Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids
Anlaufstelle für Leute mit Hochbegabten Ablegern - Meinungen, Berichte, Ratschläge, Austausch
***


 

Welcome Guest: Registrieren | Login
 
FAQ | Suchen | Mitgliederliste | Benutzergruppen
 

10 Jahre alt, HB und oberfaul!!


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids Foren-Übersicht -> Der ganz alltägliche Wahnsinn Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
May



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 26.03.2008
Beiträge: 150

BeitragVerfasst am: 17.04.2013, 12:15
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

*meld*
Ebenfalls ein sich extrem schnell langweilendes Exemplar von Sohn (fast 14) zugegen...
Das scheint besonders die Jungs zu treffen, die ja ansich auch eher auf TV, PC & Co als Freizeitbeschäftigung ansprechen. Wenn ich keine zeitlichen Grenzen setzen würde, bestünde der Tag aus nichts anderem. Die meisten Diskussionen bestehen bzgl. Medienzeit (wobei es eher ein Maulen seitens Sohn und ein ständiges Nein von mir ist...). Für den PC haben wir seit ein paar Monaten die Salfeld Kindersicherung, bei der man eine bestimmte Nutzungszeit einstellen kann - eine echte Hilfe, da gibt es seither kein Gemecker mehr! Sowas hätte ich für's TV auch gern!

Mir ist auch aufgefallen, dass die Kids sich auch zusammen eher schwer beschäftigen können. Gerade Jugendliche finden selten anderes, was sie zusammen machen wollen. Mein Sohn mag sehr gern Gesellschaftsspiele, baut ab und an mit Fischertechnik, kocht und backt und bastelt manchmal sogar noch. Das kann er aber nur allein machen, weil keiner seiner Kumpels sowas mag. Also wird bei uns die PC-Zeit verzockt und dann rumgegammelt....jeder hängt an seinem Handy... drugs Das habe ich jetzt auch abgestellt. Dann schick ich sie raus Fußball- oder Tischtennis spielen. Wenn sie im Ort unterwegs sind, hab ich da natürlich keinen Einfluss drauf.

Ich versteh' die Kids schon. Sich bequem vor den Fernseher zu lümmeln oder im Netz zu surfen oder zu spielen, macht ja Spaß. Ich verbringe auch relativ viel Zeit vor Bildschirmen (wobei ich mich eher in Dokus und Infosuche verliere) und muss mir selbst Grenzen setzen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Epilog




Anmeldungsdatum: 19.02.2010
Beiträge: 71

BeitragVerfasst am: 16.05.2013, 23:48
BeitragTitel: Re: 10 Jahre alt, HB und oberfaul!!
Antworten mit Zitat

Moritz03 hat folgendes geschrieben:
Ist das normal in dem Alter???
Boah, ich Dreh durch!
Erstens finde ich, der sollte gefälligst mal sein Potential nutzen!
Zweitens erschwert seine Langeweile echt den Alltag (und sein Frust. Weil er nicht unbegrenzt zocken darf!! Wink

Bitte schreibt mir mal was dazu!
Irgendwas! Wink


Ich halte es nicht für normal und kenne es von meinen Kindern, 10, 10 und 12, auch nicht. Für ein solches Verhalten kommt mir das Alter von zehn Jahren auch noch viel zu früh vor. Mit etwa 14 Jahren ziehen sich wohl viele Jugendliche etwas zurück, haben keine Lust mehr auf Sport und wollen lieber mit ihren Freunden abhängen.

Zehn Jahre mit erfolgten Schulwechsel ist eher das Alter, in dem der Einfluss der Eltern nachlässt und Kinder sich ungeliebte Aktivitäten vom Hals schaffen. Ich denke bei euch ist es Zeit, neue Hobbys zu suchen. Wichtig sind Gruppen, in denen sich dein Sohn wohlfühlt, Freunde hat und er, sollte es sich um Sportgruppen handeln, nicht der Leistungsschwächste ist.

Du solltest herausbekommen, was ihm am Inliner-Hockey nicht mehr gefällt. Kommt er nicht mehr mit den anderen klar? Falls, könnte er Probleme haben, in der neuen Schule Freunde zu finden? Sind einige Kinder im Sport mittlerweile sehr gut geworden und er kann nicht mehr mithalten? Gibt es einen neuen Trainer, eine neue Gruppenaufteilung oder sonstige Änderungen? Oder ist es nach Jahren einfach langweilig geworden?

Ich glaube nicht, dass ein Kind grundlos "keinen Bock" mehr hat oder einfach nur zu faul ist. Dein Sohn zieht sich zurück, will sich entspannen, ablehnken, also irgendwo vergessen, dass etwas oder gerade mal alles nicht stimmt. Ist ihm die Schule zu schwer? Oder zu leicht? Hat er Ärger mit den Lehrern? Oder bekommt er von seinen Mitschülern keine Anerkennung?

Das wären wohl die Fragen, die ich mir stellen würde. Da die Situation bereits zu einem ziemlichen Rückzug deines Sohnes geführt hat, würde ich wohl tatsächlich und ganz gegen meine Art zwei, drei Hobbys einfordern. Inliner-Hockey dürfte er gerne aufgeben, nur müsste er halt eine neue Sportart vorschlagen und auch ausprobieren.

Und bei den Hausaufgaben, ganz ehrlich, da säße ich aber abends mit ihm am Tisch und würde keine Diskussion aufkommen lassen. Zu Grundschulzeiten war ich nicht so, mein Sohn machte keine Hausaufgaben und das fand ich in Ordnung, nur erwarte ich dann natürlich die entsprechend guten Noten. Am Gymnasium kamen jetzt lauter Einserschüler zusammen und die Noten von 1 von 6 wurden neu verteilt, das ist erst einmal eine Überraschung. Davon kann sich ein erfolgsverwöhntes Kind deprimieren lassen.

Von meinem Sohn weiß ich auch, dass er es als Springer nicht gerade leicht hat. Die Kinder versuchen ihr Ego aufrechtzuerhalten und sparen nicht mit Kritik an ihren Mitschülern. Er als Jüngster, es sind zwanzig Jungen in der Klasse, muss sich einiges anhören, von zu klein bis uncool, schließlich deprimiert es die anderen, dass so ein Kleiner die gleiche Leistung erbringt wie sie selbst, wo sie doch so viel älter sind und gar nicht mehr alles locker aus dem Ärmel schütteln können. - Das gibt sich. Schon in der 6. Klasse sieht die Welt wieder anders aus und der Altersunterschied gerät in Vergessenheit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pitsidia
Sponsor


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 12.12.2006
Beiträge: 921
Wohnort: Rhein-Main

BeitragVerfasst am: 26.05.2013, 22:28
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Hallo,
ich hab auch so ein Modell zu bieten: jetzt 11, 6Kl. Gymmi (früh eingeschult), Standardsätze "mir ist langweilig" und "kann ich Computer spielen". Seine HAs werden auch nur mit dem Mindeseinsatz gewürdigt, ist er mal dran, schafft er auch was weg, auch mal abends lange statt lesen. Ach ja, gelesen hat er mit 7, 8 und 9 Jahren ungefähr 4x so viel, derzeit eigentlich nur Comics, Bravo Sport und den Sportteil der Sonntagszeitung. Er hat zwar 3 Sport"veranstaltungen" pro Woche, aber davor gibt es auch jedesmal Theater, er will dann sogar die 80m Luftlinie mit dem Auto gebracht werden (sonst geh ich da nicht hin)...Mit Freunden verabreden ist prima, wenn da aber keiner kann, nölt er uns voll (mit "mir ist langweilig"), legt sich ins Wohnzimmer und trommelt auf den Boden und ärgert seine Schwester (der ist komischerweise nie langweilig). Und selbst wenn ein Freund da ist, kommen die manchmal beide an und wollen wissen, was sie machen sollen tocktock
PC-Zeit ist bei uns auf 30-45 Min. begrenzt (je nach Benehmen) und sonst gibt´s keine "Geräte", 1-2 Mal pro Woche wollen sie "Logo" schauen und dürfen die 10 Min. meistens auch. Fernsehen gab es bis zur 3. Klasse gar nicht.

Ich bin auch entsetzt, wie brach da manchmal dieses Potential liegt, aber irgendwie scheint es auch eine Grundstimmung zu sein. Allerdings habe ich das Gefühl, dass Mädchen da weniger anfällig dafür sind, oder?

Viele Grüße
Pitsidia
_________________
Pitsidia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
joeymc
Sponsor 2010/2011


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 17.09.2009
Beiträge: 1539
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 27.05.2013, 07:04
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Zitat:
Allerdings habe ich das Gefühl, dass Mädchen da weniger anfällig dafür sind, oder?

Ist bei uns nicht ganz so, ihre beiden Spiele am PC spielt unsere Nr 3 (w9) schon unheimlich gern. Allerdings fällt es ihr leichter, sich an die Zeitbegrenzungen zu halten oder auch mal abzuwarten, dass sie darf.
Die Jungs sind teilweise wie festgeklebt, sind aber auch schon fast 15 und fast 17...
LG
Joey
_________________
veni, lusi, fugi
(Ich kam, scherzte und floh - mein Sohn Nr 1 (mit damals 13) über die Schule und wech )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ripley



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 15.05.2010
Beiträge: 912
Wohnort: RLP

BeitragVerfasst am: 27.05.2013, 08:41
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Was mich ja immer zwiespältig zurücklässt: Dass die "faulen Socken" damit dann auch durchkommen.
EINERSEITS finde ich es ja schon ganz gut, dass Junior voraussichtlich auch dieses Schuljahr ohne Ehrenrunde hinter sich bringen wird. UND ich finde SEINE Faulheit dann doch allemal besser und "gesünder" als den Einsatz mancher KlassenkameradINNEN, die bei durchaus ähnlicher Begabung bis abends um 21 Uhr hinter den Büchern sitzen - und das regelmäßig.
ANDERERSEITS ... ach, Ihr wisst, was ich meine. rolleys

Aber vielleicht legen wir - leistungsbereite? Mädels? - auch zu viel von uns selbst als Maßstab an die Kids an?
_________________
LG
Ellen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pitsidia
Sponsor


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 12.12.2006
Beiträge: 921
Wohnort: Rhein-Main

BeitragVerfasst am: 27.05.2013, 19:55
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Es ist wahrscheinlich ziemlich menschlich, seine Ressourcen optimal bzw. minimal einzusetzen...und-jetzt mal provokante Hypothese- vielleicht in der weiblichen Natur verankert, dass wir alles tun, um zu "gefallen", bzw. mehr als nötig, damit´s auf alle Fälle ausreicht??? Wahrscheinlich total blöd, weil´s auch weibliche Faulis und männliche Streber gibt. Aber irgendwie sind uns doch die sog. Hochleister auch suspekt, oder? Man denkt dann immer gleich "haben die sonst nichts?". Allerdings "haben unsere ja auch sonst nichts". Also, ich meine, ich wäre schon auch glücklich, wenn mein Großer statt für die Schule zu büffeln mit den Nachbar-Hunden für 3 Euro Gassi gehen würde oder unbedingt bei den Pfadfindern oder Naturfreunden Ameisenhaufen beobachten würde. Aber dieses durchgehend mangelnde Interesse an überhaupt irgendetwas macht mich so nervös. Ich überlege immer, was ich so mit 10 oder 11 gemacht habe. Ich habe neulich hefteweise Briefe gefunden (hab mir mit meiner Freundin täglich mein Befinden in einem Schulheft ausgetauscht - sozusagen Tagebuch für zwei). Da läuft aber auch nix in der Art. Und ich denke immer, diese Gehirne schreien doch danach, auf Hochtouren zu laufen...Andererseits, mich würden auch diverse naturwissenschaftliche Erkenntnisse interessieren, die sonntags im Wissenschaftsteil der überregionalen Zeitung erörtert werden, und evt. würde ich sie auch verstehen. Aber dann siegen doch die Artikel über den lokalen Tag des Sportabzeichens im Käseblatt und das Sudoku...für Einsteiger.
Ihr seht, ich bin hin und her gerissen...
Aber irgendwo sind doch auch diese Kinder, die "Jugend forscht" gewinnen und Fremdsprachenwettbewerbe mitmachen. Das können doch nicht nur von den Eltern geschubste sein???

Viele Grüße
Pitsidia
_________________
Pitsidia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
joeymc
Sponsor 2010/2011


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 17.09.2009
Beiträge: 1539
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 27.05.2013, 20:45
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Zitat:
Aber irgendwo sind doch auch diese Kinder, die "Jugend forscht" gewinnen


Hier! Zweimal zweiter auf Regionalebene! Und wir haben sie nicht geschubst, dass macht die Lehrkraft ihrer NaWi-AG! ;)

LG

Joey
_________________
veni, lusi, fugi
(Ich kam, scherzte und floh - mein Sohn Nr 1 (mit damals 13) über die Schule und wech )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pitsidia
Sponsor


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 12.12.2006
Beiträge: 921
Wohnort: Rhein-Main

BeitragVerfasst am: 28.05.2013, 10:16
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Siehste, und diese Leute brauchen wir Eltern von solchen Kindern...die sie für was begeistern können (unserer geht auch in so ne Forscher AG, da machen sie auch ganz nette Sachen, aber das hält nicht bis zuhause an). Denn von uns Eltern läßt sich unserer (die Tochter ganz anders - noch??) nicht begeistern. Da kann der Papa noch so viel Fischertechnik rausziehen...
(allerdings baut er schon phasenweise seeehr intensiv Lego)

Schön, dass Deine sowas machen daumen Das waren aber auch nicht die mit der Langeweile, oder? War Jugend forscht altersmäßig voro oder nach der Phase "alles öde"?
Pitsidia
_________________
Pitsidia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ripley



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 15.05.2010
Beiträge: 912
Wohnort: RLP

BeitragVerfasst am: 28.05.2013, 11:12
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Pitsidia hat folgendes geschrieben:
Ich überlege immer, was ich so mit 10 oder 11 gemacht habe.


*Meld*
ICH weiß, was ich da gemacht habe! Bin nach der Schule direkt in den Stall (im selben Dorf) gegangen, hab da schnell-schnell Hausaufgaben gemacht, (manchmal) was gegessen und dann gab es nur noch Pferde und Stallarbeit für mich. Oft bis es dunkel wurde (auch im Sommer).
Schön, ich hab mich dabei bewegt und war viel an der frischen Luft. Kann ich mir was drauf einbilden. Aber echten Nährwert und Nutzen für meine spätere akademische und berufliche Laufbahn hatte das eher nicht.
Bei Junior? Heimkommen, (machmal) was essen, schnell-schnell Hausaufgaben (weil Mama einen dazu zwingt) und dann daddeln. Leider nicht bis zur Dämmerung, da ist Mama davor.
Lasst uns überlegen: Haben Bill Gates, Steve Jobs und Mark Zuckerberg ihre Kindheit der Stallarbeit oder der Daddelei gewidmet? ;) Hatten sie gute bis sehr gute Noten (wie ich damals *angeb*) oder eher mäßige (wie Junior)? Letzteres weiß ich wirklich nicht.
_________________
LG
Ellen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mubbi



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 12.02.2013
Beiträge: 101
Wohnort: Saarland

BeitragVerfasst am: 28.05.2013, 17:00
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Also ich kann mich dran erinnern, dass ich mit 19 zur Abschlußprüfung meiner Lehre gefahren bin und noch vor der Schule gedacht hab "sch..., jetzt warst du wieder stinkfaul und hast nix gemacht, wenn du das hier vergeigst..." und hab die Prüfung mit 98 % und 95 % bestanden..
Ich kann nachvollziehen, dass mein Sohn auch eher zur faulen Sorte gehört, allerdings waren meine Noten höher, da fiel das nicht so auf, dass ich vorher nix gelernt hatte tocktock
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
joeymc
Sponsor 2010/2011


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 17.09.2009
Beiträge: 1539
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 29.05.2013, 07:29
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Zitat:
nach der Phase "alles öde"


Das hatten sie so nicht ganz so ausgeprägt. Oder ich habe es ihnen abgewöhnt devil "Langweilig? Geh doch dein Zimmer aufräumen"

NaWi-AG machen sie aus prinzipiellen Interesse, die Wettbewerbe will wohl vor allem die Schulleitung fürs Image. Da gibt es aber auch AGs wie Chemietheater, was Nr 2 mit Begeisterung gemacht hat.
Aber computern tun sie auch viel, ich achte aber darauf, dass es eher kreative Spiele sind wie Minecraft o.ä.

LG

Joey
_________________
veni, lusi, fugi
(Ich kam, scherzte und floh - mein Sohn Nr 1 (mit damals 13) über die Schule und wech )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Urmelis




Anmeldungsdatum: 30.07.2010
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 03.06.2013, 10:20
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Hi,

ich hab zwei unterschiedliche Modelle:

Tochter (gerade 9) ist selten langweilig, kann sich endlos in Bücher vertiefen, ist interessiert an allem und war stocksauer, dass sie die interessanten AGs dieses Schuljahr nicht machen konnte ...

Sohn (7) ist permanent langweilig und will beschäftigt werden ...

Dafür räumt Sohn sein Zimmer auf und hilft mit, Tochter kommt nicht zum Aufräumen, weil ihr nach spätestens 2 Minuten ein Buch/Heft/Sonstiges in die Hand fällt, was viel interessanter und wichtiger ist als aufräumen.

lg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids Foren-Übersicht -> Der ganz alltägliche Wahnsinn Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2
Gehe zu:  

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Alltag HB-Kind, 7 Jahre und jüngerer ... matsel Der ganz alltägliche Wahnsinn 9 08.02.2014, 14:43
Keine neuen Beiträge Tochter fast 4 Jahre alt, HAWIK II im... fimo41 Diagnostik 2 12.12.2011, 12:48
Keine neuen Beiträge Alle Jahre wieder... morlis in /auf der weiterführenden Schule 3 22.07.2011, 23:59
Keine neuen Beiträge Bekommen Schnellläufer in Berlin jetz... jojo in /auf der weiterführenden Schule 13 30.04.2010, 16:37
Keine neuen Beiträge Alle Jahre wieder... Tigermami Winter 41 28.11.2009, 20:38

Tags
Essen, iPod, Kinder, PC, Schwimmen, Sport, TV, USA



phpBB 2.0.23
Template by BMan1

BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz