Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids
Anlaufstelle für Leute mit Hochbegabten Ablegern - Meinungen, Berichte, Ratschläge, Austausch
***


 

Welcome Guest: Registrieren | Login
 
FAQ | Suchen | Mitgliederliste | Benutzergruppen
 

Mehr als eine Schultüte?


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids Foren-Übersicht -> Lockrer Plausch
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Syringa



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.01.2012
Beiträge: 117
Wohnort: Elbflorenz

BeitragVerfasst am: 18.07.2013, 20:41
BeitragTitel: Mehr als eine Schultüte?
Antworten mit Zitat

Pfiffikus wird erst nächstes Jahr eingeschult, das vorweg.

Im Bekanntenkreis gibt es aber viele Grundschüler bzw. solche, die es dieses Jahr werden. Darunter gibt es Kinder, die tatsächlich 20 Schultüten und mehr surprise bekommen! Denn jeder, der sich bewogen fühlt etwas zu schenken, verpackt das in einer eigenen Schultüte. Und es soll unter den Erstklässlern regelrechte Wettbewerbe und Ranglisten geben: Wer die meisten Zuckertüten (so heißen die bei uns schon seit eh und je) bekommen hat, ist am angesehensten kopfkratz

Ich muß gestehen, daß ich das maßlos übertrieben und unangemessen finde. Ich stieß allerdings mit meiner Meinung auf völliges Unverständnis...

Ich kann mich an so etwas nicht erinnern; es gab EINE Schultüte und gut war's. Ich wollte/werde das mit Pfiffikus genauso handhaben, aber da muß ich ja Befürchtungen haben, daß er schon vom ersten Schultag an der krasse Außenseiter ist mit nur EINER einzigen Zuckertüte, wenn alle anderen mehrere und teilweise sogar eine zweistellige Anzahl bekommen... nein

Wie war das bei euren Kindern? Auf welchem Standpunkt seid ihr?
_________________
LG, Syringa und Pfiffikus (03/08 )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ernestine




Anmeldungsdatum: 18.01.2012
Beiträge: 386

BeitragVerfasst am: 18.07.2013, 23:45
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Also bei uns gibt es die Schultüte. Natürlich schenken auch Oma und Opa gern was zur Einschulung, aber das ist dann ein seperates Geschenk!

Ich würde es auch nicht schön finden, wenn es 20 Schultüten gäbe, aber wenn es bei uns solche Wettbewerbe gäbe würde ich meinen Kindern sicher erzählen, was ich davon halte - aber (dachte ich gerade so) vielleicht eine Schultütengirlande mit 30 Minischultüten basteln (in jeder ein Bonbon?), damit es zur Not einfach anwinken könnte und nicht als armes Konsumkritikerkind auftreten muß? Das wäre für mich ein lustiger Kompromis und würde sicher gut aussehen! p
_________________
Charlotte (9), Wolf (4), Frieder (2)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Syringa



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.01.2012
Beiträge: 117
Wohnort: Elbflorenz

BeitragVerfasst am: 19.07.2013, 07:22
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Was ich von sowas halte, habe ich Pfiffikus schon längst erklärt. Er selber freut sich wie verrückt auf die Schule und natürlich auch auf seine Schultüte. Er selber erwartet glaube ich gar nicht, daß er mehrere bekommt. Aber das mit den vielen kleinen wäre ein Kompromiss, der mir gut gefällt - danke für dieses lustige Idee! daumen
_________________
LG, Syringa und Pfiffikus (03/08 )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ylva




Anmeldungsdatum: 18.08.2010
Beiträge: 199

BeitragVerfasst am: 19.07.2013, 12:15
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Hier bekommen meines Wissens alle Kinder genau eine Schultüte, und vielleicht noch extra Geschenke.

Wir haben drei Kinder, da kommt dann jedes im Laufe seines Lebens auf drei Schultüten: eine große "richtige" und jeweils eine sehr kleine zur Einschulung der anderen beiden. Ob der Große nächstes Jahr Wert auf seine kleine legt, wenn seine kleine Schwester eingeschult wird, weiss ich nicht mal. Wir hatten das eingeführt, damit die Kleinen Ruhe geben.

Hier mutiert der Schulbeginn auch immer mehr zum Großereignis. Bei mir kamen damals meine Eltern mit, Schultüte, Gottesdienst, Fotos und fertig. Inzwischen werden Großeltern und Paten angekarrt, halbe Restaurants gemietet, Parties veranstaltet etc. Wir machen dabei nicht mit, wir müssen unseren Kindern allerdings den Schulanfang auch nicht versüssen, sie warte(te)n alle sehnsüchtigst darauf.

Viele Grüße
Ylva
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mubbi



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 12.02.2013
Beiträge: 101
Wohnort: Saarland

BeitragVerfasst am: 19.07.2013, 12:42
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Ich beobachte das in den letzten Jahren auch, dass die Einschulung immer größere Ausmaße annimmt. Hier war die Einschulung vor Jahren überhaupt kein Fest, sondern man bekam die Tüte quasi als Abschiedsgeschenk von den Kindergärtnerinnen und die Eltern haben die Tüte dann bis zum 1. Schultag gefüllt mit Stiften, Süßigkeiten und noch ein paar Kleinigkeiten.

Mittlerweile nimmt das hier aber auch Überhand, wie ihr schon schreibt. Es wird die halbe Verwandtschaft eingeladen und man muss hinterher ins Restaurant essen gehen etc.

Weitläufige Bekannte von mir haben ein ähnliches Brimborium um den 1. Kindergartentag ihres Kindes gemacht... Wo soll das hinführen?

Und letztens hatte ich noch Diskussionen mit meinem Abteilungsleiter. Dessen Frau meint, dass ihr Sohn zur Einschulung mindestens Geschenke im Wert von 200 Euro (zusätzlich zu Ranzen, Bücher, Hefte, Stifte etc und nur von den Eltern) kriegen müsste.. Ich bin da vielleicht falsch eingestellt, aber ist die Einschulung so ein Verdienst? Meines Erachtens gibt es eine Schulpflicht und man muss dorthin. Kleine Geschenke gut und schön, aber wo soll das hinführen, wenn die Kids in dem Alter schon so zugeworfen werden? Zum 18. Geburtstag gibts dann einen Porsche oder wie?

Ich würd auch die Schultütengirlande bevorzugen daumen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ripley



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 15.05.2010
Beiträge: 912
Wohnort: RLP

BeitragVerfasst am: 19.07.2013, 18:29
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Junior hatte vor 9 Jahren exakt eine Schultüte und die haben wir Eltern vorher im Kiga gebastelt. Und, nee, hätte ich jatzt noch ein Kind auf die Grundschule zu schicken, ich würde einen derartigen Hype, so er denn auch hier Einzug hilete (weiß ich ja nicht), nie und nimmer mitmachen.
_________________
LG
Ellen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Syringa



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.01.2012
Beiträge: 117
Wohnort: Elbflorenz

BeitragVerfasst am: 19.07.2013, 22:05
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Schön, daß ihr mich in meiner Meinung bestärkt. Danke!

Ich denke, daß durchaus auch junge Kinder schon wissen, was (für sie) wichtig ist und daß nicht Masse immer Klasse bedeutet. Da kommt mir in den Sinn, was meiner letztes Jahr angesichts des materiellen Überflusses bei einem geschwisterlosen Kindergartenfreund nach einem Besuch bei ihm spontan geäußert hat: "Der xyz, der hat ein eigenes Klettergerüst und ein eigenes Trampolin und eine eigene Wasserrutsche und eine eigene Hüpfburg. Ich hab' das alles nicht, aber ich hab was viel Besseres, etwas, was keiner meiner Freunde hat: ich hab' meine Geige!"
_________________
LG, Syringa und Pfiffikus (03/08 )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
morlis



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 21.04.2008
Beiträge: 485
Wohnort: BaWü

BeitragVerfasst am: 19.07.2013, 22:17
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Im Osten war die Schuleinführung schon immer ein Familienfest. Und klar hat jeder (Oma, Opa, Onkel, Tante) eine kleinere bis mittlere Zuckertüte angeschleppt. Ich hab damals sogar eine von der Nachbarin meiner Oma bekommen.
Die Regel war allerdings, dass die größte Zuckertüte von den Eltern kam und auch nur diese wurde mit in die Schule zu den Feierlichkeiten dort genommen.

Wettbewerb wer die meisten hat? DAS kommt doch wieder von den Eltern, die Kinder zählen vlt. zusammen, wieviele sie haben (ich hatte 13) aber das hatte keinerlei wertenden Charakter.

Meine Kinder haben auch mehrere Zuckertüten bekommen und es waren auch jeweils Familienfeste, die Verwandschaft kam extra angereist und wohnte in Pensionszimmern.

Ich finde es eher befremdlich, dass man zum Schulanfang in die Kirche muss - was hat das eigentlich miteinander zu tun?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Syringa



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.01.2012
Beiträge: 117
Wohnort: Elbflorenz

BeitragVerfasst am: 19.07.2013, 22:35
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Wahrscheinlich kann man "Osten" und "Westen" auch nicht verallgemeinern.

Ich stamme aus dem Osten, aus dem tiefsten Osten der tiefsten ehemaligen DDR sogar, aber bei mir gab es - bei meinem eigenen Schulanfang und auch bei den Schulanfängern all die Jahre danach - stets "nur" eine einzige Zuckertüte. Deshalb bin ich ja so entsetzt, daß es jetzt (nach meinem subjektiven Empfinden in den letzten paar Jahren erst, also lange, lange nach Wende und Wiedervereinigung) offenbar "normal" ist, viele oder doch zumindest mehrere Schultüten zu schenken. Sowas war bei mir früher undenkbar.

Mit dem Familienfest, da stimme ich dir zu - das war es im Osten schon immer so, weil Kirche da nie eine große Rolle gespielt hat.
_________________
LG, Syringa und Pfiffikus (03/08 )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
morlis



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 21.04.2008
Beiträge: 485
Wohnort: BaWü

BeitragVerfasst am: 19.07.2013, 22:39
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Da wo du jetzt wohnst, war das 1976 schon so. ;)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mubbi



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 12.02.2013
Beiträge: 101
Wohnort: Saarland

BeitragVerfasst am: 20.07.2013, 11:43
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Ich war 1995 zur Einschulung des Sohnes meiner Freundin (ich war damals so was ähnliches wie die inoffizielle Patentante) in der Nähe von Dresden und hab das mit den Zuckertüten zum ersten Mal mitgekriegt. Das war ja eigentlich auch ganz nett und entsprach dem, was hier in den katholischen Gegenden in der dritten Klasse der Erstkommunionfeier entsprach.
Meiner Meinung nach völlig in Ordnung, wenn man mit dem Thema Kirche nie was am Hut hatte, kann man für die Kinder ja auch ein anderes schönes Fest machen.

Trotzdem wird der Hype um die Einschulung immer größer. Wenn hier Kinder schon zum Kindergarteneintritt mit Oma und Opa und Paten antanzen und der erste Kindergartentag 24 Stunden gefilmt und für die Nachwelt erhalten wird.. Und zur Einschulung muss noch eins draufgesetzt werden.. Und dann?? Wie gehts dann weiter? Jedes Weihnachten noch eine teurere Spielekonsole, IPhone und noch einen größeren Fernseher?

Die Schultüte meines Sohnes wurde von den ERzieherinnen als Abschiedsgeschenk an die Kinder selbstgebastelt. Die war fast größer als er damals. p
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Online
Sponsor 2010/2011


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 07.07.2008
Beiträge: 763
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 28.07.2013, 23:04
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Mach es so, wie du es für richtig empfindest. Es gibt immer solche und solche Ansichten...
Meine Zuckertüte hatte 1976 mehrere kleine Zuckertüten, bei meiner Tochter von 5 Jahren gab es eine Zuckertüte von uns (die ich unüblicherweise nicht gekauft soldern gebastelt habe) und von einigen Verwandten gab es kleiner Zuckertüten mit Geschenken... allerdings darauf hat man eh keinen Einfluß ;)
Schulanfang ist hier ein großes Ereignis... allerdings sehe ich mich nicht Einreihen in den Party-Event-Annimations-Tourismus anderer Eltern... auch bei der hier anstehenden Konfirmation in 3 Jahren werde ich nicht das Megaevent aus dem Hut zaubern, sondern eine Feier nach den Wünschen meines Kindes (nicht der Großeltern oder Paten) gestalten. winkie
_________________
LG Anja

"Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, war vor zwanzig Jahren. Die nächstbeste Zeit ist jetzt." - Aus Uganda
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tamy



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 04.12.2010
Beiträge: 26
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 07.08.2013, 09:24
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

hallo,

das ist hier in der region wohl nicht unüblich holla

das war schon so als ich in die schule kam und bei meinen kindern ebenso.

allerdings handelte es sich bei den extratüten immer um kleine exemplare und auch nicht im zweistelligen bereich. ich bekam damals 7 oder 8, die ich auch noch lange zum spielen und basteln aufgehoben hatte.

meine jungs bekamen 5 oder 6 - und noch weitere geschenke die nicht in zuckertüten verpackt waren.

so schlimm finde ich das nicht, in sachsen ist schulanfang eben ein großes fest, dafür gibts in anderen bundesländern andere.

zum wettkampf sollte das ganze natürlich nicht ausarten, das ist nicht schön.

lg tamy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NinaHH
Sponsor 2010/2011



Anmeldungsdatum: 24.01.2007
Beiträge: 1033
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 13.08.2013, 22:32
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Ich finde auch, dass das jede Familie machen sollte, wie sie will - und ich glaube auch nicht, dass ein Kind sich weniger geliebt oder angesehen fühlt, wenn es die Schultütenanzahl mit Freunden vergleicht (wenn sonst alles stimmt).

Wir haben jetzt sogar die Umschulung ins Gymnasium als Familienfest gefeiert - die "Paten" (nicht-kirchlich) waren zufällig gerade in Hamburg und da wir nicht in der Kirche sind, nutzen wir eben andere Gelegenheiten zum Feiern als Kommunion/Konfirmation.

Von uns gab es je Kind eine - selbstgemachte - Schultüte für die erste Klasse, die wurde zur fünften dann wiederverwendet (nur zuhause natürlich ;) ) und das Geschwisterkind bekam jeweils eine kleine Tüte. Die Oma hat noch eine Tüte gemacht, mit Inhalt für alle Kinder zusammen.

Also als Fazit: Jeder ist anders albern. ;)

Viele Grüße von Nina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids Foren-Übersicht -> Lockrer Plausch Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1
Gehe zu:  

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Ideen für Schultüte janett2 Lockrer Plausch 6 21.07.2010, 09:14
Keine neuen Beiträge Nie mehr Hausaufgaben!!!! Ima Lockrer Plausch 5 21.11.2009, 17:30
Keine neuen Beiträge Hausaufgabenchaos und mehr... Tar-Miriel in der Grundschule 11 05.03.2005, 16:36

Tags
Essen, Kinder



phpBB 2.0.23
Template by BMan1

BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz