Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids
Anlaufstelle für Leute mit Hochbegabten Ablegern - Meinungen, Berichte, Ratschläge, Austausch
***


 

Welcome Guest: Registrieren | Login
 
FAQ | Suchen | Mitgliederliste | Benutzergruppen
 

Geht das?


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids Foren-Übersicht -> Ernster Plausch Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Svea
Sponsor 2010/2011


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 4746
Wohnort: St. Olaf ;-) (BW)

BeitragVerfasst am: 06.03.2013, 17:12
BeitragTitel: Geht das?
Antworten mit Zitat

Mal eine Frage an das wissende Forum: Darf eine Schule Werbung für sich selbst machen?

Hintergrund: mit den Anmeldungen an der neu gegründeten Gemeinschaftsschule nicht so läuft und viele Eltern ihre Kinder nicht als Versuchskaninchen abgeben wollen "dürfen" die Kinder sich jetzt an einem Vormittag diese Schule ansehen. Die Kinder die dies nicht wollen, werden dann an diesem Tag unterrichtet.

Ich empfinde dies als Wettbewerbsverzerrung, denn den anderen weiterführenden Schulen ist diese Möglichkeit nicht gegeben. Dies geht nur, weil der Rektor der Grundschule auch gleichzeitig Rektor der neu gegründeten Gemeinschaftsschule ist. Die anderen haben ihren Tag der offenen Tür, an dem sie sich präsentieren können.
_________________
Wer das Konzept der Unendlichkeit verstehen will, muss nur das Ausmaß menschlicher Dummheit betrachten.
Voltaire
Svea
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mubbi



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 12.02.2013
Beiträge: 101
Wohnort: Saarland

BeitragVerfasst am: 06.03.2013, 17:34
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Also hier bei uns waren im Prinzip alle Tage der offenen Tür einzige Showveranstaltungen. An jeder Schule sind die tollsten Schüler, die besten Lehrer und es gibt gar keine Probleme..
Ich glaub davon kein Wort..

Schnupperunterricht gab es bei uns auch an den Gymnasien, allerdings an einem Samstag
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ernestine




Anmeldungsdatum: 18.01.2012
Beiträge: 386

BeitragVerfasst am: 06.03.2013, 17:41
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Bei uns gibt es sowas auch und man wird auch eigentlich generell für solche Veranstaltungen (oder auch wenn Du willst, daß das Kind woanders "schnuppert") freigestellt.

Ich finde das auch eher positiv als negativ, natürlich ist es eine "Werbeveranstaltung", aber trotzdem bekommt man ja 'was mit und was zusehen und kann sich danach eine bessere Vorstellungen machen.
_________________
Charlotte (9), Wolf (4), Frieder (2)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Svea
Sponsor 2010/2011


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 4746
Wohnort: St. Olaf ;-) (BW)

BeitragVerfasst am: 06.03.2013, 17:53
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Es geht nicht um einen "normalen" Tag der offenen Tür....den hat jede Schule hier im Umkreis und diese Showveranstaltungen sind, wie ihr ja auch schreibt, alle gleich.

Hier geht es darum, dass ein Rektor einer Grundschule seine Kinder für einen Tag freistellt, damit die Kinder sich seine Gemeinschaftschule ( ohne Eltern) ansehen "dürfen". Diese Möglichkeit ist keiner der anderen Schulen gegeben. Diese Schulen habe am kommenden Samstag ihren Tag der offenen Tür und die Eltern dürfen dabei sein. Ich finde diese Vorgehensweise sehr zweifelhaft!

Svea
_________________
Wer das Konzept der Unendlichkeit verstehen will, muss nur das Ausmaß menschlicher Dummheit betrachten.
Voltaire
Svea
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
joeymc
Sponsor 2010/2011


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 17.09.2009
Beiträge: 1539
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 06.03.2013, 18:03
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Ich bin im Moment an einer Schule, die zwei Standorte hat. An dem einen Standort wird zum nächsten Schuljahr auch eine Schulneugründung erfolgen (sie wird also quasi unabhängig), und um das besser bekannt zu machen, haben wir auch einen Schnuppervormittag unter der Woche für interessierte Kinder angeboten. Bei uns kann das jede Schule machen, die den organisatorischen Aufwand auf sich nimmt... Aber diesmal waren das nur wir, eben wegen der Neugründung. Es kamen ca. 30 Viertklässler von verschiedenen Grundschulen zum "schnuppern".
Tag der offenen Tür hatten wir auch, aber bevor das Kultusministerium die Neugründung durchgewinkt hat, deshalb das zweite Angebot.
bei uns haben auch alle viele Oberstufen und fast alle Beruflichen Gymnasien etc. solchen Probeunterricht, die interessiertenSchüler können dann dafür unbürokratisch von den Klassenlehrern freigestellt werden.

Ich finde das in einer besonderen Situation gerechtfertigt, die Einladung müsste aber alle umliegenden Grundschulen erreichen und mit diesen abgesprochen sein, damit interessierte Schüler freigestellt werden können. So haben wir das gehandhabt.
Und wie gesagt, wer das will, kann das ja anbieten, es ist eben ziemlich viel Aufwand im normalen Betrieb.

Hilft dir das weiter?

Viele Grüße

Joey
_________________
veni, lusi, fugi
(Ich kam, scherzte und floh - mein Sohn Nr 1 (mit damals 13) über die Schule und wech )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
starkejungs
Sponsor


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 5625
Wohnort: BW

BeitragVerfasst am: 06.03.2013, 18:26
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Hallo Svea,

hier bei uns war das normal: Die 4.GS-Klassenstufe des Großen und auch des Kleinen(verschiedene GS!) war jeweils geschlossen einen Vormittag an einem Gymnasium (die anderen bieten das nicht an!), an einer RS(jeweils eine zum Einzugsgebiet der jeweiligen GS gehörende) und an einer Haupt- bzw. Werkrealschule. Der Jahrgang nach dem Kleinen hatte statt Werkrealschule schon die Gesamtschule im Programm.
Zusätzlich zum "Infotag" für Eltern und Schüler mit tollem Programm...

Wo liegt das Problem?
Hast du Sorge, dass deine beiden Jungs in diese Richtung beeinflusst werden könnten und dann nicht mehr an der (möglicherweise) besser geeigneten Schulart interessiert sein könnten?
Also, bei uns hat das in keiner Weise die Entscheidung der Jungs beeinflusst! Aber falls du berechtigterweise Sorge hast, gib deine Erlaubnis zu diesem Besuch eben nicht!

Grüßle Steffi
_________________
Hab Geduld! Nicht durch Aufschlagen, sondern durch Ausbrüten wird das Ei zum Küken.
(Sören Kahl)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Atti
Sponsor



Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 291
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 06.03.2013, 21:12
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Hallo,
bei uns hatten die Grundschulen auch Schnuppertage mit den weiterführenden Schulen am Ort vereinbart. Das lief zusätzlich zum Tag der offenen Tür, während des regulären Grundschulunterrichts am Vormittag. Natürlich war das eine Werbeveranstaltung, um bei den Kindern einen positiven Eindruck zu hinterlassen. Da die Schulen alle in städtischer Trägerschaft sind, ist das natürlich auch ein Versuch der Stadt, die Kinder im Ort zu halten und nicht an die Nachbarorte zu verlieren. Ich finde das aber nicht weiter schlimm.
Gruß,
Atti
_________________
Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere dich nicht in der Zukunft.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Online
Sponsor 2010/2011


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 07.07.2008
Beiträge: 763
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 06.03.2013, 21:49
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Hier gibt es an den weiterführenden Schulen neben "Tag der offenen Tür" (Sa) / "Abend der offenen Tür" (Frabend), die Möglichkeit zum Schnuppertag. Man meldet sein Kind (ich habe es per Mail gemacht) an und sagt in der GS, dass das Kind an Schule X, X oder Z "schnuppert".
Hier also ganz normal und eine gute Möglichkeit die Schule in "Normalbetrieb" kennenzulernen.
Mein Kind hat an zwei Schulen "geschnuppert": 1 x normaler Unterricht an der Hand eines "Paten", 1 x extra Unterricht für alle 4.Klässler-Schnupperer.
Ich finde dies auch allemal aufschlußreicher als Hochglanzprospekte ;)
_________________
LG Anja

"Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, war vor zwanzig Jahren. Die nächstbeste Zeit ist jetzt." - Aus Uganda
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
morlis



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 21.04.2008
Beiträge: 485
Wohnort: BaWü

BeitragVerfasst am: 06.03.2013, 22:24
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Hallo Svea,

dürfen sie schon, aber du als Erziehungsberechtigter kannst dein Kind davon ausschließen. ;)

Hier bei uns gabs in der 6. zu wenige Anmeldungen für eine bestimmte Sprache, also hat der damalige Mathelehrer einfach eine Mathestunde zur Schnupperstunde für diese Sprache umfunktioniert.

Meine Tochter hat dann echt kurz überlegt ihre Entscheidung zu wechseln. Wir haben dann nochmal drüber gesprochen und dann ist sie doch bei ihrer ersten Entscheidung geblieben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Svea
Sponsor 2010/2011


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 4746
Wohnort: St. Olaf ;-) (BW)

BeitragVerfasst am: 06.03.2013, 23:16
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Seufz... also nochmal.

Es geht NICHT um die normalen "Tage der offenen Tür".

Ich finde es nicht in Ordnung, dass der Rektor seine Sonderposition so ausnützt.

Würde die Schule sich am kommenden Samstag wie alle anderen Schulen hier in der Umgebung vorstellen... dann wäre das vollkommen in Ordnung.
So wäre er in einem offenen Wettbewerb wie alle anderen Schulen auch.

Dass er aber den Unterricht ausfallen läßt, um seine (und nur ganz alleine seine) Schule vorzustellen finde ich nicht in Ordnung.
Zudem gibt es noch NICHTS vorzustellen. Die Gemeinschaftsschule fängt erst im kommenden Jahr an. Es gibt ein Konzept auf einem Blatt; mehr nicht. Die Kinder der hiesigen Grundschule kennen die Schule schon von ihrem Schwimmunterricht. Mehr als das Gebäude kann er ihnen nicht zeigen.

Ich finde er entzieht sich so der offenen Konkurenz mit den anderen weiterführenden Schulen (Realschulen und Gymnasien) und nutzt seine Position aus.
Wenn das Thema Gemeinschaftsschulen hier im Ländle nicht gerade so heiß diskutiert werden würden, dann könnte man ein Auge zudrücken.
So fällt es mir schwer, denn ich finde die anderen Rektoren werden so ausmanipuliert.

Vielleicht liegt es auch einfach nur daran, dass ich mich mit dem Thema Gemeinschaftsschule eh schwer tue.

Svea
_________________
Wer das Konzept der Unendlichkeit verstehen will, muss nur das Ausmaß menschlicher Dummheit betrachten.
Voltaire
Svea
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
grünergeist
Quiz-Gewinnerin



Anmeldungsdatum: 21.05.2005
Beiträge: 2644

BeitragVerfasst am: 06.03.2013, 23:54
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Ich glaube, es liegt daran, dass die anderen Schulen bei euch eine einführung für Grundschulklassen nicht anbieten. Bei uns sind auch immer mal Grundschulklassen zum Schnuppern mit Lehrern. Das wird zwischen Grundschule und Gymnasium vereinbart, ob Grundschuleltern ihre Kinder ausschließen können, weiß ich nicht, aber die kommen auch anstelle von Unterricht.
_________________
Falls Freiheit überhaupt irgend etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen. [George Orwell]
grünergeist
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
joeymc
Sponsor 2010/2011


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 17.09.2009
Beiträge: 1539
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 07.03.2013, 08:06
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Zitat:
Zudem gibt es noch NICHTS vorzustellen. Die Gemeinschaftsschule fängt erst im kommenden Jahr an.


Das ist vielleicht der Grund, warum er es so macht. Wie soll er denn gegen die anderen anstinken, die ihren "glanzvollen" Tag der offenen Tür machen? Bei denen Leben an der Schule ist? Bei ihm kann es doch noch nicht sein.

Ob es fair ist oder nicht, ist eine andere Sache. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass die anderen Schulen, wenn sie es wollten, auch so etwas anbieten könnten - damit wäre die Fairness ja wieder hergestellt, oder?

Einige Punkte sind mir noch nicht ganz klar, folgendes meine ich verstanden zu haben:

Der Rektor leitet bis jetzt eine Grundschule. An diese wird ab kommenden Schuljahr eine Gemeinschaftsschule angeschlossen. Um diese vorzustellen, lässt er alle Kinder der 4. Klassen seiner (oder auch anderer???) Grundschule an einem Vormittag in der nicht vorhandenen Schule etwas (ja was eigentlich?) tun.
Svea, du findest es unfair, weil die anderen Schulen das nicht tun. Dürfen sie nicht oder sind sie nur noch nicht auf die Idee gekommen?
Außerdem bist du ärgerlich wegen (Handhabung der Einführung der Gemeinschaftsschule? Der Ungerechtigkeit? ???) ???

Sorry, nimms mir nicht übel, aber ich würde dein Problem gerne wirklich verstehen drugs

LG

Joey
_________________
veni, lusi, fugi
(Ich kam, scherzte und floh - mein Sohn Nr 1 (mit damals 13) über die Schule und wech )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TAfel



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 11.06.2008
Beiträge: 373
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 07.03.2013, 09:25
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Hallo Svea,

das einzige, was ich unfair finden kann, wäre, wenn es dieses Angebot nur für seine Grundschule gibt und nicht für die anderen Grundschulen auch. Ich schließe mich mal Joey an, dass euer Rektor im Vergleich zu den anderen weiterführenden Schulen in einer besonderen Situation ist. Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass er soviele Vorteile davon hat, dass die 4.-Klässler sich die Schule, in der ja noch kein Unterricht stattfindet, schon mal anschauen dürfen. Gibt es denn zusätzlich noch einen Tag der offenen Tür oder wenigstens einen Infoabend in der neuen Gemeinschaftsschule für die Eltern? Welche Möglichkeiten hat er denn sonst, genug SchülerInnen für seine Schule zu finden? Ärgerst du dich, weil du das Konzept Gemeinschaftsschule nicht gut findest? Ist sein Konzept so schlecht, dass du diese Gemeinschaftsschule schon jetzt zum Scheitern verurteilt siehst?

In Berlin ist es den weiterführenden Schulen freigestellt, ob sie Hospitationstage anbieten. Einige arbeiten eng mit den umliegenden Grundschulen zusammen wie Grüner Geist schon schrieb. Dann gibt es Schulen, die nur einen Tag der offenen Tür haben. Das nächst gelegene Gymnasium unserer alten Grundschule bietet neben dem Tag der offenen Tür für die beiden am nächsten gelegenen Grundschulen einen Infoabend für Eltern und Schüler an, um die Familien im Kiez zu halten.

Unsere große Tochter hat die Hospitationstage an einem Gymnasium mit Mathe-NaWi-Schwerpunkt dafür genutzt, zu erleben wie Gymnasium eigentlich sein wird. Dort haben sie zwischen 3 und 5 6.-Klässler in den 7. Klassen einen Tag mitlaufen lassen (man konnte vorher angeben, welche Fächer einen interessieren). Tochter konnte so feststellen, dass sie auf einem Gymnasium wohl doch richtig ist, hat sich aber dann nicht für dieses sondern eines mit musisch-sprachlichem Schwerpunkt entschieden.

Ansonsten teile ich die Einschätzung, dass an den meisten Schulen die Tage der offenen Tür vor allem Show-Veranstaltungen sind.

VG Tafel
_________________
gr. Tochter (Jg. 98), Sohn (Jg. 01), kl. Tochter (Jg. 04)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Ernestine




Anmeldungsdatum: 18.01.2012
Beiträge: 386

BeitragVerfasst am: 07.03.2013, 09:39
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Svea hat folgendes geschrieben:

Dass er aber den Unterricht ausfallen läßt, um seine (und nur ganz alleine seine) Schule vorzustellen finde ich nicht in Ordnung.


Ist es eine Privatschule?

Wenn nicht, vertust Du Dich vielleicht. Die öffentliche Schule ist ja vom Land und Kommune für die Allgemeinheit.
Würdest Du Dich beschweren, wenn das neueröffnete Bürgerbüro (und nur das!) eine Dokumente-und-Bescheinigungen-bis-Mitternacht-Aktionstag hätte, um sich zu präsentieren? Oder wenn das städtische Krankenhaus (und nur das) den Eltern von Neugeborenen einen Schlafsack schenkt?

Ich würde die Aktion also von Gemeinschaftsschulseite als (zusätzliche) Präsentation sehen, von Grundschulsicht als Bildungsausflug. Eine neue Schule ist ja durchaus ebenso interessant wie der Wochenmarkt oder die Feuerwehr.
_________________
Charlotte (9), Wolf (4), Frieder (2)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NN



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 24.02.2012
Beiträge: 14
Wohnort: HE

BeitragVerfasst am: 07.03.2013, 10:28
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Hallo!

Nun ja, Du hattest geschrieben, dass die Kinder der GS nicht zwangsverpflichtet werden die neue Gemeinschaftsschule zu besuchen - es steht ihnen frei. Wollen sie da nicht hin, findet "normaler" Unterricht statt.
Und so würde ich das sehen.

Auf der anderen Seite, welche Mittel zur Werbung eingesetzt werden von den Schulen - nun ja, da sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.

Unsere jetziges Gym hatte den 4.Klässlern ein Experimentarium angeboten, das fand an 10 Nachmittagen für jedes Kind einmalig statt. Aus der Klasse meines Sohnes, der eine Ganztagsschule besuchte, wurden dann genau für diesen Besuch 3 Kinder vom Unterricht befreit, dass sie dort teilnehmen konnten.
Die GS hat es auch vorneweg "pauschal" formuliert, dass Schulbefreiung für Schnupperunterricht an anderen Schulen möglich ist.

LG, N.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids Foren-Übersicht -> Ernster Plausch Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
Gehe zu:  

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Geht so was? Svea Ernster Plausch 16 05.12.2008, 20:00
Keine neuen Beiträge Es geht los - geht es los? Alice in der Grundschule 11 22.06.2005, 10:17

Tags
Forum, Kinder



phpBB 2.0.23
Template by BMan1

BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz