Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids
Anlaufstelle für Leute mit Hochbegabten Ablegern - Meinungen, Berichte, Ratschläge, Austausch
***


 

Welcome Guest: Registrieren | Login
 
FAQ | Suchen | Mitgliederliste | Benutzergruppen
 

Wie Weihnachtswunsch herausfinden?


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids Foren-Übersicht -> Lockrer Plausch
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ylva




Anmeldungsdatum: 18.08.2010
Beiträge: 199

BeitragVerfasst am: 09.12.2013, 16:58
BeitragTitel: Wie Weihnachtswunsch herausfinden?
Antworten mit Zitat

Unübliches Problem:

Nr. 3 (5 Jahre) hat einen wirklich gaaaaanz dringenden Weihnachtswunsch und ist schon ganz hibbelig. Allerdings wurde dieser Wunsch direkt dem Christkind kommuniziert, ansonsten ist er streng geheim. Nein, das Christkind braucht auch keine Hilfe! Ich soll nicht so neugierig sein, das wird niemandem verraten, nein, auch nicht dem Papa oder der Oma. Wir sollen uns an Weihnachten überraschen lassen.

Gna, und was mach ich jetzt? Es wird vermutlich das letzte oder vorletzte Weihnachten sein, an dem sie an das Christkind glaubt, aber sie ist so überzeugt, dass ich das jetzt nicht zerstören will.

Wirklich ratlos
Ylva
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ripley



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 15.05.2010
Beiträge: 912
Wohnort: RLP

BeitragVerfasst am: 09.12.2013, 18:25
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Nr 1 oder Nr. 2 können auch nicht helfen? So im Vertrauen an Nr. 1 kommunizieren, dass die Mama vielleicht doch den sichereren Kommunikationsdraht zum Christkind hat? Wäre ja doof, wenn die Botschaft, die Kind Nr. 3 ihm gesendet hat, auf dem "Post"weg verloren geht.

Ansonsten ... Zimmer nach Briefen ans Christkind abgesucht? Falls Nr. 3 im Kindergarten: Ideen der Erzieher(innen), wie genau die Kommunikation mit dem Christkind stattfand? Dann müsstest Du eben nachträglich NSA spielen.
_________________
LG
Ellen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sun
Queen of yellowpress, Sponsor



Anmeldungsdatum: 03.03.2005
Beiträge: 2614
Wohnort: Rheinland

BeitragVerfasst am: 09.12.2013, 22:05
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Oh je...
unsere Kinder mussten ja die Wunschzettel nachts auf die Fensterbank legen, damit sie vom Christkind eingesammelt werden können. Das half den Eltern doch sehr bei der Geschenkefindung :).
Andere tolle Tipps als Ripley fallen mir auch nicht ein...
_________________
LG sun mit Naseweiß (*3/98, Studentin in NL), PeterPan (*6/99, dualer Student) und TigerLily (*6/05, 8. Klasse hb-Zweig)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ylva




Anmeldungsdatum: 18.08.2010
Beiträge: 199

BeitragVerfasst am: 09.12.2013, 22:55
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Das mit dem Wunschzettel hatten wir schon versucht, auch letztes Jahr. Unser Kind hat aber den direkten Draht, vielleicht weil eine Freundin ihr immer erzählt, dass Gott alles sieht und hört, sogar wenn man nur unter der Bettdecke die Lippen bewegt. Klar, dass man dann für Wünsche auch keine profanen Hilfsmittel braucht. In dieser Sache sind Logik und Vertrauen unseres Kindes derzeit nur mit Gewalt zu erschüttern, und das wollen wir nicht.

Übrigens war letztes Jahr der Nikolaus im Kindergarten noch echt, hatte allerdings einen falschen Bart. Dieses Jahr wurde der Kindergarten-Nikolaus samt Bart als unecht identifiziert, weil der echte Nikolaus ja bei uns zu Hause die Stiefel gefüllt hatte. Den echten Nikolaus kann man nämlich nicht sehen, weswegen ein sichtbarer Nikolaus unecht sein muss.

Ylva
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ripley



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 15.05.2010
Beiträge: 912
Wohnort: RLP

BeitragVerfasst am: 10.12.2013, 11:36
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Bestechende Logik!
_________________
LG
Ellen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LiaJolée



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 26.01.2011
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: 10.12.2013, 22:26
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

denk

Das ist ja verzwickt...
Vielleicht schreibst du einen Brief an deine Tochter - natürlich im Namen des Christkindes - dass dieses Jahr besonders viele Wünsche zu erfüllen sind und viele Engel dabei helfen. Damit die auch wirklich Bescheid wissen, wäre es toll, wenn deine Tochter ihren Wunschzettel nach Engelskirchen (An das Christkind und seine Engel, 51777 Engelskirchen) schicken würde und ihren Geschwistern auch Bescheid sagt. Deinen geschriebenen Brief mit eurer Adresse in den Kasten, dann kommt der "Brief vom Christkind" tatsächlich mit der Post.
Vielleicht lässt sie sich darauf ein und du kannst irgendwie einen Blick auf ihren Wunschzettel werfen, beim Schreiben oder Malen oder wie auch immer. Die Kinder bekommen zu oder nach Weihnachten sogar Antwort. :)
_________________
Grüße
Lia
_____________________
Lia mit Sohn (*06/99)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ripley



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 15.05.2010
Beiträge: 912
Wohnort: RLP

BeitragVerfasst am: 11.12.2013, 14:06
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Der Sohn warf gestern um seinen Rat gefragt noch ein, man solle vielleicht noch Nr. 3s "beste Freundin" befragen oder zum Befragen ausschicken. Weil "Mädchen doch ihren besten Freundinnen viel mehr erzählen als den Eltern".
Grundsätzlich halte ich das für einen stimmigen Ansatz, fürchte aber, dass diese Tendenz bei einer Fünfjährigen noch nicht so ausgeprägt ist?
_________________
LG
Ellen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ylva




Anmeldungsdatum: 18.08.2010
Beiträge: 199

BeitragVerfasst am: 13.12.2013, 11:02
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Danke, das ist ja lieb, dass sogar der Alhambra-Nachwuchs um Rat gefragt wird.
Die Mutter der besten Freundin gab weiter, dass unsere gegenüber ihrer Tochter den Wunsch nach einer eigenen Spülmaschine und einem eigenen Bügeleisen geäußert habe, damit wir (= die Eltern) auch mal weggehen können. So ganz kapiert habe ich das nicht: Will sie dann die Hausarbeit machen? Oder will sie freie Bude haben? Die erste Idee finde ich zwar edel, aber in der Durchführung mangelt es schon an Kooperation bei Basics wie Schuhe wegräumen und Jacke aufhängen.

Tochter hat sich aber inzwischen einmal verplappert (Hurra!) und versehentlich ihren wirklich großen Weihnachtswunsch offenbart. Wir hätten tatsächlich große Augen gemacht, wenn sich das Geschenk am Weihnachtsbaum (drunter passt es nicht) eingefunden hätte: ein Pferd... öhm...
Also steht Muttern im Keller und sägt.

Allen Helfern vielen Dank!
Ylva
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
starkejungs
Sponsor


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 5625
Wohnort: BW

BeitragVerfasst am: 19.12.2013, 00:33
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Liebe Ylva,

ich musste gerade mal so richtig herzhaft lachen bruell
Habe ich doch vor meinem inneren Auge gesehen, wie Heiligabend der Weihnachtsbaum in aller Seelenruhe abgeknabbert wird, während die ganze Familie so tut, als wäre es völlig alltäglich, dass ein Pferd da so nebenbei ins Wohnzimmer "äpfelt"...
Ich hoffe, dein Töchterlein ist auch mit was hübsch Gesägtem zufrieden ;o)

(Das erinnert mich irgendwie an die Zeit, als der Große sich zu Weihnachten ein elektrisches Garagentor gewünscht hat… das ging so zu jedem Geburtstag und Weihnachten ab. ca. 2 3/4 bis ungefähr 6J. rolleys
Dumm nur, dass wir gar keine Garage haben- und auch keinen Platz für ein einsames Tor…was ein Glück, dass wir dann den Fischertechnik Kasten entdeckt haben, mit dem man elektrische Tore bauen konnte! Heute könnte er sie nämlich großformatig selbst bauen surprise )
_________________
Hab Geduld! Nicht durch Aufschlagen, sondern durch Ausbrüten wird das Ei zum Küken.
(Sören Kahl)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ylva




Anmeldungsdatum: 18.08.2010
Beiträge: 199

BeitragVerfasst am: 19.12.2013, 09:51
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Inzwischen haben wir geklärt, dass ein richtiges Pferd sehr groß ist, bisher hat sie nur kleine Ponys aus der Nähe gesehen. Also soll es jetzt ein Pony sein, am besten eines, das gleich ein Fohlen bekommt - möglicherweise im Geschenkpapier. Aber zuerst will sie den Stall auspacken. Es ist ihr klar, dass der nicht im Wohnzimmer stehen kann, aber sie würde zum Auspacken ja auch in den Garten gehen. Selbstverständlich wäre der Stall nämlich auch in Geschenkpapier eingewickelt.

Muttern schraubt und klebt jetzt... vielleicht schaffe ich es, bis Weihnachten ein Holzpony zum Beklettern in den Garten zu stellen, immerhin braucht das nur Holzschutzfarbe und keinen Stall.

Schöne Weihnachten!
Ylva
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ripley



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 15.05.2010
Beiträge: 912
Wohnort: RLP

BeitragVerfasst am: 19.12.2013, 14:16
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Ylva, ich glaube, so ein Holzpony birgt nur bedingt Befriedigungspotenzial für ein kleines Mädchen.

Habt Ihr eventuell die Möglichkeit, der Kleinen ein paar Reitsunden (ja, auf einem Pony!) zu finanzieren? Bevorzugt in einem Stall, in dem den Kleinen von Anfang an auch beigebracht wird, dass die Tierchen vor dem Reiten auch geputzt, gesattelt, gezäumt, hinterher dasselbe rückwärts etc. werden müssen (und ggf. auch die Stallungen gesäubert)?

Mädels und Ponys/Pferde ... das ist so ein weites Ding. Wer weiß, vielleicht bleibt sie dann ja genauso dran kleben wie ich (seit über 40 Jahren)? Und, ähem, bis zum ersten eigenen Pferd war es bei mir von den ersten Anfängen noch ein SEHR weiter Weg.
_________________
LG
Ellen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ylva




Anmeldungsdatum: 18.08.2010
Beiträge: 199

BeitragVerfasst am: 19.12.2013, 20:45
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Dass Töchterlein davon begeistert wäre, glaube ich gerne. Die Steigerung von Pony wäre übrigens Einhorn. Da ich persönlich ein eher distanziertes Verhältnis zu Pferden und Ponys habe (mit Einhörner hatte ich persönlich noch nichts zu tun), möchte ich erst mal abwarten. Wenn Madame irgendwann begeistert genug ist, dass sie dort mit dem Rad alleine hinfahren kann und will (1,5 km), dann soll es von mir aus so sein. Vor Ort gibt es richtige Reitstunden aber erst ab 8 Jahren und wenn ich das richtig sehe, dann auch nur mit großen Pferden.
ICH muss da nicht hin, ich habe zumindest heftig Respekt vor diesen Riesenviechern und bin auch ohne Pferd glücklich geworden.

Schöne Grüße von Ylva
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ripley



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 15.05.2010
Beiträge: 912
Wohnort: RLP

BeitragVerfasst am: 20.12.2013, 01:07
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Ylva hat folgendes geschrieben:
Die Steigerung von Pony wäre übrigens Einhorn.


Na also, DA kann ich weiterhelfen: http://nh.en.craigslist.org/grd/4218208723.html

green green green
_________________
LG
Ellen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids Foren-Übersicht -> Lockrer Plausch Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1
Gehe zu:  

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Tags
Uni, Weihnachten



phpBB 2.0.23
Template by BMan1

BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz