Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids
Anlaufstelle für Leute mit Hochbegabten Ablegern - Meinungen, Berichte, Ratschläge, Austausch
***


 

Welcome Guest: Registrieren | Login
 
FAQ | Suchen | Mitgliederliste | Benutzergruppen
 

Die ultimativen Buchtipps - Alternativen zu Harry Potter


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids Foren-Übersicht -> Lockrer Plausch Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Pitsidia
Sponsor


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 12.12.2006
Beiträge: 921
Wohnort: Rhein-Main

BeitragVerfasst am: 09.09.2009, 21:19
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Ich bin völlig begeistert von meiner aktuellen Reiselektüre im doppelten Sinn:

In 80 Tagen um die Welt von Helge Timmerberg (Reisejournalist, hat für Stern, Merian geschrieben). Super geschrieben, total unterhaltsam und trotzdem mit einigen Lebensweisheiten gespickt, er macht sich nach vielen Reisen auf den Weg, den Jules Vernes Held Phileas Fogg gereist ist. Allerdings ist das auch die einzige Verbindung zu dem Klassiker.
Ich hatte neulich zwei Stunden Verspätung auf einem Heimflug und ich war fast dankbar für die Lesezeit!

;)
Viel Spaß!
Pitsidia
_________________
Pitsidia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
blaue elise
Sponsor



Anmeldungsdatum: 31.07.2005
Beiträge: 1098
Wohnort: irgendwo im Rheinland

BeitragVerfasst am: 16.10.2009, 14:43
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Hallo,

jr liebt diese Bücher

http://www.amazon.de/Skulduggery-Pleasant-Gentleman-mit-Feuerhand/dp/3785559224/ref=cm_cr_pr_product_top

Hat ein Horrorfilm-Drehbuchautor geschrieben, der der Meinung war, es müsste mal Gescheites für Kids geschrieben werden ;)

Was soll ich lang schreiben, wenn es euch interessiert guckt euch am besten die Rezensionen an.

Jr. ist schlicht am verzweifeln, weil er den 3.Band in der Bücherei nicht bekommt. Muss jetzt wohl in den sauren Apfel beißen und kostenpflichtig reservieren lassen.

Langsam stehen ja auch die Geschenkeorgien wieder an, da ist ja jeder Tipp hilfreich.

LG
Lisbeth
_________________
Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jojo



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 19.09.2009
Beiträge: 264

BeitragVerfasst am: 16.10.2009, 17:47
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

hej,
hier auch mal ein paar Buchtipps von uns, für 8-10-jährige (nicht primär die Phantasyschiene) und nicht alle ausgewiesene Kinderbücher, für Vielleser aber schon sehr geeignet, auch für Kinder, die sich für Gesellschaft/Politik interessieren.

____________________________________________________________

Abenteuer-
Klassiker:
»Tim Thaler« von James Krüss (es gibt 3 Bände, auch einen wunderbaren seltenen: »Nele oder das Wunderkind«, die wunderbar miteinander verwoben sind)
»In 80 Tagen um die Welt« von Jules Verne
»Krieg der Knöpfe« von Michel Galabru
»Robinson Crusoe« von Daniel Defoe
»Robin Hood« von Howard Pyle
»Momo«, »Der .... Wunschpunsch« und »Die unendliche Geschichte« von Michael Ende

sowie sämtl. Jules Verne, Stanislav Lem und , wenn man alte Reihen mag: sämtl. Karl May

- zeitgenössisch:
»Lerchenlicht« und »Sternenstunde« von Philip Reeve (Scifi Weltraumabenteuer)
»Die geheime Benedict-Gesellschaft« und »Die geheime Benedict-Gesellschaft und ihre Reise ins Abenteuer« von Trenton Lee Stewart (4 besond. begabte, eigensinnige Kinder erfüllen gemeinsam hochspannende Geheimmissionen)
»Löcher« und »Kleine Schritte« von Louis Sachar
»Oscar, Rico und die Tieferschatten«, »Oskar, Rico und das Herzgebreche«, » Beschützer der Diebe«, »Der mechanische Prinz«, »Paul 4 und die Schröders«... alle von Andreas Steinhöfel
»Nennt mich nicht Ismael« von Michael G. Bauer
»Mr. Vertigo« von Paul Auster (da gibt es auch noch mehr, das Kinder schon interessieren könnte)
»Sternenklar« von Ulrich Woelk (Astronomischer «Roman«
»Der geheime Schlüssel zum Universum« von Stephen Hawking (etwas leichterer Astronomischer Roman, hier schon ab und an erwähnt)

____________________________________________________________
Gesellschaftspolitische Kinder/Jugendbücher:

Klassiker:
»Stern ohne Himmel« von Leonie Ossowski (Kindheit im 3. Reich)
»Als Hitler das rosa Kaninchen stahl« von Judith Kerr (Kindheit im 3. Reich)
»Wer die Nachtigall stört« von Harper Lee (Rassenproblematik aus Kinderperspektive im Amerika in der 1 Hälfte des vorigen Jahrhunderts, aber zeitlos modern und unglaublich gut geschrieben)

zeitgenössisch:
»Das verlorene Land«, von Iris Lemanczyk (eindringliche Fluchtgeschichte zweier tibetischer Zwillingskinder)
»Der Junge im gestreiften Pyjama« von John Boyne (Kindheit im 3. Reich)

Bei diesen ernsten Büchern brauchen Kinder Gesprächsmöglichkeiten
_____________________________________________________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pitsidia
Sponsor


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 12.12.2006
Beiträge: 921
Wohnort: Rhein-Main

BeitragVerfasst am: 01.11.2009, 22:40
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Liebe Jojo,
gerade vorhin haben wir uns darüber unterhalten, ob Momo und Die unendliche Geschichte schon für unseren Großen (7einhalb, absoluter Vielleser) was sein könnte. Allerdings ist er recht sensibel. Die Bücherei gibt leider nix mehr her und bei den Büchern für 9-12jährige sind mir die Krimis und Romanzen schon zu heftig für einen 7jährigen.

Ich habe die unendliche Geschichte gelesen, als ich wesentlich älter war (ich glaube, so 15), aber es kann auch sein, dass sie da gerade erst rauskam.

Wie alt war Euer Kind?

Danke für weitere Hilfe:-)
Pitsidia
_________________
Pitsidia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ima



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 21.03.2007
Beiträge: 1471
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 02.11.2009, 09:03
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Also ich finde, man kann da zwischen Momo und der unendlichen Geschichte unterscheiden: Momo ist meiner Meinung nach schon was für einen 7jährigen, wobei ich finde, dass es sich auch sehr gut zum Zusammenlesen eignet, da man sich ja viel darüber unterhalten kann (sollte)... Die unendliche Geschichte ist einmal ein Stückchen länger und ich finde, da gibt´s ein paar Aspekte (bpsw. der Vater/Sohn-Konflikt etc), wo ich nicht wirklich sicher bin, ob das schon was für einen 7jährigen ist...
Aber das hängt sowieso von dem Kind und nicht nur von seinem Alter ab, nicht wahr Smile

Mein Kleiner liest grad (nachdem er alle 3 Eragons verschlungen und nochmal gelesen hat) mal wieder einen richtigen Klassiker:
"Die drei Musketiere" v. A.Dumas

(Ich muss dazu sagen, dass es mir einfach wichtig ist, d. Kindchen eben auch die "alten" Bücher/Schinken liest...)

Ach ja, und er hat aus meinem Bücherregal 2 Bücher mit "Sherlock Holmes"-Geschichten ausgekramt...
_________________
Ima
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jojo



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 19.09.2009
Beiträge: 264

BeitragVerfasst am: 02.11.2009, 11:02
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Hej Pitsidia,

also Momo hat mein großer mit 8 gelesen, meine kleine mit gerade 7 (geworden), dann aber weg gelegt: die Grauen Herren waren ihr zu unheimlich, sie hatte Angst um Momo (kurz davor hat sie allerdings sehr gespannt die »Brüder Löwenherz« gelesen und geliebt (was ja alleine auch nicht ohne ist, mit dem Tod der Brüder, aber der ging offensichtlich schnell genug). Den »Wunschpunsch« fand der große mit 7 zu uheimlich, hat ihn mit ende 8 dann gerne gelesen, die »Unendlich Geschichte« hatte mein großer mit 8, gleich nach Momo verschlungen und dann eben auch den Wunschpunsch.

Also ich denke, die legen weg, was ihnen noch nicht bekommt (das ist der große Vorteil von Büchern gegenüber Filmen), mein großer (9) hat schon in der Vorstellung, so doll er dicke Bücher liebt, z. B. Angst vor Harry Potter (da ist ihm zuviel Tod verbunden mit Mystik), davor hat er Angst, allein der Tod in der Literatur (Karl May oder »Der Malterser Falke«) macht ihm dagegen nichts aus.
»Robin Hood« hatte er mit 8 gelesen, ach verschlungen, und plötzlich auf den letzten Seiten, ganz blass geworden, abgebrochen: Robin Hood wurde doch ganz hinterrücks vergifted, lag nun lange totenbleich im Sterben und fühlte den Tod kommen... Das ging bei ihm gar nicht. Ebenso Krabat, das las ich letzten Sommer abends immer vor, und das ging bei ihm mit 8 fast noch nicht mal vorgelesen (zuviel Tod, zuviel Magie), während die kleine, damals 6-jährige, nicht genug davon bekam...

Was meine kleine heute 7-jährige im letzten Jahr gerne las (hatte auch der große vor ihr schon alle schon ausgeliehen) ist neben Lindgren, die Bücher von Paul Maar (aber die habt ihr dann wohl sicher auch schon alle durch), Gunnel Linde (Abenteuerbücher einer schwed. Kinderbuchautorin), manche Sachen von Klaus Kordon und so ziemlich alles von Andreas Steinhöfel (eher Jungsgeschichten, aber die lieben beide: ist zeitgenössisch, anspruchsvoll, witzig, spannend, aber nicht zu unheimlich). Außerdem natürlich immer wieder was von Cornelia Funke. Die hier genannten Autoren kriegt man alle auch gut in der Bücherei, stehen aber zum Großteil bei den Jugendbüchern (hat deiner vielleicht auch schon gelesen).

Mit sieben/fast 8 hatte mein großer übrigens Karl May für sich entdeckt (schier unendliche Schätze bei Freunden im Regal und in der Bücherei), dann kam Robinson Crusoe und außerdem fing er an Jules Verne (20.000 Meilen unter dem Meer, In 80 Tagen um die Welt und einige seiner Weltraumabenteuer) zu lesen, dessen Sprache (auch in der Übersetzung) ist sehr schön, es gibt bei ihm viele, heute eher ungewöhnliche Wörter, die interessant auch für Kinder sind und zu Fragen anregen.

Außerdem noch folgende 3 Bücher:
das o. schon g. »Das verlorene Land«, wirklich auch ganz toll schon für jüngere, aber eben sehr dokumentarisch (das ist für manche noch ziemlich ungewohnt). Und, sehr unterhaltend, dick, spannend und aber nicht zu unheimlich sind die »Benedict-Gesellschaft«-Bücher und ganz toll auch schon für Jüngere: »Iwein Löwenritter« (von Felicitas Hoppe nacherzählte Rittersage des H v. d. Aue-Grals-Epos). Diese Bücher sind aber, da noch rel. neu, leider meist n. n. in der Bücherei erhältlich.

Ganz wichtig: die wenigen Bücher die noch nichts sind (aus Grusel o. a. Gründen nicht fertig gelesen werden), sofern es die eigenen sind, unbedingt für eine Zeit außer Sichtweite bringen (die Furcht lässt sonst nicht nach!), dann aber, nach ein paar Monaten wieder entdeckt, sind die wieder interessant.

Die von Ima empfohlenen »Drei Musketiere« und »Sherlock Homes« sind auch tolle Ideen, die bestimmt schon mit 7 gut gehen (hatten meine aber bisher n. n.)

Welche Bücher/Autoren mag denn dein Sohn (Abenteuer, Phanatsy, Krimi, Sach-, Geschichts-)?

viele Grüße, jojo


Zuletzt bearbeitet von jojo am 02.11.2009, 21:53, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Synkopia
Sponsor 2010/2011


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 09.03.2007
Beiträge: 1496
Wohnort: Nord-Württemberg

BeitragVerfasst am: 02.11.2009, 13:03
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Hallo Pitsidia!

Viele der Bücherei-Bücher für 9-12-Jährige hier bei uns sind vor allem wegen des Umfangs dort eingeordnet und weder besonders gruselig noch voller Liebesgeschichten. Da sind noch viele durchaus harmlose richtige Kinderbücher dabei, vor allem die älteren.

Vielleicht könnt Ihr ja bei Euch nochmal einen gezielteren Blick drauf werfen oder nachfragen. Bei Viellesern Lesenachschub ausschließlich selbst zu kaufen, ist ziemlich teuer. rolleys

Ein Freund, der auch gerne liest und andere Bücher besitzt, als man selbst, ist natürlich am praktischsten - meine Älteste leiht gerade jede Woche mehrere Bücher bei Ihrer besten Freundin aus. ;)

Liebe Grüße
_________________
Synkopia mit Tochter (*7/95), Sohn (*4/97), Tochter (*6/99) und Sohn (*9/04)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ima



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 21.03.2007
Beiträge: 1471
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 07.11.2009, 17:59
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Eine etwas dringende weil grad sehr gegenwärtige Frage:

Kennt wer v. euch

"Rumo und die Wunder im Dunkeln"

v. Walter Moers?

Ich hab das Hörbuch bekommen mit großer Empfehlung, dass es super gut und lustig wäre, wn auch etwas gruseliger als Käptn Blaubär...
Nun hab ich also die erste CD angemacht, hört sich auch recht lustig an... Jetz habe ich aber grad nebenbei mal auf amazon ein paar Rezensionen dazu gelesen und da steht, dass es partout NIX für Kinder sein soll, weil teilweise richtig blutig und brutal... Jetzt hören wir da aber grad rein, es ist bisher eher sehr witzig weil ironisch... Ich hab Kindchen die Rezension vorgelesen und er meinte "Ach was, egal, ich kenn ja Käptn Blaubär..."...

Hmm, ich hab ja k Ahnung... Kann mir wer hier was dazu sagen? Sollte ich mich doch lieber durchsetzen und ausmachen?
_________________
Ima
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pitsidia
Sponsor


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 12.12.2006
Beiträge: 921
Wohnort: Rhein-Main

BeitragVerfasst am: 14.11.2009, 22:52
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Hallo,

ich kann Imas Frage leider nicht beantworten...
wollte mich aber nochmal bedanken für die vielen guten Tipps!!
Roald Dahl haben wir auch gerade entdeckt. Und ich werde mir die anderen Sachen auch anschauen. Die Bücherein gibt zur Zeit wirklich wenig her, aber das ändert sich in einem halben Jahr sicher wieder.

Er liest sehr "Alltagsgeschichten" mit viel Humor (die Millie-Bücher z.B.), Fussballgeschichten (außer Wilde Kerle - gottseidank!), "leichte" Krimis, Indianer, Ritter, historischer Hintergrund usw.,...eigentlich hat er bisher alle Bücher gefressen, außer solche Problem-Geschichten mit getrennten Eltern, sterbenden Großeltern u.ä. Er entspannt damit, da darf´s nicht zu schwer sein - so wie bei mir.

Es müßte vom Umfang her einfach mal etwas länger halten, die meisten Bücher hat er an 1-2 Abenden durch. Entweder schleppe ich also 10 Bücher aus der Bücherei heim oder ich renne da 2x die Woche hin. Ich find´s ja toll, aber ein bisschen stressig ist es auch.

Die anderen Kinder in der Umgebung lesen entweder nicht oder eben noch die dünnen großgedruckten Bücher...das haben wir schon versucht.

Vielleicht hab ich mit meiner neuen Liste voll Eurer Ideen wieder ne Weile Ruhe ;)
Viele Grüße
Pitsidia
_________________
Pitsidia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ranunkel



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 25.04.2008
Beiträge: 305
Wohnort: Schleswig-Holstein/nahe Kiel

BeitragVerfasst am: 25.01.2010, 13:39
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Hallo,
ich habe einen neuen Tipp, der besonders für Teenager-Knaben geeignet ist:
Der Frosch hat sein Weihnachtsgeschenk-Buch
"Das Gegenteil von oben" von Oliver Uschmann
geradezu verschlungen und zum besten Buch seit langem erkoren.
Hat mich sehr gefreut, weil er nicht gerade eine Leseratte vor dem Herrn ist (zumindest an unseren familiären Maßstäben gemessen).
Vielleicht könnt ihr auch den einen oder anderen eurer Söhne damit glücklich machen.
LG ranunkel
_________________
Die ersten Menschen waren nicht die letzten Affen.
(Erich Kästner)
*******
mit Schnecke 7/92 und Frosch 8/95
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Svea
Sponsor 2010/2011


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 4746
Wohnort: St. Olaf ;-) (BW)

BeitragVerfasst am: 25.01.2010, 18:53
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Sehr lesenswert sind die beiden folgenden Serien:

http://www.amazon.de/Schule-Magier-geheime-Portal-Band/dp/3570134407/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1264438242&sr=8-1

Sehr an Harry Potter angelehnt, aber trotzdem lesenswert.

http://www.amazon.de/Das-Buch-Zeit-Band-steinerne/dp/3401060708/ref=pd_sim_b_2

Spannend und auch als Lesefutter für größere Kids geeignet Smile

Svea
_________________
Wer das Konzept der Unendlichkeit verstehen will, muss nur das Ausmaß menschlicher Dummheit betrachten.
Voltaire
Svea
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fynn



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 26.03.2010
Beiträge: 198
Wohnort: Hampshire UK

BeitragVerfasst am: 09.04.2010, 13:52
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Mein all time favourite Jugendbuch
"Es gibt hier nur zwei Richtungen, Mister"
von...hab ich vergessen...ah Reinhold Ziegler
Aber ein tolles Buch für alle kids die von Amerika träumen...
hier
http://www.amazon.de/gibt-hier-zwei-Richtungen-Mister/dp/3407787189
winkie
_________________
Patty mit Mann, boy, geb. Aug 2003 und girl, geb. Juli 2005

Lass Dich nicht unterkriegen, sei frech und wild und wunderbar!
(Pippi Langstrumpf)

Steckbrief
fynn
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Siti



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 18.10.2005
Beiträge: 536
Wohnort: Südl. Schleswig-Holstein

BeitragVerfasst am: 09.04.2010, 20:25
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

so ich trage auch mal wieder was zur Jugendliteratur bei:

Percy Jackson - Diebe im Olymp

handelt von einem Jungen, der überall probleme hat und sich total anders fühlt nur um plötzlich festzustellen, dass er der sohn von Poseidon ist *ups*

davon gibt es insgesamt 3 Teile, sohni verschlingt grad den zweiten, ich habe den ersten am wickel, sehr genial!

Dann mal für die Mädchenfraktion:

Kerstin Gier: Rubinrot, Saphierblau

handelt von einem Mädchen, dass ein familiäres Zeitreise-Gen abbekommen hat und völlig unvorbereitet aber mit viel humor in ein skuriles London-in-allen-Zeiten-Abenteurer versinkt. hier warte ich auch schon sehnsüchtig auf Teil 3 (Smaragdgrün)
_________________
Liebe Grüße von
Siti

"Dumm ist der, der Dummes tut." Mrs. Gump
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alice
Sponsor


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 07.03.2005
Beiträge: 2419
Wohnort: Bayerisch-Schwaben

BeitragVerfasst am: 10.04.2010, 12:20
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Hi Siti, die beiden finde ich auch gut. Der letzte Band von Rubinrot, Saphirblau erscheint im November - ich würde raten, erst kurz davor anzufangen, dann muss man nicht so lange warten, wie es weitergeht.

Für jüngere Fantasy-Fans kann ich "Beast Quest" empfehlen, das liest sich weg wie nix und ist für Kinder, die gerade richtig ins Lesen kommen, sehr geeignet.

Gut fand ich "Der magische Dieb". Leider gibt es davon noch keine weiteren Bücher. Den ersten Band fand ich aber vielversprechend.
_________________
Alice
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sigiruna
Sponsor 2010/2011


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 21.04.2006
Beiträge: 898
Wohnort: nicht mehr Nordfriesland!!!!

BeitragVerfasst am: 10.04.2010, 18:27
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Percy Jackson liest die Kleine gerade in der Schule - und will sofort den nächsten Band.
Weil es den aber noch nicht als paperback gibt, muss sie sich einstweilen mit der Wellerläufer-Trilogie trösten.
_________________
Sigiruna
mit
Sohn 6/93, Dozent; Töchti 2/96, Mathemaster in Arbeit; Tertia 7/98, Studium
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Freundeskreis netter Leute mit schlauen Kids Foren-Übersicht -> Lockrer Plausch Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 4 von 6
Gehe zu:  

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Buchtipps für 10-Jährige Moffi Stoffsammlung 6 03.10.2011, 09:38
Keine neuen Beiträge Harry Potter Kino-Film, letzter Teil simmi Lockrer Plausch 18 25.07.2011, 11:36
Keine neuen Beiträge harry potter - zum lesen freigeben? ripley Der ganz alltägliche Wahnsinn 10 25.05.2010, 22:50
Keine neuen Beiträge Suche: Fotografie für Kinder (Buchtipps) May Stoffsammlung 4 27.08.2009, 12:27
Keine neuen Beiträge Harry Potter in Deutsch Svea Bazar 3 17.10.2008, 13:02

Tags
Chat



phpBB 2.0.23
Template by BMan1

BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz