Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids
Anlaufstelle für Leute mit Hochbegabten Ablegern - Meinungen, Berichte, Ratschläge, Austausch
***


 

Welcome Guest: Registrieren | Login
 
FAQ | Suchen | Mitgliederliste | Benutzergruppen
 

IQ + Aufmerksamkeitsdiagnostik unter Medis??


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids Foren-Übersicht -> Diagnostik Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Olsa



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 25.08.2009
Beiträge: 189
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 03.05.2013, 18:39
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Hallo Jutta,

danke für Deine Antwort.

Diese Testung sollte einer von vielen Puzzlesteinen sein und wurde beim Vorgespräch von Psych. Nr. 1 empfohlen.
Ich habe die jetzige Psychologin darauf angesprochen, und diese hat es erst einmal "abgewunken", weil erst einmal noch andere Dinge laufen. Sie sagte, wenn, dann bedürfe es dafür sowieso noch einer genaueren Vorbereitung. Ich hatte nicht den Eindruck, dass sie diese Testung für unser Kind überhaupt in Betracht zieht.

Es wurde uns nur im Vorgespräch dazu geraten und Psych 1 hat unsere Bedenken nicht wirklich nachvollziehen können. Da wir aber zu dem Zeitpunkt schon wussten, dass alles weitere bei Psych 2 laufen wird, die wir bereits kennen und mit der wir bestens zurecht kommen, haben wir es erst einmal darauf beruhen lassen.

Gerade weil ich das ganze äußerst kritisch betrachte, bin ich unter anderem auch an den Meinungen und Erfahrungen anderer Eltern interessiert, um mir selbst meine eigene, persönliche Meinung zu bilden.

Ein schönes Wochenende,
Olsa
_________________
Olsa
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ImNorden



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 23.06.2013
Beiträge: 6
Wohnort: Flensburg

BeitragVerfasst am: 06.08.2013, 11:15
BeitragTitel: Re: IQ + Aufmerksamkeitsdiagnostik unter Medis??
Antworten mit Zitat

Hallo, meine Tochter ist mehrmals getestet worden. Mit und ohne Medis. Die ersten Tests liefen ohne, die folgenden mit, dann noch mal wieder ohne. Sie ist aber auf Medis eingestellt. Es geht nur darum Vergleichswerte zu haben, und zu sehen ob in der Konzentration eine Steigerung zu erkennen ist. Und sie wird jedes Jahr wieder getestet. In Absprache dann mit oder auch ohne Medis. Wir haben ADS/HB/LRS
Und ja, das mit dem wegträumen kenne ich auch Wink . Meine Tochter kam von der Schule nach Hause und hatte in der Doppelstunde Mathe nur das Datum aufgeschrieben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
garlibaer




Anmeldungsdatum: 26.10.2013
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 27.10.2013, 19:36
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Dieses Geschwafel von ADS...

Immer das selbe.

"Oh mein Kind ist anders, das muss ADS sein"

Liebe Eltern, falls ihr es noch nicht mitbekommen habt, aber ein Aufmerksamkeits Defizit ist nicht immer gleich ADS..

Es gibt auch ein Defizit an Aufmerksamkeit, anstatt des Aufmerksamkeits Defizites.

Sollte einwenig Hirn dort oben leben werte Eltern, dann wisst ihr nun was ich damit meine.

Das Geschrei nach Ritalin und Co. Es ist richtig traurig was man hier teilweise lesen muss..

Man kommt nichtmehr klar, also pumpt man das Kind eben voll mit Medis. Warum auch nicht, man will ja schließlich nicht auffallen in der Nachbarschaft..

Dass ihr damit allerdings euren Kids keinen Gefallen tut, ist den meisten hier ganz offensichtlich nicht wirklich klar.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sun
Queen of yellowpress, Sponsor



Anmeldungsdatum: 03.03.2005
Beiträge: 2614
Wohnort: Rheinland

BeitragVerfasst am: 27.10.2013, 21:59
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Hallo garlibaer,

ich denke nicht, dass du dich hier genug umgelesen hat, sonst würdest duu verstehen, dass nicht jeder hier gleich "ADS" und "Ritalin" ruft, dessen Kind anders ist.
Pauschalaussagen kennen wir alle zu Genüge. Dieses Forum lebt von einem netten, nicht anklagenden Umgangston und differenzierten Betrachtungen, inklusive Akzeptanz der Grautöne zwischen Schwarz und Weiß.
Ich bitte dich, ein bisschen genauer zu lesen, was hier wen umtreibt, und dann dein Posting dementsprechend anzupassen. Du kannst gerne kritische Töne loswerden, wenn sie konstruktiv und individuell sind.
Ansonsten können wir glaube ich auf das Posting verzichten.

In Hoffnung auf einen konstruktiveren Austausch, schönen Gruß

winkie
_________________
LG sun mit Naseweiß (*3/98, Studentin in NL), PeterPan (*6/99, dualer Student) und TigerLily (*6/05, 8. Klasse hb-Zweig)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jutta
Sponsor


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 15.05.2005
Beiträge: 4602
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 28.10.2013, 13:33
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Danke, sun!

Garlibaer, vielleicht stellst du dich einfach mal erst vor, anstatt wie ein Elefant im Porzellanladen hereinzustolpern. Was treibt dich her?

LG Jutta
_________________
Lehre tut viel, aber Aufmunterung tut alles (Goethe)
Jutta
Einstein (3/93) und Napoleon (3/99)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
garlibaer




Anmeldungsdatum: 26.10.2013
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 30.10.2013, 14:10
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Um konstruktive Kritik zu betreiben, muss konstruktive Kritik als solche verstanden werden werte Sun.

Für mich ist es kein Sinnbild, wenn sich Eltern zu allererst mal ADS einbilden, nur weil das Kind "anders" ist. Bzw nennen wir es individuell.

Ich hatte das selbe Problem mein halbes Leben lang. Meine Mutter hat Gott sei Dank auf AD(H)S und diverse andere Diagnosen verzichtet und mich mein Leben leben lassen, auch wenn es schwer ist.

Dass ich anders bin, das hat man sehr früh gemerkt. Etwas dagegen unternommen hat man allerdings nicht. Und das muss ich euch werten Eltern sagen, war das Beste was passieren konnte.

Ein hoch\höchstbegabtes Kind muss selber rausfinden wo was und wie es sich entwickelt.
Da kann kein Elternteil mit einem norm Intellekt auch nur Ansatzweise etwas daran ändern oder es durch "Psychologische Hilfe" oder Lehrergespräche diagnostizieren.

Und warum ist das so?
Ganz einfach. Versuche mal mit einem Marsmännchen zu kommunizieren, das deine Sprache nicht spricht. Wird schief gehen. Punkt.

Oder anders gesagt. 99,9% der Lehrer und Psychologen sind normal dumm. Man könnte auch normal intelligent sagen, allerdings ist das immer eine Sache der Relation.

Wie kommt ihr als nicht hochbegabte Eltern dazu euer Kind durch Forendiagnostik in die ein oder die andere Richtung drängen zu wollen.

In meiner Höchstbegabten Gesellschaft haben wir dafür ein einfaches Motto.

Ignis Aurum Probat. (Feuer prüft das Gold)
Wer versteht, was ich damit sagen möchte, dem sei es gedankt, wer nicht, dem erkläre ich es.

Man kann Menschen mit einer Hochbegabung oder gar Höchstbegabung nur den Weg weisen, wenn man sie mit Gleichnamigen zusammenbringt.
Wir nennen das Gift of Fire. Das Geschenk des Feuers.

Wenn ihr also den Verdacht hegt, dass euer Kind anders ist und ADS und Co vermutet, schlage ich euch ganz klar vor.
Entweder ihr lasst es einfach seinen Weg gehen, oder bringt das Kind direkt mit Leuten zusammen die davon Ahnung haben. Zweitklassige Psychologen\Pädagogen, die an einer Uni studiert haben, lösen dieses Problem nicht. Sie behandeln es; mit Ritalin und Co. Eine Lösung wird es dadurch allerdings trotzdessen nicht.

Bist du also nicht Teil der Lösung, bist du Teil des Problems.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sun
Queen of yellowpress, Sponsor



Anmeldungsdatum: 03.03.2005
Beiträge: 2614
Wohnort: Rheinland

BeitragVerfasst am: 31.10.2013, 00:16
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Hallo garliebaer,

ich beschäftige mich seit 20 Jahren mit verschiedensten Arten "besonderer" Kinder. Auch vieler Arten von Kindern, die auffallendes Verhalten zeigen.

Die meisten von ihnen haben kein ADS, auch wenn vielleicht manche Laien schnell mit dieser Diagnose bei der Hand sind.
Das heißt aber nicht, dass ADS nicht existiert, und dass die Diagnose (und manchmal auch Medikation) nicht für manche echt Betroffene eine echte Hilfe sein kann. Eine Hilfe, besser zu verstehen und besser klar zu kommen.

Menschen, die in dieses Forum kommen, tun dies normalerweise in erster Linie wegen der Begabung ihrer Kinder. Oft auch, weil ihre Kinder damit anecken.
Dies ist aber kein generelles "mein Kind ist komisch was hat es nur"-Forum, wo dann sofort mit ADS-Verdacht um sich geworfen wird. Das meinte ich damit, dass du dich ruhig ein bisschen umlesen solltest, bevor du vermutest, dass wir hier Intelligenz mit ADS verwechseln.
Wir wollen offen dafür sein, in verschiedene Richtungen zu denken. Bei vielen unserer Kinder ist sicherlich "nur" ihre deutlich überdurchschnittliche Intelligenz der Grund für ihre Andersartigkeit und ihr Anecken. Bei anderen kann aber neben der hohen Intelligenz auch noch ein anderes Problem dahinter stecken. Oder mehrere. Wie sagt man so schön - man kann auch Läuse UND Flöhe haben.
Kinder mit hoher Intelligenz können auch fehlsichtig sein, eine Angst-Störung haben, Mutismus haben, depressiv sein, ADS haben, muskelhypoton sein, autistisch sein, hochsensibel sein oder stottern. Und manchmal benötigen sie wegen irgendwas davon Hilfe.
Und gerade weil diese Kinder so schlau sind, gelingt es ihnen vielleicht, die Symptome zu verschleiern. Oder man hält die Probleme, die sich zeigen, eben für Symptome der Hochbegabung, und lässt den Kindern daher nicht die Hilfe zukommen, die sie wegen des anderen Problems bräuchten.

Daher schließen wir in diesem Forum auch ADS nicht komplett aus. ADS zusätzlich zur Hochbegabung.

Dieses Forum ist offen für kritische Stimmen und andere Meinungen - aber es spricht nichts dagegen, sie in einem freundlichen Ton so vorzubringen, dass der andere den Gedanken gerne aufgreift, anstatt sich angegriffen zu fühlen. Wenn jemand mit seinem allerersten Posting in einem Forum behauptet "immer dassselbe, Andersartigkeit = ADS", auch wenn dem nachweislich beim Durchstöbern mehrerer Postings nicht so ist, dann ist das nicht konstruktiv, sondern Elefant im Porzellanladen.

Und wo wir bei den Behauptungen sind... wie kommst du darauf, zu behaupten, dass Lehrer und Psychologen vom IQ her dem Durchschnitt entsprechen? Meines Wissens ist ein Abitur und ein Studium für beide Berufe notwendig, womit der durchschnittliche IQ schon höher als bei 100 liegen dürfte.
Wie kommst du weiterhin darauf, dass alle hier vertretenen Eltern nicht hochbegabt sind? Wenn wir den Studien glauben können, ist der genetische Anteil der Intelligenz nicht unerheblich - ob er nun bei einem Drittel oder drei Vierteln liegt. Du darfst also getrost davon ausgehen, dass auch einige der Eltern hier hoch- oder gar höchstbegabt sind.

Und wie schon geschrieben - es geht uns hier nicht darum, jede Andersartigkeit des Kindes zu "behandeln", sondern einfach offen dafür zu sein, wenn es Hilfe benötigen könnte. Zusätzliche Hilfe, unabhängig vom mit-ähnlichen-Kindern-zusammenbringen.

Daher denke ich nach wie vor, dass du deine Grundthese zu diesem Forum überdenken musst...
_________________
LG sun mit Naseweiß (*3/98, Studentin in NL), PeterPan (*6/99, dualer Student) und TigerLily (*6/05, 8. Klasse hb-Zweig)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids Foren-Übersicht -> Diagnostik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2
Gehe zu:  

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Geht die Welt unter? Pitsidia Winter 7 05.01.2012, 12:30
Keine neuen Beiträge Gewalt unter Jungs Moffi in der Grundschule 25 03.01.2011, 21:18
Keine neuen Beiträge Wie aussagekräftig ist ein Test unter... hexenkind3 Diagnostik 22 06.08.2010, 11:16
Keine neuen Beiträge Mac user unter euch?? jenny Test der Forumsfunktionen 10 21.11.2009, 23:35
Keine neuen Beiträge Eine Frage an die Mathematiker unter ... Heike Lockrer Plausch 2 25.10.2009, 15:37

Tags
Kinder, Liebe



phpBB 2.0.23
Template by BMan1

BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz