Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids
Anlaufstelle für Leute mit Hochbegabten Ablegern - Meinungen, Berichte, Ratschläge, Austausch
***


 

Welcome Guest: Registrieren | Login
 
FAQ | Suchen | Mitgliederliste | Benutzergruppen
 

Hausaufgabenverweigerung


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids Foren-Übersicht -> in /auf der weiterführenden Schule
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
sun
Queen of yellowpress, Sponsor



Anmeldungsdatum: 03.03.2005
Beiträge: 2614
Wohnort: Rheinland

BeitragVerfasst am: 20.11.2015, 12:31
BeitragTitel: Hausaufgabenverweigerung
Antworten mit Zitat

PeterPan (Jgst. 11), rundum guter Schüler (1,5er-Schnitt), hat in einem seiner Abifächer seit Anfang des Schuljahres eine neue Lehrerin.

In dem Fach stand er bisher 1. Er kapiert schnell, hat Spaß dran, beteiligt sich im Unterricht, und er hat auch schon mal Themen, die der Rest der Klasse nicht so schnell verstanden hat, verständlich aufbereitet, damit sie endlich weiterkommen ;). Nicht umsonst hat er dieses Fach als Abifach gewählt.

Er war allerdings noch nie ein Held im zuverlässig-Hausaufgaben-machen. Ihn langweilen die Wiederholungen (was ich nachvollziehen kann ;)). Bisher kommt er damit irgendwie durch - manche Lehrer finden es nicht schlimm, wenn er die Hausaufgaben (HA) nicht so zuverlässig macht, wenn er den Stoff kann und sich gut beteiligt; andere legen mehr Wert auf HA aus Prinzip, und da macht er sie dann eben häufiger.

Die neue Lehrerin legt nun sehr viel Wert auf HA. Das kollidiert leider damit, dass die HA in dem Fach häufig von einem auf den nächsten Tag vergeben werden, und das so Tage sind, an denen PeterPan um 17:30 h aus der Schule kommt (er hat einen blöden Stundenplan) und um 18:30 h zum Sport geht.
Jetzt gibt die Lehrerin im als Quartalsnote eine 6. Sie stimmt ihm zu, dass er sich beteiligt, und dass er in letzter Zeit auch tatsächlich mal HA machen würde, darum würde er im nächsten Quartal auch eine 4- bekommen (interessant, dass sie jetzt schon die Note des nächsten Quartals kennt) - aber in diesem stünde die 6.

Holla, das ist mal 'ne Ansage!

Meiner Meinung nach wäre das so gar nicht zulässig - sie kann ihm gerne für jede nicht gemachte HA eine 6 geben - zusammen mit guten schriftlichen Noten und einer guten mündlichen Beteiligung müsste das aber als Quartalsnote immer noch min. eine 4 geben.
Ich hab ihm auch gesagt, dass ich seine Meinung teile, dass die Leererin in der Beziehung spinnt. Ich stehe auch hinter ihm, wenn er sich beschweren geht. Ändern wird das sicher nichts. Daher wird er wohl ein wenig schleimen müssen, wenn er eine besser Note haben will - und regelmäßig die langweiligen Hausaufgaben machen. Oder mit der schlechten Note aus Trotz leben. Beides kann ich akzeptieren.

Wollte das nur mal mit euch teilen, als kleine Episode, dass es in der Schulzeit auch dann noch Überraschungen geben kann, wenn eigentlich alles gut läuft.
_________________
LG sun mit Naseweiß (*3/98, Studentin in NL), PeterPan (*6/99, dualer Student) und TigerLily (*6/05, 8. Klasse hb-Zweig)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
grünergeist
Quiz-Gewinnerin



Anmeldungsdatum: 21.05.2005
Beiträge: 2644

BeitragVerfasst am: 29.11.2015, 21:51
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Hallo sun,
Das ist ja wirklich eine nette Überraschung für die Oberstufe.
Meiner Rechnung nach, nach der Ha Teil der mündlichen Note sind, muss auch etwas besseres als eine 4 rauskommen. Da lohnt auf jeden Fall eine Beschwerde.
Vor allem finde ich es so albern, die Kinder in diesem Alter über schlechte Noten dressieren zu wollen, statt sich mit ihnen auseinanderzusetzen.

Zum glück sind sie ja jetzt groß und es wird nicht mehr alles so zu Herzen genommen.

grüße
vom Geist
_________________
Falls Freiheit überhaupt irgend etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen. [George Orwell]
grünergeist
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ripley



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 15.05.2010
Beiträge: 912
Wohnort: RLP

BeitragVerfasst am: 01.12.2015, 18:34
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Sowas bringen Lehrer noch? In der OBERstufe? Elfte Klasse? Ich denke, ich würde da im Direktorium aufschlagen und fragen, wo denn bitte die formale Grundlage für diese Notengebung zu finden sei.

Hier bei uns gehen Hausaufgaben ab Eintritt in die 11. GAR NICHT mehr in die Noten ein. Sie werden gegeben und man setzt darauf, dass die Oberstufenschüler sie zur Unterrichtsvor- und -nachbereitung nutzen. Und das war's dann auch. (Unnötig zu fragen, wie oft Junior in den letzten 2,5 Jahren HAs gemacht hat ... rolleys)
_________________
LG
Ellen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids Foren-Übersicht -> in /auf der weiterführenden Schule Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1
Gehe zu:  

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Hausaufgabenverweigerung... starkejungs in der Grundschule 18 09.05.2007, 20:38



phpBB 2.0.23
Template by BMan1

BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz