Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids
Anlaufstelle für Leute mit Hochbegabten Ablegern - Meinungen, Berichte, Ratschläge, Austausch
***


 

Welcome Guest: Registrieren | Login
 
FAQ | Suchen | Mitgliederliste | Benutzergruppen
 

doch kein ADHS


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids Foren-Übersicht -> in der Grundschule
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Finna



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 09.03.2012
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 14.03.2015, 07:24
BeitragTitel: doch kein ADHS
Antworten mit Zitat

Tochter war jetzt 4 Tage im Krankenhaus zur ADHS-Diagnostik. Raus kam sie hat es nicht. Lt. 2 Psychologinnen steht sie sich mit ihrer Intelligenz selbst im Weg. Sie hat immer noch ein drauf zu setzen. Immer wenn man denkt jetzt hat man sie, dann kommt wieder irgendein schlauer Satz was das ganze erschwert. Sie ist dadurch total schwer zu erziehen - was übrigens nicht an uns liegt, weil viele gesagt haben "ihr könnt euer Kind nicht erziehen".
Gestern war sie den ersten Tag wieder in der Schule. 9.30 Uhr Anruf "Ihr Kind stört den Unterricht, holen sie sie sofort ab".
Ich hab dann kurz vom KH berichtigt, da dreht sich die Klassenlehrerin erbost weg und meint das stimmt nicht, sie könne nichts und wäre nicht schlau. Ich meinte dann das einiges von Anfang an falsch gelaufen ist in der Schule, aber das wollte sie gar nicht hören.
Im KH wurde gesagt sie nimmt alles/vieles nebenbei auf, auch wenn sie stört. Und sie braucht Zusatz in der Schule, aber meist sind ihr die Wiederholungen schon zu langweilig und macht nicht mit. Das wollen/können die Lehrer nicht erkennen. Hat sie ihre Pflichtaufgaben nicht gibt es auch kein Zusatz. Man könnte ja schon die Pflichtaufgaben anders verpacken für sie, aber das ist ja extra Arbeit.
Die Lehrer können auch jederseit mit dem KH telefonieren und sich Unterstüzung holen, das wollen sie aber nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ripley



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 15.05.2010
Beiträge: 912
Wohnort: RLP

BeitragVerfasst am: 14.03.2015, 12:40
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Zitat:
da dreht sich die Klassenlehrerin erbost weg und meint das stimmt nicht, sie könne nichts und wäre nicht schlau. Ich meinte dann das einiges von Anfang an falsch gelaufen ist in der Schule, aber das wollte sie gar nicht hören.


Das hört sich nicht so wirklich produktiv und kooperativ an ...

Fällt Dir noch was ein, wie Du sie auf Deine Seite - oder zumindest in die Mitte zwischen Euch - ziehen könntest?

Gibt es irgend jemanden, der zwischen Euch Eltern und der Klassenlehrerin vermitteln könnte?
Falls nicht, such Dir so jemanden. Jemanden, der moderierend zwischen Schule und Eltern steht. Im Zweifel beim Jugendamt.
_________________
LG
Ellen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Finna



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 09.03.2012
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 14.03.2015, 18:54
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Ja die Psychologinnen würden am Elterngespräch teilnehmen. Außerdem weiß die Schule das sie jederzeit im KH bei den Psychol. anrufen kann um sich Hilfe zu holen (übrigens schon seit 3 Monaten) dies aber nicht machen möchte.
Es ist schon schwer überhaupt einen Termin für ein Gespräch zu bekommen. Nachmittags möchte die Lehrerin nicht und Mittags kann nur ich allein. Ich möchte zusammen mit meinem Mann teilnehmen da die letzten Gesprächen wo ich war nicht wirklich was gebracht haben.
Wir gehen zur Erziehungsberatung und Zuhause klappt es meist gut, aber in der Schule stellt sie auf stur und macht alles nur nicht was sie soll.
Wenn mal was neues kommt geht es einigermasen aber meist wird ja nur wiederholt. Eine ganze Woche an einem Buchstaben arbeiten ist ihr zu blöd. Rechenwürfel sind bei ihr Spielzeug. Da sie ihre Pflichtaufgaben nicht löst gibt es keine Zusatzaufgaben. Gelobt wird sie so gut wie gar nicht mehr in der Schule sondern es wird sich nur noch das schlechte an ihr rausgepickt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Online
Sponsor 2010/2011


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 07.07.2008
Beiträge: 763
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 15.03.2015, 21:24
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Gibt es vielleicht eine alternative Schule?
Schlimm, wenn die Schule sich so quer stellt.... es gibt Schulen, die anders unterrichten. Vielleicht ist ja eine in erreichbarer Nähe bei euch?
_________________
LG Anja

"Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, war vor zwanzig Jahren. Die nächstbeste Zeit ist jetzt." - Aus Uganda
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ripley



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 15.05.2010
Beiträge: 912
Wohnort: RLP

BeitragVerfasst am: 15.03.2015, 23:04
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Geht es denn wirklich gleich um die ganze Schule? Oder hängt Ihr v.a. mit dieser Lehrerin über Kreuz? So, dass man ggf. übers Direktorat eine ... "Mediation" der Kommunikation anstreben könnte? Oder einen KLASSENwechsel?
Juniors ERSTE Klassenlehrerin (1. und 2. Klasse) ... das war auch schwierig. Und das ist sehr, sehr nett formuliert. Mit der Lehrerin danach ging vieles viel besser.
_________________
LG
Ellen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Finna



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 09.03.2012
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 16.03.2015, 08:47
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Klassenwechsel innerhalb der Schule geht nicht da von jeder Klassenstufe nur eine Klasse da ist.
Auch bei der Direktorin steht sie nicht mehr so gut, da sie halt schon viel Blödsinn gemacht hat, eben nicht das typische liebe Mädchen ist.
Eine andere Schule wäre schon eine Option, nur ist sie komischerweise beliebt in der Klasse (trotz Klassenclown und Störenfried) und da sie so eigentlich sehr sensibel ist - was keiner merkt/glaubt, weil es nicht so aussieht - haben wir Angst das sich da dann wieder neue, andere Schwierigkeiten auftun.
Ich hätte nie gedacht das es so schwierig sein kann ein höher begabtes Kind zu haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Online
Sponsor 2010/2011


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 07.07.2008
Beiträge: 763
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 16.03.2015, 21:38
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Finna hat folgendes geschrieben:
haben wir Angst das sich da dann wieder neue, andere Schwierigkeiten auftun.


Das es einfach ist / wird, hat niemand behauptet...aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Und in die Zukunft schauen, würden wir alle manchmal gern winkie
_________________
LG Anja

"Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, war vor zwanzig Jahren. Die nächstbeste Zeit ist jetzt." - Aus Uganda
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
grünergeist
Quiz-Gewinnerin



Anmeldungsdatum: 21.05.2005
Beiträge: 2644

BeitragVerfasst am: 17.03.2015, 00:52
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Dass sie beliebt ist in der Klasse, ist einerseits natürlich gut für ihr Selbstbewußtsein, andererseits kann es auch die Rolle als Klassenkasper verfestigen, wenn die anderen es mögen, wenn einer Action macht und den Klassenalltag etwas auflockert und das von ihr erwarten.
Wenn sie positive Erfahrungen mit Freundschaft macht, dann bleiben die ihr auch in einer anderen Schule.
Die ersten Klassen können schon ganz schön Schäden hinterlassen, wenn die Kinder im wesentlichen ein negatives Bild von sich von den Lehrern zurückgemeldet bekommen. wenn Du den Eindruck hast, das ändert sich nicht mehr (z.B. erkennbar an den Forderungen, die an das Kind gestellt werden unter völliger Mißachtung seiner Persönlichkeit und seiner Schwierigkeiten), würde ich schon mal das Gespräch mit einer anderen Schule suchen. Du müsstest halt vorfühlen, ob ein Wechsel nicht vom Regen in die Traufe ginge.
_________________
Falls Freiheit überhaupt irgend etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen. [George Orwell]
grünergeist
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids Foren-Übersicht -> in der Grundschule Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1
Gehe zu:  

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Ihr kennt Euch doch alle aus.. Mubbi Diagnostik 10 21.11.2014, 19:55
Keine neuen Beiträge Schulwechsel, klinische Diagnostik AD... matsel in der Grundschule 3 02.07.2014, 05:47
Keine neuen Beiträge Leben mit ADHS auf Logo Svea Ernster Plausch 3 09.01.2012, 21:13
Keine neuen Beiträge Doch ADHS LiaJolée Diagnostik 2 30.12.2011, 01:52
Keine neuen Beiträge Eigentlich kein Problem tinkerbell007 in /auf der weiterführenden Schule 1 30.09.2011, 16:47



phpBB 2.0.23
Template by BMan1

BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz