Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids
Anlaufstelle für Leute mit Hochbegabten Ablegern - Meinungen, Berichte, Ratschläge, Austausch
***


 

Welcome Guest: Registrieren | Login
 
FAQ | Suchen | Mitgliederliste | Benutzergruppen
 

Hochbegabter Kindermund und so :)


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids Foren-Übersicht -> Lockrer Plausch Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 105, 106, 107  Weiter
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Carter



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 04.03.2014
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 20.03.2014, 18:28
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Unsere Kleinee (1 1/2 Jahre) schläft das erste Mal die Nacht durch. Mama kommt morgens ins Zimmer und begrüßt sie freudig: "Du hast ja richtig gut geschlafen!" Reaktion vom Kind:" Gern geschehen!" surprise
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
joeymc
Sponsor 2010/2011


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 17.09.2009
Beiträge: 1539
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 22.03.2014, 17:51
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

sm
_________________
veni, lusi, fugi
(Ich kam, scherzte und floh - mein Sohn Nr 1 (mit damals 13) über die Schule und wech )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ripley



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 15.05.2010
Beiträge: 912
Wohnort: RLP

BeitragVerfasst am: 26.03.2014, 09:12
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Das hiesige "Kind" ist ja eine faule Socke, wie sie im Buche steht. Geht in die Schule, ja, arbeitet da auch offenbar mit (wenn er nicht gerade mit dem Mathelehrer über elegantere und stringentere Berechnungen diskutiert als der Lehrplan sie vorschreibt ...), aber zuhause? Lernen vor/für Arbeiten? Wieso das denn?! Hausaufgaben machen? Die sind doch jetzt freiwillig, also auf Deutsch: unnötig!

Schön, ich lasse ihn. Das ist nicht einfach. Aber er ist 16, in der 11. und muss irgendwann lernen, SEINEN Kosten-Nutzen-Abgleich zu finden. Gerne jetzt.

Heute früh tut er kund, dass er heute eine LK-Arbeit schreibt (für die er natürlich AUCH nicht gelernt hat). Und die Arbeit schreibt er, so teilt er empört mit, doch glatt in der 1. und 2. Stunde. Sozusagen mitten in der Nacht.
"Das ist schlecht für die Leistung!"

Äh ... ja. drugs
_________________
LG
Ellen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
oesb
Sponsor 2010/2011


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 09.07.2007
Beiträge: 1535
Wohnort: Wankendorf

BeitragVerfasst am: 26.03.2014, 10:40
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

rofl
der ist gut!
Was macht er auf der Uni, wenn Raummangel herrscht so wie bei mir und du die erste Vorlesung (auch gerne als Nachtvorlesung tituliert) um 6:30 Uhr anfängt.
_________________
LG Oesb
mein Steckbrief
Bitte beachtet auch die Stammtischdaten für Hannover! Immer der erste Sonntag im ungeraden Monat!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ripley



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 15.05.2010
Beiträge: 912
Wohnort: RLP

BeitragVerfasst am: 26.03.2014, 11:25
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

oesb hat folgendes geschrieben:
rofl
der ist gut!
Was macht er auf der Uni, wenn Raummangel herrscht so wie bei mir und du die erste Vorlesung (auch gerne als Nachtvorlesung tituliert) um 6:30 Uhr anfängt.

Ich schätze ... weiterschlafen - hier oder dort. Ist egal. devil

Noch so 'ne Leistungsminimierungsargumentation (darin isser guuuut!):

Junior spielt ja Querflöte. Seit der 5., also seit rund 6 Jahren. Hat seit ... etwa zwei Jahren einen Flötenlehrer hier im Dorf, Berufsmusiker, cool, alles prima. Witzig finde ich auch, dass der neue Lehrer mit ihm viele Stücke aus Rock und Pop einübt, das kommt Junior entgegen.

Seit Anbeginn seiner Flötenzeit gilt: Mindestens fünf mal die Woche je eine Viertelstunde üben. Ist jetzt wirklich nicht das Pensum, mit dem man Hochleistungen erzwingt oder einen späteren Solisten heranzieht, erscheint mir aber sinnvoll. Das hieß natürlich über die letzten Jahre, dass ich JEDES Mal mit der Neunschwänzigen Katze hintendran auf dem Üben bestehen musste.

Zum letzten Jahreswechsel habe ich beschlossen, dass ich nicht mehr dafür zahlen will, dass ICH dann die Mühe habe, ihn ans Flöten zu zwingen. Ergo gilt nun: Entweder er übt SELBSTÄNDIG in der vorgegebenen Intensität, und vermerkt das auf dem Wandkalender, dann zahle ICH den Unterricht für den Folgemonat, oder er übt weniger / nicht, dann zahlt ER (Wohlgemerkt, er MÖCHTE weiter Unterricht nehmen!).

So weit, so gut. Den Februar musste er schon selbst bezahlen.

Gestern dann: "Mama, das Repertoire, das ich zurzeit unterhalte [sic!], das ist so einfach, da muss man nicht so oft üben" (jo, is' klar!)

(Ich: "Tja, dann kannst Du entweder noch was Schwieriges mit rein nehmen ... oder eben weiter weniger üben und selbst zahlen" - Nee, Junge, so nicht!)
_________________
LG
Ellen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Syringa



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.01.2012
Beiträge: 117
Wohnort: Elbflorenz

BeitragVerfasst am: 26.03.2014, 12:56
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

OT: Wo ist das Problem, vor Klassenarbeiten (und auch sonst) nicht zu lernen? Ich habe die gesamten 12 Jahre bis zum Abi kein einziges Mal vor irgend einer Klassenarbeit irgend etwas gelernt, nicht mal das Buch oder die Aufzeichnungen zur Hand genommen, auch nicht zu den Abiprüfungen. Ich hatte damit IMMER eine 1 vor dem Komma, und im Abi sogar eine 0 dahinter.

Meine Mutter hat mich gelassen, von der ersten Klasse an.

Wo ist das Problem? Warum meinen Eltern immer, der Sproß MÜSSE vor Klassenarbeiten irgendwas lernen? Noch zumal, wenn die Noten trotzdem gut sind?

Nein, in der Schule habe ich nicht lernen gelernt, und konnte es TROTZDEM im Studium ganz problemlos. Dort mußte ich dann endlich mal lernen, tat das vom ersten Tag an und hatte auch da nie Leistungsprobleme...

Es geht, wirklich! Entspannt euch doch, liebe Eltern... Wink
_________________
LG, Syringa und Pfiffikus (03/08 )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bachstelze




Anmeldungsdatum: 27.03.2005
Beiträge: 956

BeitragVerfasst am: 26.03.2014, 13:46
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Syringa,
ich denke mal, wenn die Noten 1.x wären, würde ripley sich nicht über das Lernverhalten aufregen devil

Liebe Grüße,
Bachstelze
_________________
Bachstelze
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ripley



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 15.05.2010
Beiträge: 912
Wohnort: RLP

BeitragVerfasst am: 26.03.2014, 16:46
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Syringa hat folgendes geschrieben:
Wo ist das Problem? Warum meinen Eltern immer, der Sproß MÜSSE vor Klassenarbeiten irgendwas lernen? Noch zumal, wenn die Noten trotzdem gut sind?


Eben. Das Problem liegt im konditionalen "wenn". Sind sie ja bei Junior nicht ...
Er schafft es, die Notenskala in voller Breite auszureizen.
_________________
LG
Ellen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
oesb
Sponsor 2010/2011


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 09.07.2007
Beiträge: 1535
Wohnort: Wankendorf

BeitragVerfasst am: 27.03.2014, 18:20
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Ach ripley glaub mir da ist noch nicht Hopfen und Malz verloren.

Ich habe auf der Realschule ab der 5. Klasse mir sehr genau ausgerechnet wie ich durch komme ohne grossen Aufwand. Das ging soweit, das ich mir Stoffverteilungspläne angesehen habe und im vorhinein beschlossen habe welche Fächer mit 5 abgehen.

Englisch war immer 5 Ausgleich Mathe 1. Geschichte und Erdkunde immer 1 oder 2 dafür zwei von diesen Fächern Bio Chemie Physik mit 5.

Mit 2 5en im Nebenfach und einer 5 im Hauptfach, bekam man im Halbjahreszeugnis einen Aktionsvermerk und zu Ostern noch nen blauen Brief, im Sommer war man in der Zeugniskonferenz und dann versetzt. Immer mit einem Schnitt von 3,xx

Grins dieses Spiel habe ich bis einschliesslich 9. Klasse getrieben. In der 10. habe ich aufgedreht ich wollte ja die Versetzung auf das Gym bekommen. Mein Schnitt am Ende der 10. 1,125. So da wollte ich und dann konnte ich auch.

Abi dann mit 3,2 und gut.

1. Ausbildung als eine der 5 Besten in ganz Deutschland, was zur Folge hatte das ich gleich im Anschluss meinen Meister machen konnte.

Danach Studium mit Auszeichnung allerdings mit einer Unterbrechung von über 10 Jahren.
Und Abendschule zum Finanzbuchhalter mit Abschluss 1,3
Abschluss als Bürokauffrau 1,2
Abschluss Personalkauffrau 1

Es ist kein Problem gut zu sein, man muss nur sehen wofür.

Ich glaube bei deinem Herrn Sohn wird irgendwann der Knoten platzen, da hilft es gar nichts wenn du dich darüber aufregst oder mit Vernunft bei ihm was bewirken willst, vergebene Liebesmühe. Das kommt von ganz alleine.

Ich weis auch das die Zeit bis es so weit ist, dir unendlich lang erscheint.
_________________
LG Oesb
mein Steckbrief
Bitte beachtet auch die Stammtischdaten für Hannover! Immer der erste Sonntag im ungeraden Monat!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
starkejungs
Sponsor


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 5625
Wohnort: BW

BeitragVerfasst am: 27.03.2014, 18:39
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Ihr Lieben,

das ist ja alles echt interessant green ...
aber ihr schreddert den Thread ;)

Grüßle
Steffi- die sich darauf gefreut hatte, hier wieder neuen "Kindermund" zu lesen
(und bei neuen Einträgen per Email benachrichtigt wird)
_________________
Hab Geduld! Nicht durch Aufschlagen, sondern durch Ausbrüten wird das Ei zum Küken.
(Sören Kahl)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ylva




Anmeldungsdatum: 18.08.2010
Beiträge: 199

BeitragVerfasst am: 27.03.2014, 18:43
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Herzlichstes Mitleid mit Deinen Eltern, die wahrscheinlich in dieser Zeit komplett verzweifelt sind!

Auch minimalistisch, aber dann doch nicht in diesem Ausmaß
Ylva
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ripley



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 15.05.2010
Beiträge: 912
Wohnort: RLP

BeitragVerfasst am: 27.03.2014, 19:54
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Ich lasse ihn ja seit Beginn der 11. völlig allein entscheiden, ob und was er leistungsmäßig macht. Ehrlich gesagt, HOFFE ich ja beinahe darauf, dass er vielleicht doch mal - etwa in Form von "Klasse wiederholen müssen" - bitte noch während der Schulzeit einen ordentlichen Schuss vor den Bug bekommt (oder sagen wir "Weckruf"? Klingt netter). Später an der Uni "verliert" er mit seiner Döseligkeit dann nicht mehr nur ein Jahr, sondern gleich mehrere.

Ich fand nur seine Anmerkung zur "leistungs-hinderlichen" Kursarbeits-Tageszeit vor dem Hintergrund seiner sonstigen Wurschtigkeit ... befremdlich. drugs
_________________
LG
Ellen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ylva




Anmeldungsdatum: 18.08.2010
Beiträge: 199

BeitragVerfasst am: 28.03.2014, 09:34
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

@ ripleys Kind: Eine Klassenarbeit um 8 Uhr morgens IST leistungshinderlich! Ich hatte mal während des Studiums die Zeitumstellung (für mich) um zwei Wochen verschoben, damit die Klausur gefühlt erst um 9 Uhr anfing.

Sehr verständnisvoll
Ylva
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ripley



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 15.05.2010
Beiträge: 912
Wohnort: RLP

BeitragVerfasst am: 16.04.2014, 14:45
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Längere Autofahrt. Junior hält umfangreiche Vorträge über Programmiersprachen, lineare und affine Gleichungen, Online Games etc. pp., ich initiiere zwischendrin kurze Vorstellungsgesprächs-Simulationen.

Mittendrin kommt von Junior ein ... "Mein Hirn funktioniert eben wie ein Flipper-Automat".

Ungeachtet der Tatsache, dass der Satz lt. Junior aus der US-Serie NCIS stammt, ist das so ziemlich die beste Veranschaulichung von ADHS, die ich je gehört habe.
_________________
LG
Ellen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Syringa



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 14.01.2012
Beiträge: 117
Wohnort: Elbflorenz

BeitragVerfasst am: 24.04.2014, 21:40
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

"Es gibt noch viele ungelöste Rätsel der Menschheit ... : WIE kommt der Osterhase in die Wohnung???" (Pfiffikus glaubt noch fest an das langohrige Nagetier, ebenso wie an den bärtigen Geschenkebringer im Dezember cool )


Es gewittert. Pfiffikus sitzt in der Ecke und hät seinem Teddy Vorträge: "Siehst du, jetzt sendet Donnergott Thor seine Botschaften!"
_________________
LG, Syringa und Pfiffikus (03/08 )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids Foren-Übersicht -> Lockrer Plausch Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 105, 106, 107  Weiter
Seite 106 von 107
Gehe zu:  

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Treffen für Eltern hochbegabter Kinde... clementine Ankündigungen, Termine 0 08.02.2009, 01:28
Keine neuen Beiträge Noch mehr Kindermund..... küstenkids Lockrer Plausch 2 14.02.2008, 19:43
Keine neuen Beiträge Mein hochbegabter Ehemann... clementine Lockrer Plausch 28 24.04.2007, 21:57
Keine neuen Beiträge Bildungskongress zur Förderung Hochbe... jutta Ankündigungen, Termine 0 15.05.2006, 19:43
Keine neuen Beiträge Kindermund und so... eva Lockrer Plausch 15 07.03.2005, 16:54

Tags
Kinder



phpBB 2.0.23
Template by BMan1

BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz