meine Kinder können jedenfalls alle drei sehr gut englisch sprechen. verstehen und lesen. Leider wird BiLi in der Oberstufe nicht fortgeführt.
_________________
Sigiruna
mit
Sohn 6/93, Dozent; Töchti 2/96, Mathemaster in Arbeit; Tertia 7/98, Studium
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jutta
Sponsor


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 15.05.2005
Beiträge: 4602
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 16.01.2013, 17:10
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Oh, das Thema hatten wir gestern im Gesprächskreis... erzähl ich gleich was von.
_________________
Lehre tut viel, aber Aufmunterung tut alles (Goethe)
Jutta
Einstein (3/93) und Napoleon (3/99)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
grünergeist
Quiz-Gewinnerin



Anmeldungsdatum: 21.05.2005
Beiträge: 2644

BeitragVerfasst am: 17.01.2013, 11:23
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

So in etwa sah auch der Rahmen der Profilklasse auf einer meiner In spek tionsschulen auch aus. In der Oberstufe konnte die dann ganz lebhafte Diskussionen führen.
_________________
Falls Freiheit überhaupt irgend etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen. [George Orwell]
grünergeist
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ripley



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 15.05.2010
Beiträge: 912
Wohnort: RLP

BeitragVerfasst am: 17.01.2013, 11:35
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Rein interessehalber, an diejenigen, die ihre Kinder auf einem BiLi-Zweig haben/hatten:
Hat dieser Zweig Eure elterlichen Erwartungen erfüllt (Qualität, Quantität des Unterrichts, Qualifikation der Lehrer)? Falls nicht, lag es eher an ggf. zu hohen Erwartungen Eurerseits oder an zu hohen Vorabversprechen seitens der Schule?
_________________
LG
Ellen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
joeymc
Sponsor 2010/2011


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 17.09.2009
Beiträge: 1539
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 17.01.2013, 17:29
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Also, meine Nr 1 hat auf seinem Gymnasium Bili gemacht. Nach einem Auswahlverfahren (Englischnote, Test) wurde ab Klasse 7 eine Bili-Klasse gebildet mit einer zusätzlichen Stunde und einem Sachfach (Geschichte, Powi, Erdkunde) ebenfalls auf Englisch. Außerdem 2 Klasenfahrten nach England, bei einer waren sie in Familien untergebracht.
70% der Klasse gingen im ersten Oberstufenjahr zusätzlich (privat) ins englischsprachige Ausland, darunter auch mein Sohn (für 4 Monate auf ein englischen Internat). Dort bekam er den letzten Schliff, sodass er nicht nur absolut flüssig und richtig mit fast nicht wahrnehmbaren Akzent spricht, sondern auch so gut schreibt, dass er für andere schon wissenschaftliche Texte übersetzt hat und seine Fachbücher für Mathe und Physik am Liebsten auf Englisch liest. Auch in der Oberstufe hat er ein Sachfach (Politics and Economics) auf Englisch.
Für ihn hat es sich sehr gelohnt, sein Englisch ist fantastisch, und die Schule hat ihre Sache sehr sehr gut gemacht, das englische Internat war dann das Sahnehäubchen. Eventuell will er auch in England studieren, das müssen wir aber erstmal abwarten und durchrechnen!
LG
Joey
_________________
veni, lusi, fugi
(Ich kam, scherzte und floh - mein Sohn Nr 1 (mit damals 13) über die Schule und wech )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sigiruna
Sponsor 2010/2011


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 21.04.2006
Beiträge: 898
Wohnort: nicht mehr Nordfriesland!!!!

BeitragVerfasst am: 17.01.2013, 17:59
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Klassenfahrten wie bei Joeys Sohn wurden bei uns nicht geboten. Für BiLi haben wir uns vor allem deshalb entschieden, weil die BiLi-Klasse des damals einzigen Gym im Umkreis erfahrungsgemäß die leistungsstärkste war. Die Englisch-Extra-Förderung haben wir dabei gerne mitgenommen. Den Großen gefiel, weshalb wir uns nach dem Umzug vor 4 Jahren wieder für eine Schule mit BiLi entschieden haben.
Die Qualifikation der Lehrer ist - wie immer - durchwachsen, aber ich hatte deswegen auch keine besonderen Erwartungen. Vom Niveau im englischsprachigen Geschichtsunterricht war besonders mein Geschichts-Spezie enttäuscht, aber das ist kein Maßstab. Den Töchtern gefiel/gefällt es durchaus, auch wenn es manchmal komisch ist, deutsche Quellentexte auf englisch zu interpretieren - der Lehrplan ist ja derselbe wie bei Geschichte-Mono (steht so auf dem Stundenplan Wink ). Bei Tertia sind die Bili-Historiker sogar weiter im Stoff als die anderen.
_________________
Sigiruna
mit
Sohn 6/93, Dozent; Töchti 2/96, Mathemaster in Arbeit; Tertia 7/98, Studium


Zuletzt bearbeitet von Sigiruna am 18.01.2013, 20:35, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sue
Quizzgewinnerin, Sponsor, Lotusfüßchen



Anmeldungsdatum: 03.03.2005
Beiträge: 2134
Wohnort: wo der frische Wind weht...

BeitragVerfasst am: 18.01.2013, 11:34
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Unser Urteil fällt gemischt aus. Beide Kinder haben den ziemlich neu errichteten Bili-Zweig unseres Gymnasiums durchlaufen und sprechen, lesen und verstehen Englisch sehr gut. Da sind sie auch den Nichtbili-Kindern überlegen. Organisiert ist es an unserer Schule so, dass immer mindestens zwei Schulfächer auf Englisch unterrichtet werden. Für Geographie, PGW (Politik, gsellschaft, Wirtschaft) und History sind auch sehr fähige Lehrer da, zwar nicht Muttersprachler, aber ausgebildete Kräfte. Aber ab der 9. Klasse werden auch die Naturwissenschaften auf Englisch unterrichtet. Und gerade in Chemie ist es ein Desaster. Bei meinem Großen bin ich als EV gegen die Wände gerannt, um auf das katastrophale Niveau aufmerksam zu machen. Es gibt nur eine Lehrkraft an der Schule, die Chemie auf Englisch beherrscht. Die anderen kämpfen so mit der Sprache, in der sie den inzwischen so fitten englisch sprechenden Kindern unterlegen sind, dass die Injalte auch zum Opfer fielen. Inzwischen hat es sich herumgesprochen, dass die Bilikinder den meisten Nicht-Bilikindern in den Naturwissenschaften unterlegen sind, sodass der Ansturm auf den Zweig in der Unterstufe merklich nachlässt. Außerdem hat die Schule auf den allgemeinen Druck Förderkurse in Chemie für die ehemaligen Bilikinder in Klassentufe 11 angeboten!.
Da mein Großer ein Sprachler ist, hat er also eher von den Vorteilen profitiert (er merkt eigentlich gar nicht mehr, ob er ein Lehrbuch oder Quelle auf Deutsch oder Englisch liest! und die Nawis hat er sowieso so weit es ging in der OS angewählt) und mein Kleiner hat das Glück, die einzige fähige Lehrerin erwischt zu haben. Er war jetzt ein Jahr im Ausland und fühlte sich dort von Anfang an fit, da er alle Fachbegriffe in Bio und Chemie schon auf Englisch kannte.

Fazit: Es sollten die Schulen nur die Fächer auf Englisch anbieten, die sie auch kompetent besetzen können, und nicht was sich auf der Schulhomepage gut macht.
Denn wenn es gut unterrichtet wird, profitieren die Kinder wirklich enorm. Wenn nicht, leiden die Inhalte erheblich. Eigentlich eine Binsenweisheit, oder?

winkie sue
_________________
sue
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids Foren-Übersicht -> in /auf der weiterführenden Schule Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1
Gehe zu:  

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Differenzierung im Unterricht jutta in /auf der weiterführenden Schule 5 12.04.2011, 20:00
Keine neuen Beiträge Träumen, malen, abwesend im Unterricht Nina36 in /auf der weiterführenden Schule 2 09.10.2009, 19:07
Keine neuen Beiträge Konzept: Offener Unterricht Zauberlotti in /auf der weiterführenden Schule 4 25.11.2008, 12:38
Keine neuen Beiträge 60-Minuten-Unterricht Kato Ernster Plausch 6 02.04.2008, 09:45
Keine neuen Beiträge Fernbleiben vom Unterricht Wusel in der Grundschule 30 27.03.2008, 16:34

Tags
Kinder, Literatur



phpBB 2.0.23
Template by BMan1

BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz