Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids
Anlaufstelle für Leute mit Hochbegabten Ablegern - Meinungen, Berichte, Ratschläge, Austausch
***


 

Welcome Guest: Registrieren | Login
 
FAQ | Suchen | Mitgliederliste | Benutzergruppen
 

die Grenzen der Anpassung


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids Foren-Übersicht -> Ernster Plausch
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Annie




Anmeldungsdatum: 15.02.2014
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 12.03.2014, 23:24
BeitragTitel: die Grenzen der Anpassung
Antworten mit Zitat

Unser X hat keine Probleme Freunde zu finden.
Er findet überall leicht Anschluß, was sicherlich einige Gründe hat, nebenbei auch seine "Fähigkeit zu spiegeln" (was ja allgemein auch bei Erwachsenen als gut angesehen wird) und sich anzupassen. Jetzt kommt das große "AAAAABER": manchmal nimmt diese Art auch etwa für mich befremdliche Formen an und ich würde es gerne bei ihm "abstellen" oder zumindest minimieren.
Zum Beispiel waren wir auf einem Volksfest (damals war er noch kein Schulkind) und er fand auch gleich guten Kontakt zu einem anscheinend Zweitklässler, an sich ein netter intelligenter Junge, der allerdings die befremdliche Angewohnheit hatte, sich bei jedem Satz mit der Faust an die Stirn zu hauen. Was macht mein Sohn? Fängt plötzlich ebendies auch an, und hat nach kürzester Zeit eine knallrote Stirn. Strange!
Nun gut, das Fest war irgendwann vorbei, der Junge weg, und ich konnte X recht schnell davon überzeugen, daß das eine nicht sehr erstrebenswerte Angewohnheit ist.
X hat auch ein paar Freunde, die aus einem anderen Land kommen und nicht so 100% ig deutsch sprechen. Neuerdings sagt X dann solche Sätze:
"Darth Vader hat Macht!" klingt noch ganz normal, oder? Man denkt sich noch nichts dabei, dann aber: "Darth Vader hat Würgegriff." " Obi Wan hat Laserschwert." "Prinzessin Leia hat Pistole." "Und nun hat Yoda Krone erkämpft."
Unser Sohn sprach nahezu fehlerfreies Deutsch seit er ca 3 ist, und jetzt das? *aaaaaaaarggghhhh*
Nun, wir sind auf einem guten Weg, er ist dabei, sich wieder die normale deutsche Sprache anzugewöhnen. (Kann nur förderlich sein, wenn man seine Lehrer davon überzeugen möchte, daß man gut deutsch sprechen kann.)
Nächste Abteilung: offenbar ist in X Klasse ein Junge, der sich eine Rechenperlenkette gebastelt hat, da er Schwierigkeiten beim addieren hat. X fand das toll und hat sich auch eine gebastelt. Mama hat das Kunstwerk gelobt bis.... Sohn konnte vor Schuleintritt im Kopf schon relativ gut rechnen. Seit Existenz dieser Rechenkette wird sogar 1+1 (ich übertreibe nicht) mit Gebrauch dieser Rechenkette gerechnet. Ähm, wir versuchen gerade die Lehrer davon zu überzeugen, daß X unterfordert ist und schwierigere Aufgaben braucht, und er...
Ich muß zugeben, daß ich diese Rechenkette heute in einem Anfall von Übermut (und Ärger war auch dabei) auf den Schrank geworfen habe. Da liegt sie nun! devil
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ylva




Anmeldungsdatum: 18.08.2010
Beiträge: 199

BeitragVerfasst am: 13.03.2014, 00:28
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Hallo Annie,

wo ist das Problem? Dein Sohn macht gerne alles mögliche nach, hat vielleicht Spass am Schauspielern oder an den Reaktionen der anderen. Nur wenn man die Sprache kann, kann man sie auch absichtlich veralbern. Und außerdem kann man ja durchaus mal ausprobieren, wie es ist, etwas nicht genau wie die Eltern zu machen. Hast Du als Kind nicht auch mal irgendwas sinnfreies gemacht, was Deine Eltern irritiert hat?

Wenn die Rechenkette langweilig wird, fliegt sie von selber in die Ecke (oder auf den Schrank, hihi). Wenn Dein pfiffiger Sohn keine Lust hat, zum xten Mal 1+1 zu rechnen, dann tut er es auch nicht. Warum sollte er auch? Oder er rechnet aus Spass halt mal anders, vor allem, wenn man die Zeit überbrücken muss, bis der Rest der Klasse es endlich auch kapiert hat.

Ich wäre zwar wahrscheinlich im Einzelfall auch angenervt, aber insgesamt entspannt, solange das Kind dabei einen fröhlichen Eindruck macht und diese Dinge nicht zwanghaft werden.

Hat der Lehrer irgendetwas davon erwähnt? Es wäre nicht unwahrscheinlich, dass Kind sich in der Schule komplett anders verhält oder die "Fremdsprache" sowieso gerade ein Klassenphänomen ist.
(Unser Großer berichtete mal geknickt, dass ihm die anderen in der Pause immer die Mütze vom Kopf klauten. Mama wurde besorgt beim Lehrer vorstellig: Die gesamte Grundschule durch alle Klassen hatte gerade so eine Phase, alle rissen allen die Mützen runter, Sohn übrigens auch den anderen. Zwei Wochen später war der Spuk vorbei, ich glaube, dann kamen irgendwelche Rewe-Sticker oder sowas.)

Fröhliche Grüße
Ylva

PS: Ich stelle mir gerade vor, wie er ganz brav nur noch Dich nachmacht und seine Freunde auffordert, den Lehrer mit ordentlichem Deutsch zu beeindrucken und nervige Dinge auf den Schrank zu schleudern. ;-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids Foren-Übersicht -> Ernster Plausch Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1
Gehe zu:  

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Anpassung Alice in der Grundschule 26 16.11.2006, 13:22

Tags
Ford



phpBB 2.0.23
Template by BMan1

BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz